Part 335Part 337

Bibel - Teil 00336/31169: 1. Mose 13,17: Darum mach dich auf und durchzieh das Land in die Länge und Breite, denn dir will ich's geben.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
1013017
Preview
Luther 1984:Darum mach dich auf und durchzieh das Land in die Länge und Breite, denn dir will ich's geben.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wohlan, durchziehe das Land nach seiner Länge und Breite, denn dir will ich es geben!»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Mache dich auf, und durchwandere das Land seiner Länge nach und seiner Breite nach! Denn dir will ich es geben-a-. -a) 1. Mose 12,7.
Schlachter 1952:Mache dich auf, durchziehe das Land seiner Länge und Breite nach! Denn dir will ich es geben.
Zürcher 1931:Auf, durchziehe das Land in die Länge und in die Breite; denn dir will ich es geben.
Luther 1912:Darum so mache dich auf und ziehe durch das Land in die Länge und Breite; denn dir will ich’s geben.
Buber-Rosenzweig 1929:Auf, ergeh dich im Land, die Länge und Breite, denn ich gebe es dir.
Tur-Sinai 1954:Auf, durchzieh das Land nach seiner Länge und seiner Breite; denn dir will ich es geben.»
Luther 1545 (Original):Darumb so mach dich auff, vnd zeuch durch das Land, in die lenge vnd breite, denn dir wil ichs geben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum so mach dich auf und zeuch durch das Land in die Länge und Breite; denn dir will ich's geben.
NeÜ 2021:Mach dich auf, und durchziehe das Land nach allen Richtungen! Denn dir will ich es geben.
Jantzen/Jettel 2016:Mache dich auf. Durchziehe das Land seiner Länge nach und seiner Breite nach, denn b)dir gebe ich es.“ a) a) 1. Mose 13,15; 4. Mose 13,17; 13, 25-26; b) dir 1. Mose 12,7; 15, 7
English Standard Version 2001:Arise, walk through the length and the breadth of the land, for I will give it to you.
King James Version 1611:Arise, walk through the land in the length of it and in the breadth of it; for I will give it unto thee.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 14: Als Lot gegangen war, bestätigte der Herr seine Bundesverheißung an Abram (1. Mose 12,1-3). Eindruckvoll und unmissverständlich überschrieb der Herr das Land dauerhaft an Abram und seine Nachkommen (V. 14 – schaue in alle Himmelsrichtungen, und V. 17 – durchziehe das Land in alle Richtungen) und erklärte, dass Abram sich zu einem unzählbaren Volk vermehren werde (V. 16 – wie der Staub).

Files

html (5.06 kB)