Bibel - Teil 00903/31169: 1. Mose 31,29: Ich hätte wohl so viel Macht, daß ich euch Böses antun könnte; aber eures Vaters Gott hat diese Nacht zu mir gesagt: Hüte dich, mit Jakob anders zu reden als freundlich.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
1031029
Preview
Luther 1984:Ich hätte wohl so viel Macht, daß ich euch Böses antun könnte; aber eures Vaters Gott hat diese Nacht zu mir gesagt: Hüte dich, mit Jakob anders zu reden als freundlich.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Es stände nun wohl in meiner Macht, dir übel mitzuspielen; aber der Gott deines Vaters hat gestern Nacht zu mir gesagt: ,Hüte dich ja davor, mit Jakob anders als freundlich zu reden!'
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Es stünde in der Macht meiner Hand, übel mit euch zu verfahren. Aber der Gott eures Vaters hat gestern nacht zu mir geredet und gesagt: Hüte dich, mit Jakob Gutes oder Böses zu reden-a-! -a) 1. Mose 24,50; 2. Samuel 13,22.
Schlachter 1952:Es stünde in meiner Macht, euch Übles zu tun; aber der Gott eures Vaters hat gestern zu mir gesagt: Hüte dich, daß du mit Jakob anders als freundlich redest!
Zürcher 1931:Ich hätte wohl die Macht, dir Übles zu tun, aber der Gott deines Vaters hat heute nacht zu mir gesprochen: Hüte dich, Jakob mit irgendeinem Wort zur Rede zu stellen!
Luther 1912:Und ich hätte wohl so viel Macht, daß ich euch könnte Übles tun; aber eures Vaters Gott hat gestern zu mir gesagt: Hüte dich, daß du mit Jakob nicht anders als freundlich redest.
Buber-Rosenzweig 1929:Gottmächtig ists meiner Hand, euch Böses zu erweisen. Aber der Gott eures Vaters sprach gestern abend zu mir, sprach: Hüte dich, daß du etwa mit Jaakob vom Guten weg zum Bösen hin redetest.
Tur-Sinai 1954:Es steht in meiner Hand, übel mit euch zu verfahren; doch der Gott eures Vaters hat nächtens zu mir gesprochen: ,Hüte dich mit Jaakob zu sprechen im Guten oder im Bösen!'
Luther 1545 (Original):Vnd ich hette, mit Gottes hülffe, wol so viel macht, das ich euch künd vbels thun, Aber ewrs vaters Gott hat gestern zu mir gesagt, Hüte dich, das du mit Jacob nicht anders denn freundlich redest.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und ich hätte mit Gottes Hilfe wohl so viel Macht, daß ich euch könnte Übels tun; aber eures Vaters Gott hat gestern zu mir gesagt: Hüte dich, daß du mit Jakob nicht anders denn freundlich redest!
NeÜ 2021:Ich hätte sehr wohl die Macht, euch übel mitzuspielen, aber der Gott eures Vaters hat mich letzte Nacht gewarnt und mir gesagt: 'Hüte dich, mit Jakob anders als freundlich zu reden!'
Jantzen/Jettel 2016:Es wäre in der Macht meiner Hand, 1) euch Böses zu tun. Aber der a)Gott ‹der Mächtige / die Gottheit› eures Vaters hat gestern Nacht zu mir geredet ‹und gesagt›: b)‚Hüte dich, mit Jakob Gutes oder Böses zu reden!’
a) Gott 1. Mose 31,42 .53; 28, 13;
b) Hüte Apostelgeschichte 5,38-39
1) w.: Es ist zu Gott meine Hand; d. i. sprichwörtl. für: Die Macht liegt in meiner Hand; es ist in der Macht meiner Hand (Vgl. Micha 2,1.)
English Standard Version 2001:It is in my power to do you harm. But the God of your father spoke to me last night, saying, 'Be careful not to say anything to Jacob, either good or bad.'
King James Version 1611:It is in the power of my hand to do you hurt: but the God of your father spake unto me yesternight, saying, Take thou heed that thou speak not to Jacob either good or bad.
John MacArthur Studienbibel:31, 27: Mit seinen Fragen bestand Laban auf seinem Recht auf eine angemessene Verabschiedung seiner Familie. Damit tadelte er die Gedankenlosigkeit Jakobs ihm gegenüber.

Files

html (6.16 kB)