Part 14235Part 14237

Bibel - Teil 14236/31169: Psalm 22,17: Denn Hunde haben mich umgeben, und der Bösen Rotte hat mich umringt; / sie haben meine Hände und Füße durchgraben. / -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19022017
Preview
Luther 1984:Denn Hunde haben mich umgeben, und der Bösen Rotte hat mich umringt; / -a-sie haben meine Hände und Füße durchgraben. / -a) Johannes 20,25.27.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ach, Hunde umgeben mich rings, / eine Rotte von Übeltätern umkreist mich; / sie haben mir Hände und Füße durchbohrt. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn Hunde haben mich umgeben, / eine Rotte von Übeltätern hat mich umzingelt. / Sie haben meine Hände und meine Füße durchgraben-1a-. / -1) so mit LXX. And. altÜs: «gebunden». MasT: «eine Rotte von Übeltätern hat mich umzingelt, meine Hände und Füße wie die eines Löwen.» a) Johannes 19,18; 20, 25.27.
Schlachter 1952:Denn Hunde umringen mich, / eine Rotte von Übeltätern schließt mich ein; / sie haben meine Hände und Füße durchgraben. /
Zürcher 1931:Denn Hunde lagern rings um mich, / und mich umkreist die Rotte der Übeltäter; / sie durchbohren mir Hände und Füsse. /
Luther 1912:Denn Hunde haben mich umgeben, und der Bösen Rotte hat mich umringt; a) sie haben meine Hände und die Füße durchgraben. - a) Johannes 20,25.27.
Buber-Rosenzweig 1929:Hunde haben mich ja umringt, umkreist mich eine Rotte von Bösgesinnten, sie fesseln mir Hände und Füße,
Tur-Sinai 1954:Sie haben mich umstellt wie Leuen / der Übeltäter Bande mich umringt / wie Löwen, Hände mir und Füße /
Luther 1545 (Original):Denn Hunde haben mich vmbgeben, Vnd der bösen Rotte hat sich vmb mich gemacht, Sie haben meine Hende vnd Füsse durchgraben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn Hunde haben mich umgeben, und der Bösen Rotte hat sich um mich gemacht; sie haben meine Hände und Füße durchgraben.
NeÜ 2021:(17) denn mich umlauert die Meute der Hunde. / Übles Gesindel hat mich umringt / und hat mir Hände und Füße durchbohrt.
Jantzen/Jettel 2016:denn Hunde haben mich umgeben, eine Schar von Bösgesinnten hat mich umzingelt. Sie haben meine Hände und Füße durchgraben 1). a)
1) o.: durchbohrt; das seltene hebr. Wort KA-RAH muss man so übersetzen; das wussten die jüdischen Übersetzer, die das AT ins Gr. übersetzten, und verwendeten für dieses Wort OORUKSAN, d. h.: „[durch]gruben; durchbohrten“. Die Masoreten vokalisierten in der nachchristlichen Zeit (im 8. Jh.) das Verb so, dass man nicht mehr „durchbohren“ bzw. „durchgraben“ verstehen sollte. (Vgl. Peters.)
a) Philipper 3,2; Offenbarung 22,15; Markus 15,16 .17 .18 .19 .20; Lukas 23,23 .33 .35-37; Jesaja 53,5; Sacharja 12,10; Lukas 24,39; Johannes 20,25 .27
English Standard Version 2001:For dogs encompass me; a company of evildoers encircles me; they have pierced my hands and feet
King James Version 1611:For dogs have compassed me: the assembly of the wicked have inclosed me: they pierced my hands and my feet.
John MacArthur Studienbibel:22, 1: Dieser Psalm präsentiert dem Leser einen bedeutenden Stimmungswechsel. Die ersten 22 Verse sind von Wehklage charakterisiert, doch die letzten 10 Verse von Lobpreis und Danksagung. Dieser dramatische Wechsel von Wehklage zum Lobpreis beruht auf Gebet. Der Psalm beschreibt die Erfahrung, zunächst von Gott verlassen und dann von Gott gefunden und erfüllt zu sein. Er wurde unmittelbar auf David angewendet und schließlich auf den größeren David, den Messias. Das NT enthält 15 messianische Zitate oder Anspielungen auf diesen Psalm, weshalb er in der Urkirche bisweilen als »fünftes Evangelium« bezeichnet wurde. I. Die Hoffnungslosigkeit des Psalmisten (22, 2-11) A. Seine Hoffnungslosigkeit und Nationalgeschichte (22, 2-6) B. Seine Hoffnungslosigkeit und Geburtsgeschichte (22, 7-11) II. Das Gebet des Psalmisten (22, 12-22) A. Keine Hilfe in Sicht (22, 12-19) B. Gottes Hilfe in Sicht (22, 20-22) III. Die Zeugnisse und die Anbetung des Psalmisten (22, 23-32) A. Die persönliche Anstimmung des Lobpreises (22, 23-26) B. Die gemeinschaftliche Fortsetzung des Lobpreises (22, 27-32) 22, 1 »Hindin der Morgenröte.« Diesen einzigartigen Ausdruck in der Überschrift versteht man wahrscheinlich am besten als Angabe der Melodie.

Files

html (7.11 kB)