Part 14461Part 14463

Bibel - Teil 14462/31169: Psalm 36,5: Sie trachten auf ihrem Lager nach Schaden / und stehen fest auf dem bösen Weg und scheuen kein Arges. -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19036005
Preview
Luther 1984:Sie -a-trachten auf ihrem Lager nach Schaden / und stehen fest auf dem bösen Weg und scheuen kein Arges. -a) Micha 2,1.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Unheil sinnt er auf seinem Lager, / tritt hin auf den Weg der Bosheit, / das Schlechte verabscheut er nicht.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Bosheit ersinnt er auf seinem Lager-a-; / er betritt einen Weg, der nicht gut ist-b-; / Böses verschmäht er nicht. / -a) Micha 2,1. b) Jesaja 65,2.
Schlachter 1952:Auf seinem Lager brütet er Bosheit aus, / er stellt sich auf keinen guten Weg / und scheut kein Arges. /
Zürcher 1931:Frevel sinnt er auf seinem Lager, / tritt hin auf schlimmen Weg, / das Arge scheut er nicht. -Micha 2,1.
Luther 1912:sondern sie trachten auf ihrem Lager nach Schaden und stehen fest auf dem bösen Weg und scheuen kein Arges. - Micha 2,1.
Buber-Rosenzweig 1929:Arg plant er noch auf seinem Lager, er stellt sich auf den unguten Weg, nicht überdrüssig wird er des Bösen.
Tur-Sinai 1954:Trug trachtet er auf seinem Lager / und stellt sich auf unguten Weg / verwirft das Böse nicht.
Luther 1545 (Original):Sondern sie trachten auff jrem Lager nach schaden, Vnd stehen fest auff dem bösen weg, Vnd schewen kein arges. -[Lager] Das ist, On auffhören, rugen nicht etc.
Luther 1545 (hochdeutsch):sondern sie trachten auf ihrem Lager nach Schaden und stehen fest auf dem bösen Wege und scheuen kein Arges.
NeÜ 2021:(5) Schon im Bett brütet er die Bosheit aus. / Er bleibt bei seinem schlimmen Tun. / Das Böse verabscheut er nicht.
Jantzen/Jettel 2016:Bosheit ersinnt er auf seinem Lager. Er stellt sich auf einen Weg, der nicht gut ist. Das Böse verabscheut er nicht. a) a) Micha 2,1; Jesaja 65,2; Psalm 52,5; 97, 10; Amos 5,15; Römer 12,9
English Standard Version 2001:He plots trouble while on his bed; he sets himself in a way that is not good; he does not reject evil.
King James Version 1611:He deviseth mischief upon his bed; he setteth himself in a way [that is] not good; he abhorreth not evil.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:36, 1: In diesem Psalm kann man mindestens 3 Themen entdecken: 1.) Weisheit, V. 2-5; 2.) Lobpreis, V. 6-10. und 3.) Gebet, V. 11-13. Mit seiner Beschreibung der menschlichen Verdorbenheit erinnert Psalm 36 an Psalm 14 und außerdem an Davids persönliches Sündenbekenntnis aus Psalm 32. Paulus zitierte aus Psalm 36,1, um seine Liste von 14 Anklagen gegen die ganze Menschheit in Römer 3,10-18 abzurunden. Von seiner Gesamtstruktur her liefern Davids zwei verschiedene Stimmungen in Psalm 36 Beispiele für seine fortdauernde Suche nach Ausgewogenheit hinsichtlich der Realitäten der menschlichen Verdorbenheit und des göttlichen Wohlwollens. I. Davids Stimmung: Bedachtsamkeit (36, 2-10) A. Seine Überlegungen zur Untreue des Menschen (36, 21-5) B. Seine Überlegungen zur Treue Gottes (36, 6-10) II. Davids Stimmung: Abhängigkeit (36, 11-13) A. Erreicht durch Gebet (36, 11.12) B. Angekündigt durch Perspektive (36, 13) 36, 1 Der Begriff »Knecht«, der in Psalm 35,27 vorkam, taucht hier in der Überschrift auf. Er ist mit einer Bundesbeziehung verknüpft und betont die Unterwerfung unter Gott und den Dienst für ihn. Zur Anwendung dieses Begriffs auf David in den Psalmtexten vgl. 78, 70; 89, 3.

Files

html (6.45 kB)