Part 14548Part 14550

Bibel - Teil 14549/31169: Psalm 40,2: Ich harrte des HERRN, / und er neigte sich zu mir und hörte mein Schreien. /

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19040002
Preview
Luther 1984:Ich harrte des HERRN, / und er neigte sich zu mir und hörte mein Schreien. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Geduldig hatte ich des HErrn geharrt: / da neigte er sich zu mir und hörte mein Schreien; /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Beharrlich habe ich auf den HERRN geharrt, / und er hat sich zu mir geneigt und mein Schreien gehört-a-. / -a) Psalm 18,7.
Schlachter 1952:Beharrlich habe ich auf den HERRN geharrt, / da neigte er sein Ohr zu mir und erhörte mein Schreien /
Zürcher 1931:Unerschüttert harrte ich des Herrn, / und er neigte sich zu mir und hörte mein Schreien. /
Luther 1912:Ich harrte des Herrn; und er neigte sich zu mir und hörte mein Schreien
Buber-Rosenzweig 1929:- Erhofft, erhofft habe ich IHN, und er hat sich zu mir geneigt, hat mein Stöhnen erhört.
Tur-Sinai 1954:«Gehofft, gehoffet hab ich auf den Ewigen: / er neigte sich zu mir und hörte auf mein Schrein /
Luther 1545 (Original):Ich harret des HERRN, Vnd er neiget sich zu mir, vnd höret mein schreien.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich harrete des HERRN; und er neigete sich zu mir und hörete mein Schreien
NeÜ 2021:(2) Immer habe ich auf Jahwe gehofft, / und er hat sich mir zugewandt, / hat mein Rufen gehört.
Jantzen/Jettel 2016:Ich harrte und harrte 1) auf den HERRN, und er neigte sich zu mir und hörte mein innigstes Rufen 2). a) 1) w.: Mit Harren harrte ich 2) o.: meinen Hilferuf; mein Rufen um Hilfe a) Psalm 25,3*; 38, 16; Psalm 18,7; 28, 6; 34, 16; Klagelieder 3,56; Hebräer 5,7
English Standard Version 2001:I waited patiently for the LORD; he inclined to me and heard my cry.
King James Version 1611:I waited patiently for the LORD; and he inclined unto me, and heard my cry.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:40, 1: Psalm 40 beginnt mit einer überschwänglichen Danksagung und endet mit einer Mischung aus Gebet und Wehklage (vgl. die Entwicklung von Psalm 27). Außerdem sind die letzten 5 Verse von Psalm 40 nahezu identisch mit Psalm 70. Überall in diesem Psalm tauchen wichtige Verbindungen auf: die erste zwischen dem theokratischen König als Einzelperson und der Gemeinschaft des theokratischen Volkes. Darüber hinaus ist vom Blickwinkel der ntl. Offenbarung betrachtet in V. 7-9 eine Verbindung zum größeren David im Ansatz enthalten (vgl. Hebräer 10,5-7). Beispiele aus der Vergangenheit und Gebete bezüglich einer gegenwärtigen Plage prägen den Psalm von Anfang bis Ende. In seiner Einstellung zeigte David, dass er verstand, wie wichtig das ist, wozu Paulus in Römer 12,1.2 ausdrücklich aufforderte. Diese Elemente machen nur einen Teil der Reichhaltigkeit von Psalm 40 aus. Die folgenden Anmerkungen helfen Davids gedankliche Entwicklung innerhalb dieser 18 Verse mitzuverfolgen: Zwei Situationen bilden den Rahmen von Davids veröffentlichtem Ausdruck von Anbetung in Psalm 40. I. Ein Beispiel aus einer früheren Situation (40, 2-11) A. Die gnädige Rettung durch Gott (40, 2-4) B. Die reichhaltigen Ressourcen in Gott (40, 5.6) C. Die motivierten Antworten an Gott (40, 7-11) II. Gebete für die gegenwärtige Situation (40, 12-18)

Files

html (6.04 kB)