Part 14833Part 14835

Bibel - Teil 14834/31169: Psalm 59,2: Errette mich, mein Gott, von meinen Feinden / und schütze mich vor meinen Widersachern. /

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19059002
Preview
Luther 1984:Errette mich, mein Gott, von meinen Feinden / und schütze mich vor meinen Widersachern. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Rette mich von meinen Feinden, mein Gott! / sei mir ein Schutz vor meinen Widersachern! /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Befreie mich von meinen Feinden, mein Gott! / Bring mich in Sicherheit-1- vor denen, die sich gegen mich erheben-a-! / -1) w: «Mach mich unzugänglich», «hoch». a) Psalm 7,2.
Schlachter 1952:Mein Gott, errette mich von meinen Feinden, / befreie mich von meinen Widersachern! /
Zürcher 1931:Errette mich vor meinen Feinden, mein Gott, / vor meinen Widersachern beschütze mich. /
Luther 1912:Errette mich, mein Gott, von meinen Feinden und schütze mich vor denen, so sich wider mich setzen.
Buber-Rosenzweig 1929:Vor meinen Feinden rette mich, mein Gott, steilhin entrücke mich vor den gegen mich Aufgestandnen!
Tur-Sinai 1954:«Errette mich, mein Gott, vor meinen Feinden / vor meinen Widersachern birg mich! /
Luther 1545 (Original):Errette mich mein Gott von meinen Feinden, Vnd schütze mich fur denen, so sich wider mich setzen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Errette mich, mein Gott, von meinen Feinden und schütze mich vor denen, so sich wider mich setzen!
NeÜ 2021:(2) Entreiß mich meinen Feinden, mein Gott! / Schütze mich vor meinen Gegnern!
Jantzen/Jettel 2016:Entreiße mich meinen Feinden, mein Gott! Rücke mich empor 1) von denen, die gegen mich aufstehen! a) 1) o.: Rücke mich in [unerreichbare] Höhe; d. h.: Setze mich in Sicherheit vor …; Schütze mich vor … a) Psalm 7,2; 18, 49; 20, 2; 71, 4; 143, 9
English Standard Version 2001:Deliver me from my enemies, O my God; protect me from those who rise up against me;
King James Version 1611:Deliver me from mine enemies, O my God: defend me from them that rise up against me.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:59, 1: Dieser Psalm besteht aus einer weiteren Reihe von Wehklagen, mit denen der Psalmist Gott bittet, ihn vor seinen Peinigern zu verteidigen. Der Psalm ist eine Mischung aus Gebeten, negativen Beschreib ungen des Feindes, Verwünschungen und Lob Gottes. Obgleich er geschrieben wurde, als David König über Israel war, erinnert der Psalm an eine frühere Zeit der Angst, als Saul David nach dem Leben trachtete (1. Samuel 19,11). Letztendlich wird die Wehklage durch Davids starke Zuversicht in Gottes Souveränität umgewandelt in ein Lied der Gewissheit. I. Bitte um Gottes Rettung (59, 2-16) II. Lob für Gottes Verteidigung (59, 17.18) 59, 1 Verdirb nicht. S. Anm. zu Psalm 57,1. Miktam. S. Anm. zu Psalm 16,1. Saul … um ihn zu töten. Hintergrund des Psalms ist 1. Samuel 19,11. Davids Frau (Sauls Tochter) half David, mitten in der Nacht durch ein Fenster zu fliehen.

Files

html (5.64 kB)