Part 14842Part 14844

Bibel - Teil 14843/31169: Psalm 59,11: Gott erzeigt mir reichlich seine Güte, / Gott läßt mich auf meine Feinde herabsehen. /

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19059011
Preview
Luther 1984:Gott erzeigt mir reichlich seine Güte, / Gott läßt mich auf meine Feinde herabsehen. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Mein Gott kommt mir entgegen mit seiner Gnade; / Gott läßt meine Lust mich sehn an meinen Feinden. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Mein gnädiger Gott wird mir zuvorkommen; / Gott wird mich (herab) sehen lassen auf meine Feinde-a-. / -a) Psalm 54,9; 118, 7.
Schlachter 1952:Mein Gott wird mir entgegenkommen mit seiner Gnade; / Gott wird mich meine Lust sehen lassen an meinen Feinden. /
Zürcher 1931:Mein Gott kommt mir entgegen mit seiner Güte; / Gott lässt mich meine Lust sehen an meinen Feinden. / -Psalm 54,9; 92, 12.
Luther 1912:Gott erzeigt mir reichlich seine Güte; Gott läßt mich a) meine Lust sehen an meinen Feinden. - a) Psalm 54,9.
Buber-Rosenzweig 1929:Mein Gott der Huld überrascht mich, Gott läßt mich niedersehn auf meine Verleumder. -
Tur-Sinai 1954:Vor mich kommt meiner Liebe Gott / Gott läßt michs schaun an meinen Feinden.
Luther 1545 (Original):Gott erzeigt mir reichlich seine Güte, Gott lesst mich meine lust sehen an meinen Feinden. -[Gott erzeigt] Gott thut mir mehr guts, denn sie mir böses thun künnen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Gott erzeigt mir reichlich seine Güte; Gott läßt mich meine Lust sehen an meinen Feinden.
NeÜ 2021:(11) Und mein gnädiger Gott kommt mir zuvor! / Nun blicke ich auf meine Feinde herab.
Jantzen/Jettel 2016:Mein Gott kommt mir mit seiner Freundlichkeit 1)* zuvor. 2) Gott lässt mich herabschauen* auf meine Nachsteller. a) 1) ‹und Gnade› 2) o.: Der Gott meiner Gnade wird mir zuvorkommen a) Psalm 21,4; 79, 8; Jesaja 65,24; Psalm 54,9*
English Standard Version 2001:My God in his steadfast love will meet me; God will let me look in triumph on my enemies.
King James Version 1611:The God of my mercy shall prevent me: God shall let me see [my desire] upon mine enemies.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:59, 1: Dieser Psalm besteht aus einer weiteren Reihe von Wehklagen, mit denen der Psalmist Gott bittet, ihn vor seinen Peinigern zu verteidigen. Der Psalm ist eine Mischung aus Gebeten, negativen Beschreib ungen des Feindes, Verwünschungen und Lob Gottes. Obgleich er geschrieben wurde, als David König über Israel war, erinnert der Psalm an eine frühere Zeit der Angst, als Saul David nach dem Leben trachtete (1. Samuel 19,11). Letztendlich wird die Wehklage durch Davids starke Zuversicht in Gottes Souveränität umgewandelt in ein Lied der Gewissheit. I. Bitte um Gottes Rettung (59, 2-16) II. Lob für Gottes Verteidigung (59, 17.18) 59, 1 Verdirb nicht. S. Anm. zu Psalm 57,1. Miktam. S. Anm. zu Psalm 16,1. Saul … um ihn zu töten. Hintergrund des Psalms ist 1. Samuel 19,11. Davids Frau (Sauls Tochter) half David, mitten in der Nacht durch ein Fenster zu fliehen.

Files

html (5.9 kB)