Part 14999Part 15001

Bibel - Teil 15000/31169: Psalm 69,13: Die im Tor sitzen, schwatzen von mir, / und beim Zechen singt man von mir. -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19069013
Preview
Luther 1984:Die im Tor sitzen, schwatzen von mir, / und beim Zechen singt man von mir.-a- -a) Hiob 30,9.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):es schwatzten von mir die Leute auf dem Markt-1-, / und Schmachlieder sangen von mir die Zecher beim Wein. -1) w: die Leute, die im Tor sitzen!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Die im Tore sitzen, reden über mich, / und (auch) die Spottlieder-1- der Zecher-2a-. / -1) o: nach leichter Abänderung des MasT. in Anlehnung an altÜs: «. . . und über mich dichten die Zecher ihre Spottlieder». 2) w: «der Trinker von Rauschtrank». a) Klagelieder 3,63.
Schlachter 1952:Die im Tor herumsitzen, schwatzen von mir, / und die Zecher pfeifen mich aus. /
Zürcher 1931:Es schwatzen von mir, die im Tore sitzen, / von mir singen die Zecher beim Saitenspiel. /
Luther 1912:Die im Tor sitzen, schwatzen von mir, und in den Zechen singt man von mir. - Hiob 30,9.
Buber-Rosenzweig 1929:Von mir schwatzen, die umsitzen im Tor, und der Met-Zecher Klimperlieder.
Tur-Sinai 1954:Es reden über mich, die in den Toren sitzen / beim Saitenspiel, die Rauschtrank saufen.
Luther 1545 (Original):Die im Thor sitzen, wasschen von mir, Vnd in den Zechen singet man von mir.
Luther 1545 (hochdeutsch):Die im Tor sitzen, waschen von mir, und in den Zechen singet man von mir.
NeÜ 2021:(13) Selbst im Rathaus ziehen sie über mich her, / und im Wirtshaus bin ich der Spottgesang.
Jantzen/Jettel 2016:Die im Tor sitzen, reden über mich; und ich bin das Saitenspiel derer, die Rauschtrank trinken. a) a) Hiob 30,9; Klagelieder 3,63
English Standard Version 2001:I am the talk of those who sit in the gate, and the drunkards make songs about me.
King James Version 1611:They that sit in the gate speak against me; and I [was] the song of the drunkards.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)

Files

html (5.13 kB)