Part 15112Part 15114

Bibel - Teil 15113/31169: Psalm 74,11: Warum ziehst du deine Hand zurück? / Nimm deine Rechte aus dem Gewand und mach ein Ende!

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19074011
Preview
Luther 1984:Warum ziehst du deine Hand zurück? / Nimm deine Rechte aus dem Gewand und mach ein Ende!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Warum doch ziehst du deine Hand zurück? / O zieh deine Rechte hervor aus dem Busen, mach ein Ende!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Warum ziehst du deine Hand und deine Rechte zurück-a-? / (Zieh sie) hervor aus deinem Gewandbausch, mach ein Ende-1-! / -1) o: vernichte sie. a) Klagelieder 2,3.
Schlachter 1952:Warum ziehst du deine Hand zurück, deine Rechte? / (Ziehe sie) hervor aus deinem Busen, vertilge! /
Zürcher 1931:Warum ziehst du die Hand zurück, / hältst deine Rechte im Busen verborgen? /
Luther 1912:Warum wendest du deine Hand ab? Ziehe von deinem Schoß deine Rechte und mache ein Ende.
Buber-Rosenzweig 1929:Warum ziehst du zurück deine Hand? Deine Rechte, hervor aus deinem Busen! beends!
Tur-Sinai 1954:Was ziehst die Hand, die Rechte du zurück? / Heraus aus deinem Schoß, vertilge!
Luther 1545 (Original):Warumb wendestu deine Hand ab, Vnd deine Rechten von deinem Schos so gar? -[Schos] Ist der Tempel, darin Gott sein Volck samlet vnd leret, wie eine Mutter jr kind tregt, vnd seuget es.
Luther 1545 (hochdeutsch):Warum wendest du deine Hand ab und deine Rechte von deinem Schoß so gar?
NeÜ 2021:Warum hältst du deine Hand zurück und greifst nicht ein? / Zieh sie doch aus deinem Gewand und mach ihnen endlich ein Ende!
Jantzen/Jettel 2016:Warum ziehst du deine Hand zurück? Und deine Rechte: [Ziehe sie] hervor aus deinem Gewande 1). Mach ein Ende! a) 1) o.: Gewandbausch (D. i. ist eine Falte des Obergewandes in der Brustgegend, die man als Tasche benutzte.) a) Klagelieder 2,3; Psalm 74,1; Psalm 59,14
English Standard Version 2001:Why do you hold back your hand, your right hand? Take it from the fold of your garment and destroy them!
King James Version 1611:Why withdrawest thou thy hand, even thy right hand? pluck [it] out of thy bosom.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)

Files

html (5.24 kB)