Part 15249Part 15251

Bibel - Teil 15250/31169: Psalm 79,8: Rechne uns die Schuld der Väter nicht an, / erbarme dich unser bald, denn wir sind sehr elend.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19079008
Preview
Luther 1984:Rechne uns die Schuld der Väter nicht an, / erbarme dich unser bald, denn wir sind sehr elend.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Rechne uns nicht die Schuld der Väter an, / laß eilends dein Erbarmen uns angedeihn! / denn gar schwach sind wir geworden. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Rechne uns nicht an die Schuld der Vorfahren-1-; / laß uns dein Erbarmen eilends entgegenkommen! / Denn wir sind sehr gering-2- geworden. / -1) w: Gedenke uns nicht der Sünden der Vorfahren. 2) o: schwach.
Schlachter 1952:Rechne uns nicht die Verschuldungen unsrer Vorfahren an; / dein Erbarmen komme uns bald entgegen; / denn wir sind sehr geschwächt! /
Zürcher 1931:Rechne uns nicht an die Schuld der Vorfahren, / dein Erbarmen komme uns eilends entgegen; / denn wir sind gar schwach geworden. /
Luther 1912:Gedenke nicht unsrer vorigen Missetaten; erbarme dich unser bald, denn wir sind sehr dünn geworden.
Buber-Rosenzweig 1929:Gedenke Fehle der Vordern uns nimmer! daß dein Erbarmen bald uns überrasche! Denn sehr schwach sind wir worden.
Tur-Sinai 1954:Gedenk uns nicht die frühern Sünden / schnell komme vor uns dein Erbarmen / weil wir sehr elend. /
Luther 1545 (Original):Gedenck nicht vnser vorigen Missethat, Erbarm dich vnser bald, Denn wir sind fast dünne worden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Gedenke nicht unserer vorigen Missetat; erbarm dich unser bald, denn wir sind fast dünne worden.
NeÜ 2021:Rechne uns nicht die Schuld der Vorfahren an, / komm uns schnell mit Erbarmen entgegen, / denn wir sind sehr schwach!
Jantzen/Jettel 2016:Ahnde an uns nicht 1) die Ungerechtigkeiten der Vorfahren. Lass uns eilends entgegenkommen deine Erbarmungen 2), denn wir sind sehr ‹schwach und› heruntergekommen 3). a) 1) o.: Rechne uns nicht an; o.: Trage uns nicht nach; w.: Gedenke uns nicht 2) o.: die Erweisungen deiner Barmherzigkeit 3) o.: ‹elend geworden und› erniedrigt a) Jesaja 64,8; Daniel 9,16; Psalm 142,7
English Standard Version 2001:Do not remember against us our former iniquities; let your compassion come speedily to meet us, for we are brought very low.
King James Version 1611:O remember not against us former iniquities: let thy tender mercies speedily prevent us: for we are brought very low.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)

Files

html (5.52 kB)