Part 15278Part 15280

Bibel - Teil 15279/31169: Psalm 81,4: Blaset am Neumond die Posaune, / am Vollmond, am Tag unsres Festes! / -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19081004
Preview
Luther 1984:-a-Blaset am Neumond die Posaune, / am Vollmond, am Tag unsres Festes! / -a) 3. Mose 23,24.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Stoßt am Neumond in die Posaune, / beim Vollmond zur Feier unsres Festes! /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Stoßt am Neumond in das Horn, / am Vollmond zum Tag unseres Festes-a-! / -a) 4. Mose 10,10.
Schlachter 1952:Blaset am Neumond die Posaune, / am Vollmond, unserm festlichen Tag! /
Zürcher 1931:Stosst am Neumond in die Posaune, / am Vollmond zur Feier unsres Festes! / -4. Mose 10,10.
Luther 1912:Blaset im Neumond die Posaune, in unserm Fest der Laubhütten! - 3. Mose 23,24.34.
Buber-Rosenzweig 1929:Stoßt zur Neuung in die Posaune, zum Vollmond am Tag unsres Festes!
Tur-Sinai 1954:Blast Horn am Neumond / zum vollen Mond, am Tage unsres Festes! /
Luther 1545 (Original):Blaset im Newmonden die Posaunen, In vnserm Feste der Laubrust.
Luther 1545 (hochdeutsch):Blaset im Neumonden die Posaunen, in unserm Fest der Laubrüste.
NeÜ 2021:(4) Stoßt am Neumond ins Horn, / am Vollmond und zum Tag unseres Festes!
Jantzen/Jettel 2016:Stoßt am Neumond 1) in das Horn 2), am Vollmond 3) zum Tag unseres Festes, a) 1) d. i.: am ersten Tag des Monats (hier: des Nisan, des Passa-Monats, zu Beginn des religiösen Jahres; vgl. 2. Mose 12,2.) 2) hebr. SCHOPHAR; d. i. ein Tierhorn, vom Widder oder sonst einem reinen Tier 3) d. i.: in der Passanacht (in der Nacht zum 15. Nisan) a) 3. Mose 23,24; 4. Mose 10,10
English Standard Version 2001:Blow the trumpet at the new moon, at the full moon, on our feast day.
King James Version 1611:Blow up the trumpet in the new moon, in the time appointed, on our solemn feast day.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)

Files

html (5.12 kB)