Part 1542Part 1544

Bibel - Teil 01543/31169: 2. Mose 1, 10: Wohlan, wir wollen sie mit List niederhalten, daß sie nicht noch mehr werden. Denn wenn ein Krieg ausbräche, könnten sie sich auch zu unsern Feinden schlagen und gegen uns...

Verses
Author
Language
Category
Media
Preview
Luther 1984:Wohlan, wir wollen sie mit List niederhalten, daß sie nicht noch mehr werden. Denn wenn ein Krieg ausbräche, könnten sie sich auch zu unsern Feinden schlagen und gegen uns kämpfen und aus dem Lande ausziehen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wohlan, wir wollen klug gegen sie zu Werke gehen, damit ihrer nicht noch mehr werden; sonst könnte es geschehen, daß, wenn ein Krieg ausbräche, sie sich auch noch zu unsern Feinden schlügen und gegen uns kämpften und aus dem Lande wegzögen.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Auf, laßt uns klug gegen es vorgehen-a-, damit es sich nicht noch weiter vermehrt! Sonst könnte es geschehen, wenn Krieg ausbricht, daß es sich auch (noch) zu unseren Feinden schlägt und gegen uns kämpft und (dann) aus dem Land hinaufzieht-1b-. -1) o: sich des Landes bemächtigt. a) Psalm 83, 3; 105, 25. b) 1. Samuel 29, 4.
Schlachter 1952:Wohlan, laßt uns kluge Maßnahmen gegen sie ergreifen, daß ihrer nicht zuviele werden; sie könnten sonst, falls sich ein Krieg wider uns erhöbe, zu unsern Feinden übergehen und wider uns kämpfen und aus dem Lande ziehen.
Zürcher 1931:Wohlan, wir wollen klug gegen sie vorgehen, dass ihrer nicht noch mehr werden und dass sie nicht, wenn ein Krieg über uns kommt, sich auch noch zu unsern Feinden schlagen und wider uns kämpfen und aus dem Lande wegziehen.
Luther 1912:Wohlan, wir wollen sie mit List dämpfen, daß ihrer nicht so viel werden. Denn wo sich ein Krieg erhöbe, möchten sie sich auch zu unsern Feinden schlagen und wider uns streiten und zum Lande ausziehen.
Buber-Rosenzweig 1929:Auf, überlisten wirs, sonst mehrt es sich noch, und es könnte geschehn, wenn Krieg sich fügt, daß auch es unsern Hassern sich zugesellte und uns bekriegte und sich vom Land weg höbe.
Tur-Sinai 1954:Wohlan, laßt uns ihm klug begegnen, daß es sich nicht weiter mehrt und, wenn Krieg eintritt, sich etwa auch zu unsern Feinden schlägt, gegen uns kämpft und aus dem Land zieht.»
Luther 1545 (Original):Wolan, wir wollen sie mit listen dempffen, das jr nicht so viel werden, Denn wo sich ein Krieg erhübe, möchten sie sich auch zu vnsern Feinden schlahen, vnd wider vns streiten, vnd zum Lande ausziehen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wohlan, wir wollen sie mit Listen dämpfen, daß ihrer nicht so viel werden. Denn wo sich ein Krieg erhübe, möchten sie sich auch zu unsern Feinden schlagen und wider uns streiten und zum Lande ausziehen.
NeÜ 2021:Wir müssen geschickt gegen sie vorgehen, damit sie nicht noch stärker werden! Sonst laufen sie in einem Krieg womöglich zu unseren Feinden über und kämpfen gegen uns und ziehen dann aus dem Land weg.
Jantzen/Jettel 2016:Wohlan, lasst uns ihm gegenüber klug handeln, dass es sich nicht vermehre und es nicht geschehe, wenn Krieg ausbricht, dass es sich auch zu unseren Feinden schlage und gegen uns kämpfe und aus dem Lande hinaufziehe.“ a) a) 4. Mose 22, 6; Psalm 83, 4 .5; Sprüche 16, 25; 19, 21; 21, 30
English Standard Version 2001:Come, let us deal shrewdly with them, lest they multiply, and, if war breaks out, they join our enemies and fight against us and escape from the land.
King James Version 1611:Come on, let us deal wisely with them; lest they multiply, and it come to pass, that, when there falleth out any war, they join also unto our enemies, and fight against us, and [so] get them up out of the land.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 9: Diese Verse sind eine Zusammenfassung einer recht langen Periode, was daran zu erkennen ist, dass die Bevölkerung Israels trotz zunehmender Unterdrückung weiter wächst. 1, 9 das Volk. Ein ägyptischer Pharao bezeichnete Israel als eine Nation. Damit wird Israel zum ersten Mal als »Volk« bzw. »Nation« bezeichnet.
Pages
1
ID
2001010

Files

html (6.62 kB)