Part 17512Part 17514

Bibel - Teil 17513/31169: Prediger 7,15: Dies alles hab ich gesehen in den Tagen meines eitlen Lebens: Da ist ein Gerechter, der geht zugrunde in seiner Gerechtigkeit, und da ist ein Gottloser, der lebt lange in...

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
21007015
Preview
Luther 1984:Dies alles hab ich gesehen in den Tagen meines eitlen Lebens: -a-Da ist ein Gerechter, der geht zugrunde in seiner Gerechtigkeit, und da ist ein Gottloser, der lebt lange in seiner Bosheit. -a) Prediger 8,14; Psalm 73,12-14.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ALLES (beides) habe ich in den Tagen meines eitlen (Erdenlebens) gesehen: mancher Gerechte geht trotz seiner Gerechtigkeit zugrunde, und mancher Gottlose bringt es trotz seiner Bosheit zu langem Leben.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Das alles habe ich gesehen in den Tagen meiner Nichtigkeit! Da ist ein Gerechter, der bei seiner Gerechtigkeit umkommt, und da ist ein Ungerechter-1-, der bei seiner Bosheit (seine Tage) verlängert-a-. -1) o: Gottloser. a) Prediger 8,14; Hiob 21,7-13; Psalm 10,3-6; 73, 3.
Schlachter 1952:Allerlei habe ich gesehen in den Tagen meiner Eitelkeit: Da ist ein Gerechter, welcher umkommt in seiner Gerechtigkeit, und dort ist ein Gottloser, welcher lange lebt in seiner Bosheit.
Zürcher 1931:BEIDES habe ich gesehen in meinem flüchtigen Dasein: / Mancher Fromme kommt um bei all seiner Frömmigkeit, / und mancher Gottlose wird alt bei all seiner Schlechtigkeit. / -Prediger 8,14; Psalm 73,12.13.
Luther 1912:Allerlei habe ich gesehen in den Tagen meiner Eitelkeit. a) Da ist ein Gerechter, und geht unter in seiner Gerechtigkeit; und ist ein Gottloser, der lange lebt in seiner Bosheit. - a) Prediger 8,14; Psalm 73,12.13.
Buber-Rosenzweig 1929:Allerhand habe ich gesehn in meinen Dunsttagen: da west ein Bewährter, der bei seiner Bewährung schwindet, und da west ein Frevler, der bei seinem Übeltun lange besteht.
Tur-Sinai 1954:Alles habe ich gesehn in meiner Nichtigkeit Tagen: Es gibt manchen Gerechten, der zugrunde geht bei seiner Gerechtigkeit, und es gibt manchen Bösewicht, der lange lebt bei seiner Schlechtigkeit.
Luther 1545 (Original):Allerley hab ich gesehen die zeit vber meiner eitelkeit, Da ist ein Gerechter, vnd gehet vnter in seiner Gerechtigkeit, Vnd ist ein Gottloser der lange lebt in seiner bosheit.
Luther 1545 (hochdeutsch):Allerlei habe ich gesehen die Zeit über meiner Eitelkeit. Da ist ein Gerechter und gehet unter in seiner Gerechtigkeit, und ist ein Gottloser, der lange lebt in seiner Bosheit.
NeÜ 2021:Sei nicht allzu gerecht!: Einiges habe ich beobachtet in meinem nichtigen, flüchtigen Leben. Da ist ein Gerechter, der in seiner Gerechtigkeit zugrunde geht, und da ist ein Ungerechter, der in seiner Bosheit lange lebt.
Jantzen/Jettel 2016:Allerlei habe ich gesehen in den Tagen meiner Eitelkeit: Da ist ein Gerechter, der bei seiner Gerechtigkeit umkommt, und da ist ein Ehrfurchtsloser*, der bei seiner Bosheit seine Tage verlängert.
English Standard Version 2001:In my vain life I have seen everything. There is a righteous man who perishes in his righteousness, and there is a wicked man who prolongs his life in his evildoing.
King James Version 1611:All [things] have I seen in the days of my vanity: there is a just [man] that perisheth in his righteousness, and there is a wicked [man] that prolongeth [his life] in his wickedness.
John MacArthur Studienbibel:7, 15: Die Aufmerksamkeit wird hier auf das Wesen der Gerechtigkeit gelegt, was durch die anschließende Aussage deutlich wird: »denn wer Gott fürchtet, der entgeht dem allem« (V. 18). 7, 15 umkommt … lange lebt. Die Tatsache, dass einige Gerechte jung sterben und manch Gottloser ein langes Leben hat, ist rätselhaft (vgl. 8, 11.12).

Files

html (6.47 kB)