Part 18707Part 18709

Bibel - Teil 18708/31169: Jesaja 49, 3: Und er sprach zu mir: Du bist mein Knecht, Israel, durch den ich mich verherrlichen will.

Verses
Author
Language
Category
Media
Preview
Luther 1984:Und er sprach zu mir: Du bist mein Knecht, Israel, durch den ich mich verherrlichen will.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und zu mir gesagt: «Mein Knecht bist du, Israel, an dem ich mich verherrlichen will.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er sprach zu mir: Mein Knecht bist du, Israel-a-, an dem ich mich verherrlichen werde-b-. - -a) Jesaja 41, 8; 42, 1. b) Jesaja 44, 23.
Schlachter 1952:und zu mir gesagt: Israel, du bist mein Knecht, durch den ich mich verherrliche.
Zürcher 1931:und sprach zu mir: Du bist mein Knecht, durch den ich mich verherrliche.
Luther 1912:und spricht zu mir: Du bist mein Knecht, Israel, durch welchen ich will gepriesen werden. - Jesaja 49, 5; Jesaja 42, 1; vgl. Jesaja 41, 8.
Buber-Rosenzweig 1929:Er sprach zu mir: Mein Knecht bist du, Jissrael du, mit dem ich prangen darf.
Tur-Sinai 1954:und sprach zu mir: / Mein Knecht bist du / du, Jisraël, daran ich mich berühme. /
Luther 1545 (Original):Vnd spricht zu mir, Du bist mein knecht Jsrael, durch welchen ich wil gepreiset werden.
Luther 1545 (hochdeutsch):und spricht zu mir: Du bist mein Knecht, Israel, durch welchen ich will gepreiset werden.
NeÜ 2021:Er sagte zu mir: / Du bist mein Diener, Israel, / an dir zeige ich meine Herrlichkeit!
Jantzen/Jettel 2016:Und er sagte zu mir: Du bist mein Knecht, Israel, an dem ich mich verherrlichen werde. a) a) Knecht Jesaja 42, 1; verherrl . Jesaja 43, 21; 60, 21
English Standard Version 2001:And he said to me, You are my servant, Israel, in whom I will be glorified.
King James Version 1611:And said unto me, Thou [art] my servant, O Israel, in whom I will be glorified.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:49, 3: Du bist mein Knecht, bist Israel. Dass der Herr hier den Namen Israel für den Messias verwendet (42, 1; 49, 5.6.7; 52, 13; 53, 11), ist dadurch zu erklären, dass eine enge Beziehung zwischen der Nation und ihrem König besteht.
Pages
1
ID
23049003

Files

html (4.86 kB)