Part 19226Part 19228

Bibel - Teil 19227/31169: Jeremia 8, 6: Ich sehe und höre, daß sie nicht die Wahrheit reden. Es gibt niemand, dem seine Bosheit leid wäre und der spräche: Was hab ich doch getan! Sie laufen alle ihren Lauf wie ein...

Verses
Author
Language
Category
Media
Preview
Luther 1984:Ich sehe und höre, daß sie nicht die Wahrheit reden. Es gibt niemand, dem seine Bosheit leid wäre und der spräche: Was hab ich doch getan! Sie laufen alle ihren Lauf wie ein Hengst, der in der Schlacht dahinstürmt.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ich habe hingehorcht und gelauscht: sie reden die Unwahrheit; kein einziger bereut seine Schlechtigkeit, daß er sagte-1-: ««Was habe ich getan!»» Nein, jeder stürmt dahin in seinem Jagen wie ein in die Schlacht stürmendes Roß. -1) o: dächte.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ich habe achtgegeben und gehört: sie reden, was nicht recht ist-a-. Da ist keiner, der seine Bosheit bereut und sagt: Was habe ich getan-b-! Alle wenden sie sich (weiter ab) in ihrem Lauf-c- wie ein in den Kampf stürmendes Pferd-d-. -a) Jeremia 5, 1. b) Hiob 34, 31.32. c) Jesaja 57, 17; Zephanja 3, 7. d) Jeremia 3, 5; Hiob 39, 24; Daniel 9, 11.
Schlachter 1952:Denn ich merkte auf und horchte: sie reden nicht, was recht ist; keiner ist, den seine Bosheit gereue, der da spräche: Was habe ich getan! Sondern ein jeder wendet sich ab in seinem Lauf wie ein Roß, das sich in den Kampf stürzt.
Zürcher 1931:Ich merkte auf und horchte - sie reden unwahr! Keiner bereut seine Bosheit, dass er dächte: «Was habe ich getan!» Ein jeder stürmt dahin in seinem Lauf, wie das Ross in der Schlacht dahinstürmt.
Luther 1912:Ich sehe und höre, daß sie nichts Rechtes reden. Keiner ist, dem seine Bosheit leid wäre und der spräche: Was mache ich doch! Sie laufen alle ihren Lauf wie ein grimmiger Hengst im Streit.
Buber-Rosenzweig 1929:- Ich merke auf, ich horche, Grundnichtiges reden sie, niemanden ists leid seines Bösen, daß er spräche: Was habe ich getan! Alles bleibt in seinem Lauf abgekehrt, wie im Kampfe die Roßmacht flutet..
Tur-Sinai 1954:Ich lauschte hin und hörte: / unwahr sie reden! / Nicht einen dauerts seiner Bosheit / zu sprechen: ,Was tat ich?' / Sie alle stürzen fort im Lauf / wie hin das Roß im Kampf stürmt. /
Luther 1545 (Original):Ich sehe vnd höre, das sie nichts rechts leren, Keiner ist, dem seine bosheit leid were, vnd spreche, Was mache ich doch? Sie lauffen alle jren Lauff, wie ein grimmiger Hengst im streit.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich sehe und höre, daß sie nichts Rechtes lehren. Keiner ist, dem seine Bosheit leid wäre und spräche: Was mache ich doch? Sie laufen alle ihren Lauf wie ein grimmiger Hengst im Streit.
NeÜ 2021:Ich habe gehört, was sie sagen – die Wahrheit ist es nicht. / Keiner bereut seine Bosheit und sagt: / Was habe ich nur getan? / Alle stürzen auf ihrem falschen Weg weiter, / stürmen wie Pferde in die Schlacht.
Jantzen/Jettel 2016:Ich habe Acht gegeben und zugehört: Sie reden, was nicht recht ist; da ist keiner, der seine Bosheit a)bereut und sagt: Was habe ich getan! Allesamt wenden sie sich zu ihrem b)Lauf, wie ein in den Kampf stürmendes Pferd. a) bereut Jeremia 5, 1; Hesekiel 36, 31; Offenbarung 16, 11; b) Lauf Jeremia 2, 23; Jesaja 30, 15-16; Zephanja 3, 7
English Standard Version 2001:I have paid attention and listened, but they have not spoken rightly; no man relents of his evil, saying, 'What have I done?' Everyone turns to his own course, like a horse plunging headlong into battle.
King James Version 1611:I hearkened and heard, [but] they spake not aright: no man repented him of his wickedness, saying, What have I done? every one turned to his course, as the horse rusheth into the battle.
Pages
1
ID
24008006

Files

html (6.47 kB)