Part 20052Part 20054

Bibel - Teil 20053/31169: Jeremia 42,10: Werdet ihr in diesem Lande bleiben, so will ich euch bauen und nicht einreißen; ich will euch pflanzen und nicht ausreißen; denn es hat mich gereut das Unheil, das ich euch...

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
24042010
Preview
Luther 1984:Werdet ihr in diesem Lande bleiben, so will ich euch -a-bauen und nicht einreißen; ich will euch pflanzen und nicht ausreißen; denn es hat mich gereut das Unheil, das ich euch angetan habe. -a) Jeremia 1,10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):,Wenn ihr ruhig in diesem Lande wohnen bleibt, so will ich euch aufbauen, ohne wieder abzubrechen, und will euch einpflanzen, ohne wieder auszureißen; denn mir tut das Unheil leid, das ich euch habe widerfahren lassen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wenn ihr in diesem Land wohnen bleibt, dann werde ich euch aufbauen und nicht abbrechen und euch pflanzen und nicht ausreißen-a-. Denn das Unglück reut mich, das ich euch angetan habe-b-. -a) Jeremia 24,6; 31, 28. b) Jeremia 18,8; 5. Mose 32,36; 2. Samuel 24,16; Amos 7,3.6; Jona 3,4.10.
Schlachter 1952:Wenn ihr in diesem Lande bleibet, so will ich euch bauen und nicht niederreißen, pflanzen und nicht ausreuten; denn es reut mich des Übels, welches ich euch zugefügt habe.
Zürcher 1931:Wenn ihr ruhig wohnen bleibt in diesem Lande, will ich euch aufbauen und nicht wieder abbrechen, will euch pflanzen und nicht wieder ausreissen; denn mich gereut des Unheils, das ich euch angetan habe.
Luther 1912:Werdet ihr in diesem Lande bleiben, so will ich euch bauen und nicht zerbrechen; ich will euch pflanzen und nicht ausreuten; denn es hat mich schon gereut das Übel, das ich euch getan habe.
Buber-Rosenzweig 1929:Sitzet ihr seßhaft in diesem Land, dann baue ich euch auf, ich schleife nicht mehr nieder, dann pflanze ich euch ein, ich reute nicht mehr aus, denn leidsein lasse ichs mir all des Bösen, das ich euch angetan habe.
Tur-Sinai 1954:Wenn ihr wohnen bleibt in diesem Land, so werde ich euch aufbauen und nicht niederreißen, euch einpflanzen und nicht ausreißen, denn es gereut mich des Unheils, das ich euch angetan habe.
Luther 1545 (Original):Werdet jr in diesem Lande bleiben, So wil ich euch bawen vnd nicht zubrechen, Ich wil euch pflantzen vnd nicht ausreuten, Denn es hat mich schon gerewen, das Vbel das ich euch gethan habe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Werdet ihr in diesem Lande bleiben, so will, ich euch bauen und nicht zerbrechen; ich will euch pflanzen und nicht ausreuten; denn es hat mich schon gereuet das Übel, das ich euch getan habe.
NeÜ 2021:Wenn ihr in diesem Land wohnen bleibt, werde ich euch aufbauen und nicht abreißen, euch einpflanzen und nicht ausreißen. Denn das Unglück, das ich über euch hereinbrechen ließ, tut mir weh.
Jantzen/Jettel 2016:Wenn ihr in diesem Lande wohnen bleibt, so werde ich euch bauen und nicht abbrechen und euch pflanzen und nicht ausreißen; denn es reut mich des Übels, das ich euch getan habe. a)
a) pflanzen Jeremia 24,6; 31, 28; 32, 41; reut Jeremia 18,8; 5. Mose 32,36; 2. Samuel 24,16; Amos 7,3 .6
English Standard Version 2001:If you will remain in this land, then I will build you up and not pull you down; I will plant you, and not pluck you up; for I relent of the disaster that I did to you.
King James Version 1611:If ye will still abide in this land, then will I build you, and not pull [you] down, and I will plant you, and not pluck [you] up: for I repent me of the evil that I have done unto you.
John MacArthur Studienbibel:42, 7: Nach 10 Tagen des Gebets teilte Jeremia ihnen Gottes Wort mit: Sie sollten unter Gottes Schutz im Land bleiben (V. 10).

Files

html (6.48 kB)