Part 23538Part 23540

Bibel - Teil 23539/31169: Matthäus 11,12: Aber von den Tagen Johannes des Täufers bis heute leidet das Himmelreich Gewalt, und die Gewalttätigen reißen es an sich. -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Displayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
40011012
Preview
Luther 1984:Aber von den Tagen Johannes des Täufers bis heute leidet das Himmelreich Gewalt, und die Gewalttätigen reißen es an sich.-a- -a) Lukas 16,16.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Aber seit den Tagen-1- Johannes des Täufers bis jetzt bricht das Himmelreich sich mit Gewalt Bahn-2-, und die, welche Gewalt anwenden, reißen es an sich. -1) = dem Auftreten. 2) aÜs: wird vergewaltigt (o: erzwungen, mit Gewalt erstürmt, dringt mit Gewalt heran).
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Aber von den Tagen Johannes des Täufers an bis jetzt wird dem Reich der Himmel Gewalt angetan, und Gewalttuende reißen es an sich-a-. -a) Lukas 16,16.
Schlachter 1952:Aber von den Tagen Johannes des Täufers an bis jetzt leidet das Himmelreich Gewalt, und die, welche Gewalt anwenden, reißen es an sich.
Zürcher 1931:Aber von den Tagen Johannes des Täufers an bis jetzt wird das Reich der Himmel mit Gewalt erstrebt, und gewaltsam Ringende reissen es an sich. -Lukas 16,16.
Luther 1912:Aber a) von den Tagen Johannes des Täufers bis hieher leidet das Himmelreich Gewalt, und die Gewalt tun, die reißen es an sich. - a) Lukas 16,16; Lukas 13,24.
Luther 1545 (Original):Aber von den tagen Johannis des Teuffers, bis hie her, leidet das Himelreich gewalt, vnd die gewalt thun, die reissen es zu sich. -[Leidet das Himelreich] Die Gewissen, wenn sie das Euangelium vernemen, dringen sie hinzu, das jnen niemand weren kan.
Luther 1545 (hochdeutsch):Aber von den Tagen Johannes des Täufers bis hieher leidet das Himmelreich Gewalt, und die Gewalt tun, die reißen es zu sich.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Von der Zeit an, als Johannes der Täufer auftrat, bis zum heutigen Tag bricht sich das Himmelreich mit Gewalt Bahn, und Menschen versuchen mit aller Gewalt, es an sich zu reißen.
Albrecht 1912/1988:Aber seit dem Auftreten Johannes des Täufers* bis jetzt wird das Königreich der Himmel gestürmt-1-. Und die Stürmer* reißen es an sich. -1) es wird mit glühendem Eifer und mit Aufbietung aller Kräfte erstrebt.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Aber -a-von den Tagen Johannes des Täufers bis hieher leidet das Himmelreich Gewalt, und die Gewalt tun, die reißen es an sich. -a) Lukas 16,16; 13, 24.
Meister:Seit den Tagen aber Johannes des Täufers bis jetzt wird dem Königreich der Himmel Gewalt angetan, und Gewalttätige-a- reißen es an sich. -a) Lukas 16,16.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Aber seit den Tagen-1- Johannes des Täufers bis jetzt bricht das Himmelreich sich mit Gewalt Bahn-2-, und die, welche Gewalt anwenden, reißen es an sich. -1) = dem Auftreten. 2) aÜs: wird vergewaltigt (o: erzwungen, mit Gewalt erstürmt, dringt mit Gewalt heran).
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Aber von den Tagen Johannes' des Täufers an bis jetzt wird dem Reiche der Himmel Gewalt angetan-1-, und Gewalttuende reißen es an sich. -1) d.h. es wird mit Gewalt eingenommen.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Aber von den Tagen Johannes des Täufers an bis jetzt wird dem Reich der Himmel Gewalt angetan, und Gewalttuende reißen es an sich-a-. -a) Lukas 16,16.
Schlachter 1998:Aber von den Tagen Johannes des Täufers an bis jetzt leidet das Reich der Himmel Gewalt, und die, welche Gewalt anwenden, reißen es an sich.
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:Von den Tagen aber (von) Johannes des Täufers bis jetzt wird dem Reich der Himmel Gewalt angetan, und Gewalttätige reißen es (an sich).
Interlinear 1979:Aber seit den Tagen Johannes des Täufers bis jetzt das Reich der Himmel wird gewalttätig behandelt, und Gewalttätige reißen an sich es.
NeÜ 2021:Von der Zeit Johannes des Täufers an bis heute wird das Reich, in dem der Himmel regiert, mit Macht erstürmt und die Menschen drängen sich mit aller Gewalt hinein. (Der Herr dachte offenbar an Micha 2,13 und erklärte damit Johannes als den dort genannten Durchbrecher und sich als den König Israels.)
Jantzen/Jettel 2016:Von den Tagen Johannes, des Täufers, bis jetzt bricht sich das Königreich der Himmel mit Macht 1) Bahn, und die, die Gewalt 2) anlegen, raffen es an sich; a)
a) Lukas 13,24; 16, 16*
1) o.: [guter] Gewalt, o.: starker Energie
2) d. h.: [gute] Gewalt
English Standard Version 2001:From the days of John the Baptist until now the kingdom of heaven has suffered violence, and the violent take it by force.
King James Version 1611:And from the days of John the Baptist until now the kingdom of heaven suffereth violence, and the violent take it by force.
Robinson-Pierpont 2022:Απὸ δὲ τῶν ἡμερῶν Ἰωάννου τοῦ βαπτιστοῦ ἕως ἄρτι ἡ βασιλεία τῶν οὐρανῶν βιάζεται, καὶ βιασταὶ ἁρπάζουσιν αὐτήν.


Kommentar:
Streitenberger 2022:Mit δὲ („aber“) kommt ein gewisser Kontrast zum Satz davor zum Ausdruck, da er vom Reich Gottes gepredigt hat, aber ihm nicht nur geglaubt wurde, sondern Personen, die damit nichts zu tun haben, beanspruchen das Reich per Gewalt für sich bzw. wollen mit Gewalt statt durch Glauben in es eingehen. Es könnte auch gemeint sein, dass Jesus auf den gewaltsamen Tod des Ankündigers des Reiches, Johannes, Bezug genommen hat, da die Führer damals dessen Ansprüche abwiesen und für sich beanspruchten. Somit scheint βιάζεται („es wird Gewalt angetan“) eher ein Passiv statt ein Medium zu sein (z.B. das Reich bricht sich mit Gewalt Bahn“), was auch gegen den Charakter des Reiches spräche, sodass ein synonymer Parallelismus wahrscheinlich ist, kein Gegensatz, d.h. der letzte Satz erklärt den vorletzten.
John MacArthur Studienbibel:11, 12: leidet das Reich der Himmel Gewalt. Von Anfang seines Wirkens an erweckte Johannes der Täufer heftige Reaktionen. Nachdem er bereits verhaftet worden war, fiel er schließlich der Brutalität des Herodes zum Opfer. Doch das Reich Gottes kann niemals durch menschliche Gewalt unterworfen oder aufgehalten werden. Wo Matthäus schreibt: »Gewalttuende reißen es an sich« (wörtl. nach dem gr. Text), sagt Lukas: »Jedermann drängt mit Gewalt hinein« (Lukas 16,16). Daher kann man die Bedeutung dieses Verses etwa so wiedergeben: »Das Reich drängt unaufhaltsam voran, und nur die Unaufhaltsamen drängen hinein«. Erneut zeigt der Herr, wie schwer es ist, ins Reich Gottes einzugehen (s. Anm. zu 7,13.14). 11, 14 Er ist der Elia. D.h. er ist die Erfüllung von Maleachi 3,23.24 (s. 17, 12.13). Die Juden wussten, dass Elia nicht gestorben war (vgl. 2. Könige 2,11). Das bedeutet nicht, dass Johannes der zurückgekehrte Elia war. Johannes selbst stritt ab, Elia zu sein (Johannes 1,21); doch er war im Geist und in der Kraft Elias gekommen (Lukas 1,17). Wenn sie geglaubt hätten, wäre Johannes für sie die Erfüllung der Elia-Weissagung gewesen. S. Anm. zu Markus 9,13; Offenbarung 11,5.6.

Files

html (11.8 kB)