Part 28141Part 28143

Bibel - Teil 28142/31169: Römer 6,7: Denn wer gestorben ist, der ist frei geworden von der Sünde.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Displayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
45006007
Preview
Luther 1984:Denn wer gestorben ist, der ist frei geworden von der Sünde.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):denn wer gestorben ist, der ist dadurch von (jedem Rechtsanspruch) der Sünde freigesprochen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn wer gestorben ist, ist freigesprochen-1- von der Sünde. -1) o: gerechtfertigt.
Schlachter 1952:denn wer gestorben ist, der ist von der Sünde losgesprochen.
Zürcher 1931:Denn wer gestorben ist, der ist von der Herrschaft der Sünde losgesprochen.
Luther 1912:Denn wer gestorben ist, der ist gerechtfertigt von der Sünde.
Luther 1545 (Original):Denn wer gestorben ist, der ist gerechtfertiget von der sunden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn wer gestorben ist, der ist gerechtfertiget von der Sünde.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn wer gestorben ist, ist vom Herrschaftsanspruch der Sünde befreit.
Albrecht 1912/1988:Denn ein Toter ist von der Macht der Sünde frei-1-*. -1) ein Satz des Talmuds lautet: «Ist der Mensch tot, so ist er frei von den Geboten.»
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn wer gestorben ist, der ist gerechfertigt von der Sünde.
Meister:Denn wer gestorben-a- ist, der ist gerechtgesprochen von der Sünde! -a) 1. Petrus 4,1.
Menge 1949 (Hexapla 1997):denn wer gestorben ist, der ist dadurch von (jedem Rechtsanspruch) der Sünde freigesprochen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn wer gestorben ist, ist freigesprochen-1- von der Sünde. -1) o: gerechtfertigt; o: freigelassen.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn wer -pta-gestorben ist, ist -idpp-freigesprochen-1- von der Sünde. -1) o: gerechtfertigt.
Schlachter 1998:denn wer gestorben ist, der ist von der Sünde freigesprochen-1-. -1) o: gerechtfertigt.++
Interlinear 1979:denn der Gestorbene ist rechtskräftig freigesprochen von der Sünde.
NeÜ 2021:Denn wer gestorben ist, ist vom Herrschaftsanspruch der Sünde befreit.
Jantzen/Jettel 2016:denn wer starb, ist gerechtfertigt worden von der Sünde 1). a)
a) Römer 6,18; 6, 22*; 7, 4
1) eigtl.: gerechtfertigt weg von der Sünde; die Wendung ist eine juristische. Sobald der Verurteilte die Strafe bezahlt hat, ist er gerechtfertigt, d. h. frei.
English Standard Version 2001:For one who has died has been set free from sin.
King James Version 1611:For he that is dead is freed from sin.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:6, 1 – 8, 39: Paulus verlässt nun die Lehre der Rechtfertigung – Rechtfertigung besteht darin, dass Gott den gläubigen Sünder für gerecht erklärt (3, 20 – 5, 21) – und beginnt mit der Darlegung der praktischen Konsequenzen der Errettung für die Gerechtfertigten. Er erläutert insbesondere die Lehre der Heiligung. Heiligung besteht darin, dass Gott im Gläubigen praktische Gerechtigkeit hervorbringt (6, 1 – 8, 39). 6, 1 Paulus beginnt seine Lektion über Heiligung mit einer Argumentation, dass alle, die von Gott gerechtfertigt worden sind, trotz ihrer sündigen Vergangenheit persönliche Heiligung erfahren werden (vgl. 1. Korinther 6,9-11a; 1. Timotheus 1,12.13). 6, 1 Sollen wir in der Sünde verharren. Aufgrund seiner früheren Erfahrungen als Pharisäer konnte Paulus vorausahnen, welche hauptsächlichen Einwände seine Kritiker bringen würden. Er hatte bereits auf einen erwarteten Vorwurf angespielt: Man befürchtete, dass die Lehre einer Rechtfertigung, die allein auf der Grundlage der freien Gnade Gottes beruht, die Menschen zum Sündigen ermuntern würde (vgl. 3, 5.6.8).

Files

html (10.8 kB)