Part 29339Part 29341

Bibel - Teil 29340/31169: Epheser 4,2: in aller Demut und Sanftmut, in Geduld. Ertragt einer den andern in Liebe -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Displayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
49004002
Preview
Luther 1984:in aller Demut und Sanftmut, in Geduld. -a-Ertragt einer den andern in Liebe -a) Kolosser 3,12.13.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):mit aller Demut und Sanftmut, mit Geduld als solche, die einander in Liebe ertragen,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:mit aller Demut und Sanftmut-a-, mit Langmut, einander in Liebe ertragend-b-. -a) Jakobus 3,13. b) V. 32; Kolosser 3,12.13; 1. Thessalonicher 5,14.
Schlachter 1952:so daß ihr mit aller Demut und Sanftmut, mit Geduld einander in Liebe ertraget
Zürcher 1931:mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut einander in Liebe ertragend, -Kolosser 3,12.13; Römer 12,10.
Luther 1912:mit aller Demut und Sanftmut, mit Geduld, und vertraget einer den andern in der Liebe - Kolosser 3,12.
Luther 1545 (Original):mit aller demut vnd sanfftmut, mit gedult, Vnd vertraget einer dem andern in der Liebe,
Luther 1545 (hochdeutsch):mit aller Demut und Sanftmut, mit Geduld und vertraget einer den andern in der Liebe
Neue Genfer Übersetzung 2011:Keiner soll sich über den anderen erheben. Seid vielmehr allen gegenüber freundlich und geduldig und geht nachsichtig und liebevoll miteinander um.
Albrecht 1912/1988:Wandelt in aller Demut und Sanftmut, so wie es dem an euch ergangenen Rufe entspricht! Vertragt einander in Duldsamkeit
Luther 1912 (Hexapla 1989):mit aller Demut und Sanftmut, mit Geduld, und vertraget einer den andern in der Liebe -Kolosser 3,12.
Meister:mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut, einander ertragend in Liebe, -Apostelgeschichte 20,19; Galater 5,22.23; Kolosser 3,12.13.
Menge 1949 (Hexapla 1997):mit aller Demut und Sanftmut, mit Geduld als solche, die einander in Liebe ertragen,
Nicht revidierte Elberfelder 1905:mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut, einander ertragend in Liebe,
Revidierte Elberfelder 1985-1991:mit aller Demut und Sanftmut-a-, mit Langmut, einander in Liebe -ptp-ertragend-b-! -a) Jakobus 3,13. b) V. 32; Kolosser 3,12.13; 1. Thessalonicher 5,14.
Schlachter 1998:indem ihr mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut einander in Liebe ertragt
Interlinear 1979:mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut, ertragend einander in Liebe,
NeÜ 2021:Seid euch der eigenen Niedrigkeit bewusst und begegnet den anderen freundlich, habt Geduld miteinander und ertragt euch gegenseitig in Liebe.
Jantzen/Jettel 2016:mit aller Demut und Sanftmut, mit Geduld, wobei ihr einander in Liebe ertragt a)
a) Matthäus 11,29; Kolosser 3,12 .13
English Standard Version 2001:with all humility and gentleness, with patience, bearing with one another in love,
King James Version 1611:With all lowliness and meekness, with longsuffering, forbearing one another in love;


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 2: Demut. Ein Begriff, der im röm. oder gr. Wortschatz zur Zeit Paulus’ nicht vorkam. Das gr. Wort wurde offenbar von Christen geprägt – vielleicht sogar von Paulus selbst – und bezeichnet eine Eigenschaft, für die es kein anderes Wort gab. Demut (wörtl. »sich in allem seiner Niedrigkeit bewusst sein«) ist die grundlegende Tugend des Christen (Jakobus 4,6) und die Charaktereigenschaft, die der Herr in seiner ersten Seligpreisung der Bergpredigt gebietet (Matthäus 5,3). Sie kennzeichnet den erhabenen Gnadencharakter Christi (Philemon 2,7.8). Sanftmut. »Milde«, eine unausweichliche Folge von Demut. Sie bezeichnet eine sanfte Gesinnung und Selbstbeherrschung (vgl. Matthäus 5,5; 11, 29; Galater 5,23; Kolosser 3,12). Langmut. Das gr. Wort bedeutet wörtl. »fern von Grimm« und bezeichnet eine entschlossene Geduld, die aus Demut und Sanftmut hervorgeht (vgl. 1. Thessalonicher 5,14; Jakobus 5,10). einander in Liebe ertragt. Demut, Sanftmut und Langmut kommen zum Ausdruck in einer beständigen und bedingungslosen Liebe zu anderen (vgl. 1. Petrus 4,8).

Files

html (12 kB)