Part 29390Part 29392

Bibel - Teil 29391/31169: Epheser 5,21: ORDNET euch einander unter in der Furcht Christi. -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"Copyright © 2011 Genfer BibelgesellschaftDisplayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
49005021
Preview
Luther 1984:-a-ORDNET euch einander unter in der Furcht Christi. -a) 1. Petrus 5,5.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ORDNET euch einander unter, wie es die Furcht-1- vor Christus verlangt: -1) = Ehrfurcht.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:ORDNET euch einander unter in der Furcht Christi-a-, -a) 1. Petrus 5,5.
Schlachter 1952:und seid dabei einander untertan in der Furcht Christi.
Zürcher 1931:Seid einander untertan-1- in der Furcht Christi! -Matthäus 20,26; 1. Petrus 5,5. 1) and. mögliche Üs. für «untertan sein»: «sich unterordnen».
Luther 1912:und seid untereinander untertan in der Furcht Gottes. - 1. Petrus 5,5.
Luther 1545 (Original):Vnd seid vnternander vnterthan, in der furcht Gottes.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und seid untereinander untertan in der Furcht Gottes.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ordnet euch einander unter; tut es aus Ehrfurcht vor Christus!
Albrecht 1912/1988:Dann seid ihr auch in Ehrfurcht vor Christus einander untertan.
Luther 1912 (Hexapla 1989):und seid untereinander untertan in der Furcht Gottes. -1. Petrus 5,5.
Meister:Seid untertänig-a- untereinander in der Furcht Christi! -a) Philipper 2,3; 1. Petrus 5,5.
Menge 1949 (Hexapla 1997):ORDNET euch einander unter, wie es die Furcht-1- vor Christus verlangt: -1) = Ehrfurcht.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:einander unterwürfig in der Furcht Christi-1-. -1) TR liest «Gottes» statt «Christi».++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:ORDNET euch einander unter in der Furcht Christi-a-, -a) 1. Petrus 5,5.
Schlachter 1998:ordnet euch einander unter in der Furcht Gottes.
Interlinear 1979:Euch unterordnend einander in Furcht Christi,
NeÜ 2021:indem ihr euch in der Ehrfurcht vor Christus einander unterordnet.
Jantzen/Jettel 2016:und unterordnet euch einer dem anderen in der Furcht Gottes. a) a) 1. Petrus 5,5; Römer 12,10*; Galater 5,13
English Standard Version 2001:submitting to one another out of reverence for Christ.
King James Version 1611:Submitting yourselves one to another in the fear of God.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:5, 19: Diese Verse sind eine Zusammenfassung der unmittelbaren persönlichen Konsequenzen, die sich ergeben, wenn man diesem Gebot gehorcht und vom Heiligen Geist erfüllt ist: Singen, Danksagen und demütige Unterwerfung anderen gegenüber. Im Rest des Briefes geht es um Anweisungen, die auf dem Gehorsam gegenüber diesem Gebot basieren. 5, 19 redet zueinander. Das ist öffentliches Reden (Hebr 2,12). Vgl. Psalm 33,1; 40, 4; 96, 1.2; 149, 1; Apostelgeschichte 16,25; Offenbarung 14,3. Psalmen. In erster Linie vertonte Psalmen des ATs, doch bezeichnete dieser Begriff auch Gesang allgemein. In der Urgemeinde wurden die Psalmen gesungen. Lobgesängen. Vielleicht Loblieder, die nicht zu den Psalmen gehörten, aber Gott verehrten, indem sie den Blick auf den Herrn Jesus Christus richteten. geistlichen Liedern. Wahrscheinlich zeugnishafte Lieder, die die Wahrheiten der Gnade des Heils in Christus zum Ausdruck brachten. spielt. Wörtl. »ein Saiteninstrument zupfen«, daher bezieht es sich zunächst auf Instrumentalmusik, die aber auch Gesang begleiten kann. dem Herrn in eurem Herzen. Nicht nur öffentlich, sondern auch im Privaten. Der Herr selbst ist sowohl Quelle als auch Gegenstand des singenden Herzens des Gläubigen. Dass Gott Wohlgefallen an solcher Musik hat, sehen wir im Bericht über die Tempelweihe. Dort verehrte der Gesang den Herrn so sehr, dass seine Herrlichkeit herabkam (2. Chronik 5,12.14).

Files

html (8.04 kB)