Part 5475Part 5477

Bibel - Teil 05476/31169: 5. Mose 22,5: Eine Frau soll nicht Männersachen tragen, und ein Mann soll nicht Frauenkleider anziehen; denn wer das tut, der ist dem HERRN, deinem Gott, ein Greuel.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
5022005
Preview
Luther 1984:Eine Frau soll nicht Männersachen tragen, und ein Mann soll nicht Frauenkleider anziehen; denn wer das tut, der ist dem HERRN, deinem Gott, ein Greuel.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«EINE Frau soll keine Männerkleider tragen und ein Mann keine Frauenkleider anziehen; denn wer dieses tut, ist für den HErrn, deinen Gott, ein Greuel.» -
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Männerzeug darf nicht auf einer Frau sein, und ein Mann darf nicht das Gewand einer Frau anziehen. Denn jeder, der dieses tut, ist ein Greuel für den HERRN, deinen Gott-a-. -a) 5. Mose 18,12.
Schlachter 1952:Ein Weib soll keine Männertracht tragen, und ein Mann soll keine Weiberkleider anziehen; denn wer solches tut, ist dem HERRN, deinem Gott, ein Greuel.
Zürcher 1931:Ein Weib soll nicht Männertracht tragen, und ein Mann soll nicht Frauenkleider anziehen; denn ein Greuel ist dem Herrn, deinem Gott, ein jeder, der solches tut.
Luther 1912:Ein Weib soll nicht Mannsgewand tragen, und ein Mann soll nicht Weiberkleider antun; denn wer solches tut, der ist dem Herrn, deinem Gott, ein Greuel.
Buber-Rosenzweig 1929:Nicht sei Mannsgerät an einem Weib, nicht kleide sich ein Mann in Weibes Gewandtuch, denn IHM deinem Gott ein Greuel ist, allwer dieses tut.
Tur-Sinai 1954:Männertracht soll nicht sein an einem Weib, und ein Mann nicht Frauengewand anziehn; denn ein Greuel dem Ewigen, deinem Gott, ist jeder, der solches tut.
Luther 1545 (Original):Ein Weib sol nicht Mans gerete tragen, vnd ein Man sol nicht Weiberkleider anthun, Denn wer solchs thut, der ist dem HERRN deinem Gott ein Grewel.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ein Weib soll nicht Mannsgeräte tragen, und ein Mann soll nicht Weiberkleider antun; denn wer solches tut, der ist dem HERRN, deinem Gott, ein Greuel.
NeÜ 2021:VerschiedenesEine Frau soll keine Männersachen (Das hebräische Wort ist sehr allgemein gehalten. Es schließt auch Ausrüstung und Waffen ein.)tragen und ein Mann soll keine Frauenkleider anziehen, denn Jahwe, dein Gott, verabscheut jeden, der so etwas tut. (Gott verbietet hier vor allem den Transvestismus, der manchmal religiöse Züge trug. Er will, dass die Unterschiede zwischen Mann und Frau erkennbar bleiben.)
Jantzen/Jettel 2016:a)Nicht soll Mannszeug ‹und Mannestracht› auf einer Frau sein; und nicht soll ein Mann das Gewandtuch einer Frau anziehen; denn jeder, der dieses tut, ist JAHWEH, deinem Gott, ein b)Gräuel. a) keine 1. Korinther 11,3-15; 14, 33 .40; 1. Petrus 3,3-5; b) Gräuel 5. Mose 18,12
English Standard Version 2001:A woman shall not wear a man's garment, nor shall a man put on a woman's cloak, for whoever does these things is an abomination to the LORD your God.
King James Version 1611:The woman shall not wear that which pertaineth unto a man, neither shall a man put on a woman's garment: for all that do so [are] abomination unto the LORD thy God.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:22, 5: keine Männersachen … keine Frauenkleider. Diese Satzung, die nur an dieser Stelle des Pentateuchs gefunden wird, verbot es einem Mann, weibliche Kleidungsstücke zu tragen und einer Frau männliche. Das gleiche Wort, hier mit »Gräuel« übersetzt, wurde auch verwendet, um Gottes Ansicht über Homosexualität zu beschreiben (3. Mose 18,22; 20, 13). Dieses Beispiel verbietet ausdrücklich Transvestismus. Die Unterschiede der Schöpfungsordnung zwischen Mann und Frau sollten ausnahmslos aufrechterhalten werden (vgl. 1. Mose 1,27).

Files

html (6.4 kB)