Part 5783Part 5785

Bibel - Teil 05784/31169: 5. Mose 32,25: Draußen wird das Schwert ihre Kinder rauben und drinnen der Schrecken den jungen Mann wie das Mädchen, den Säugling wie den Greis. -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
5032025
Preview
Luther 1984:Draußen wird das -a-Schwert ihre Kinder rauben und drinnen der Schrecken den jungen Mann wie das Mädchen, den Säugling wie den Greis. -a) Hesekiel 5,17; 14, 21.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Draußen soll das Schwert sie (der Angehörigen) berauben / und drinnen daheim der Schrecken (sie wegraffen), / den Jüngling wie die Jungfrau, den Säugling mitsamt dem Graukopf.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Draußen wird kinderlos machen das Schwert und drinnen-1- der Schrecken-a-: den Jüngling wie die Jungfrau, den Säugling mit dem greisen Mann-b-. -1) w: in den Kammern. a) Klagelieder 1,20; Hesekiel 7,15. b) Jeremia 44,7; Hosea 9,12.16; 11, 6; Micha 6,14.
Schlachter 1952:Draußen soll das Schwert sie der Kinder berauben / und in den Kammern drin der Schrecken: / den Jüngling und die Jungfrau, / den Säugling und den grauen Mann. /
Zürcher 1931:Draussen wird das Schwert wegraffen / und drinnen der Schrecken, / so den Jüngling wie die Jungfrau, / den Säugling samt dem ergrauten Mann. /
Luther 1912:Auswendig wird sie das Schwert berauben und inwendig der Schrecken, beide, Jünglinge und Jungfrauen, die Säuglinge mit dem grauen Mann.
Buber-Rosenzweig 1929:straßher rafft Schwert, stubenher Entsetzen, so Jüngling so Mädchen, Säugling samt greisem Mann.
Tur-Sinai 1954:Mitsamt dem Gift der Schleichenden im Staub. Die Kinder draußen rafft das Schwert, Und in den Kammern würgt die Angst, Den Jüngling wie das junge Weib, 26. Den Säugling samt dem greisen Mann.
Luther 1545 (Original):Auswendig wird sie das Schwert berauben, vnd inwendig das Schrecken, Beide Jünglinge vnd Jungfrawen, die Seuglinge mit dem grawen Man. -[Berauben, Schrecken] Das ist, Aussen sollen sie Widwen vnd Waisen werden, durchs Schwert vnd gefengnis der kinder, menner, weiber, beraubt. Was aber innen bleibt, sol durch schrecken, das ist, durch Hunger, Pestilentz, Auffrhur, jemerlich vmbkomen. -[Berauben, Schrecken] Das ist, Aussen sollen sie Widwen vnd Waisen werden, durchs Schwert vnd gefengnis der kinder, menner, weiber, beraubt. Was aber innen bleibt, sol durch schrecken, das ist, durch Hunger, Pestilentz, Auffrhur, jemerlich vmbkomen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Auswendig wird sie das Schwert berauben und inwendig das Schrecken; beide, Jünglinge und Jungfrauen, die Säuglinge mit dem grauen Manne.
NeÜ 2021:Draußen rafft das Schwert sie dahin / und drinnen die Todesangst: / den jungen Mann, die junge Frau, / den Säugling und den Greis.
Jantzen/Jettel 2016:Draußen wird das Schwert rauben und in den Gemächern der Schrecken: den Jüngling wie die Jungfrau, den Säugling mit dem greisen Mann. a) a) Klagelieder 1,20; Hesekiel 7,15
English Standard Version 2001:Outdoors the sword shall bereave, and indoors terror, for young man and woman alike, the nursing child with the man of gray hairs.
King James Version 1611:The sword without, and terror within, shall destroy both the young man and the virgin, the suckling [also] with the man of gray hairs.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:32, 18: Für ihren törichten Abfall wird der Herr ein schweres Urteil über die Israeliten fällen. Diese Heimsuchung seines Zorns ist ein göttlicher Beschluss, um Israel zu bestrafen, wann immer es den Götzen nachläuft; dies beinhaltete auch die folgende Generation (V. 19). In V. 20-22 zitiert Mose den Herrn selbst.

Files

html (6.38 kB)