Part 5787Part 5789

Bibel - Teil 05788/31169: 5. Mose 32,29: O daß sie weise wären und dies verstünden, daß sie merkten, was ihnen hernach begegnen wird!

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
5032029
Preview
Luther 1984:O daß sie weise wären und dies verstünden, daß sie merkten, was ihnen hernach begegnen wird!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wären sie weise, daß sie dies begriffen, / so würden sie bedenken, welches ihr Endgeschick sein wird. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wenn sie weise wären, würden sie das verstehen, würde ihr Ende bedenken-a-. -a) Jesaja 42,23; 47, 7; Jeremia 5,31; Lukas 19,42.
Schlachter 1952:Wenn sie weise wären, so würden sie das beherzigen, / sie würden an ihre Zukunft denken! /
Zürcher 1931:Wären sie weise, so würden sie dies verstehen, / würden merken, welches ihr Ende sein wird. /
Luther 1912:O, daß sie weise wären und vernähmen solches, daß sie verstünden, was ihnen hernach begegnen wird!
Buber-Rosenzweig 1929:wärn sie weise, sie würdens begreifen, erfaßten für ihre Zukunft:
Tur-Sinai 1954:Wärn weise sie, sie würden es begreifen, Ihr Ende würden sie bedenken.
Luther 1545 (Original):O das sie weise weren vnd vernemen solchs, Das sie verstünden, was jnen hernach begegen wird.
Luther 1545 (hochdeutsch):O daß sie weise wären und vernähmen solches, daß sie verstünden, was ihnen hernach begegnen wird!
NeÜ 2021:Wären sie weise, würden sie es verstehen, / dann würden sie ihre Zukunft bedenken.
Jantzen/Jettel 2016:Wenn sie weise wären, so würden sie dieses verstehen, ihr Ende bedenken. a) a) Jesaja 47,7; Jeremia 5,31; Klagelieder 1,9
English Standard Version 2001:If they were wise, they would understand this; they would discern their latter end!
King James Version 1611:O that they were wise, [that] they understood this, [that] they would consider their latter end!
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:32, 18: Für ihren törichten Abfall wird der Herr ein schweres Urteil über die Israeliten fällen. Diese Heimsuchung seines Zorns ist ein göttlicher Beschluss, um Israel zu bestrafen, wann immer es den Götzen nachläuft; dies beinhaltete auch die folgende Generation (V. 19). In V. 20-22 zitiert Mose den Herrn selbst.

Files

html (4.95 kB)