Part 29907Part 29909

Bibel - Teil 29908/31169: 2. Timotheus 2,15: Bemühe dich darum, dich vor Gott zu erweisen als einen rechtschaffenen und untadeligen Arbeiter, der das Wort der Wahrheit recht austeilt. -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"Copyright © 2011 Genfer BibelgesellschaftDisplayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
55002015
Preview
Luther 1984:Bemühe dich darum, dich vor Gott zu erweisen -a-als einen rechtschaffenen und untadeligen Arbeiter, der das Wort der Wahrheit recht austeilt. -a) 1. Timotheus 4,6; Titus 2,7.8.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Sei eifrig bemüht, dich Gott als bewährt darzustellen-1-, als einen Arbeiter, der sich (seiner Arbeit) nicht zu schämen braucht, weil er das Wort der Wahrheit richtig darbietet-2-*. -1) o: zu erweisen. 2) d.h. auseinanderhält, was unterschieden werden muß, und richtig verbindet, was zusammengehört.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Strebe danach, dich Gott bewährt-a- zur Verfügung zu stellen als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen hat, der das Wort der Wahrheit in gerader Richtung schneidet-b-. -a) 1. Thessalonicher 2,4. b) Matthäus 13,52; 2. Korinther 2,17.
Schlachter 1952:Gib dir Mühe, dich Gott als bewährt zu erweisen, als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen braucht, der das Wort der Wahrheit richtig behandelt-1-. -1) eig: gerade schneidet.++
Zürcher 1931:Sei eifrig, dich Gott als bewährt zu erweisen, als einen Arbeiter, der sich nicht schämen muss, der das Wort der Wahrheit richtig austeilt. -1. Timotheus 4,6; Titus 2,7.8.
Luther 1912:Befleißige dich, Gott dich zu erzeigen a) als einen rechtschaffenen und unsträflichen Arbeiter, der da recht teile das Wort der Wahrheit. - a) 1. Timotheus 4,6; Titus 2,7.8.
Luther 1545 (Original):Beuleissige dich Gotte zuerzeigen einen rechtschaffen vnd vnstrefflichen Erbeiter, der da recht teile das Wort der warheit. -[Teile] Das er nicht das Gesetz vnd Euangelium in einander menge, sondern treibe das Gesetz, wider die rohen, harten, bösen, vnd werff sie vnter das weltliche Recht oder in ban. Aber die blöden, betrübten, fromen, tröste er mit dem Euangelio.
Luther 1545 (hochdeutsch):Befleißige dich, Gott zu erzeigen einen rechtschaffenen, unsträflichen Arbeiter, der da recht teile das Wort der Wahrheit.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Setze alles daran, dich vor Gott als ein bewährter Mitarbeiter zu erweisen, der sich für sein Tun nicht zu schämen braucht und der die Botschaft der Wahrheit unverfälscht weitergibt.
Albrecht 1912/1988:Trachte danach, in Gottes Augen tadelfrei dazustehn als ein Arbeiter, der sich (seines Werkes) nicht zu schämen braucht, da er das Wort der Wahrheit rein und angemessen vorträgt-1-! -1) so daß er die Hauptsache Hauptsache sein läßt und sich nicht in unfruchtbare Nebendinge verliert.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Befleißige dich, Gott dich zu erzeigen -a-als einen rechtschaffenen und unsträflichen Arbeiter, der da recht teile das Wort der Wahrheit. -a) 1. Timotheus 4,6; Titus 2,7.8.
Meister:Sei eifrig, dich selbst Gott bewährt darzustellen als einen Arbeiter, der nicht nötig hat, sich zu schämen, der in gerader Richtung das Wort der Wahrheit schneidet.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Sei eifrig bemüht, dich Gott als bewährt darzustellen-1-, als einen Arbeiter, der sich (seiner Arbeit) nicht zu schämen braucht, weil er das Wort der Wahrheit richtig darbietet-2-. -1) o: zu erweisen. 2) o: recht teilt; d.h. auseinanderhält, was unterschieden werden muß, und richtig verbindet, was zusammengehört.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Befleißige dich, dich selbst Gott bewährt darzustellen als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen hat, der das Wort der Wahrheit recht teilt-1-. -1) eig: in gerader Richtung schneidet.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Strebe danach, dich Gott bewährt-a- -ifa-zur Verfügung zu stellen als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen hat, der das Wort der Wahrheit in gerader Richtung schneidet-b-! -a) 1. Thessalonicher 2,4. b) Matthäus 13,52; 2. Korinther 2,17.
Schlachter 1998:Strebe eifrig danach, dich Gott als bewährt zu erweisen, als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen braucht, der das Wort der Wahrheit recht teilt-1-. -1) o: richtig unterscheidet, richtig austeilt; w: gerade schneidet.++
Interlinear 1979:Sei eifrig, dich als bewährt zu erweisen Gott, als einen sich nicht zu schämen brauchenden Arbeiter, in gerader Richtung schneidenden das Wort der Wahrheit!
NeÜ 2021:Setze alles daran, dich Gott als bewährter Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen, der sich für sein Tun nicht schämen muss und das Wort der Wahrheit klar und unverkürzt vertritt.
Jantzen/Jettel 2016:Sei fleißig ‹und mit Eile› [darum] bemüht, dich selbst Gott als bewährt zu erweisen, als ein Arbeiter, der sich nicht schämt, der das Wort der Wahrheit in rechter Weise teilt 1). a) a) 2. Timotheus 1,8*; 1. Thessalonicher 2,4; Titus 2,7; Apostelgeschichte 20,27 1) eigtl.: richtig schneidet; o.: in gerader Richtung bahnt; d. h. vermutlich: in unverfälschter Form zuteilt
English Standard Version 2001:Do your best to present yourself to God as one approved, a worker who has no need to be ashamed, rightly handling the word of truth.
King James Version 1611:Study to shew thyself approved unto God, a workman that needeth not to be ashamed, rightly dividing the word of truth.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 15: Strebe eifrig. Ein einziges Wort, das eifrige Ausdauer beim Erreichen eines Ziels bedeutet. Wie alle Lehrer und Verkündiger des Wortes sollte auch Timotheus alles daran setzen, um Gottes Wort seinen Zuhörern vollständig, präzise und deutlich zu vermitteln. Das ist von entscheidender Wichtigkeit, um die katastrophalen Auswirkungen falscher Lehre zu vermeiden (V. 14.16.17). das Wort der Wahrheit. Das ist die ganze Bibel im Allgemeinen (Johannes 17,17) und insbesondere die Botschaft des Evangeliums (Epheser 1,13; Kolosser 1,5). recht teilt. Wörtl. »gerade schneidet«. Das bezieht sich auf die Präzision, die bei solchen Tätigkeiten wie Tischlerei, Hausbau und dem Handwerk des Paulus, dem Zeltemachen, erforderlich ist. Bei der Auslegung der Bibel sind Genauigkeit und Sorgfalt wichtiger als alles andere, weil der Ausleger es mit dem Wort Gottes zu tun hat. Alles, was weniger als präzise ist, ist schändlich.

Files

html (14.1 kB)