Part 30354Part 30356

Bibel - Teil 30355/31169: Jakobus 1,23: Denn wenn jemand ein Hörer des Worts ist und nicht ein Täter, der gleicht einem Mann, der sein leibliches Angesicht im Spiegel beschaut;

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Displayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
59001023
Preview
Luther 1984:Denn wenn jemand ein Hörer des Worts ist und nicht ein Täter, der gleicht einem Mann, der sein leibliches Angesicht im Spiegel beschaut;
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn wer nur ein Hörer des Wortes ist, aber kein Täter, der gleicht einem Menschen, der sein leibliches Gesicht im Spiegel beschaut;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn wenn jemand ein Hörer des Wortes ist und nicht ein Täter, der gleicht einem Mann-a-, der sein natürliches Angesicht in einem Spiegel betrachtet. -a) Lukas 6,49.
Schlachter 1952:Denn wer (nur) Hörer des Wortes ist und nicht Täter, der gleicht einem Manne, der sein natürliches Angesicht im Spiegel beschaut;
Zürcher 1931:Denn wenn jemand Hörer des Wortes ist und nicht Täter, der gleicht einem Manne, der sein natürliches Aussehen im Spiegel betrachtet.
Luther 1912:Denn so jemand ist ein Hörer des Worts und nicht ein Täter, der ist gleich einem Mann, der sein leiblich Angesicht im Spiegel beschaut.
Luther 1545 (Original):Denn so jemand ist ein Hörer des worts, vnd nicht ein Theter, Der ist gleich einem Man, der sein leiblich Angesichte im Spiegel beschawet,
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn so jemand ist ein Hörer des Worts und nicht ein Täter, der ist gleich einem Mann, der sein leiblich Angesicht im Spiegel beschauet;
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn wer sich 'Gottes' Botschaft zwar anhört, aber nicht danach handelt, gleicht jemand, der sein Gesicht im Spiegel betrachtet
Albrecht 1912/1988:Denn wer nur ein Hörer des Wortes ist, aber kein Täter, der gleicht einem Manne, der sein Äußeres im Spiegel beschaut.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn so jemand ist ein Hörer des Worts und nicht ein Täter, der ist gleich einem Mann, der sein leiblich Angesicht im Spiegel beschaut.
Meister:Denn wenn jemand ein Hörer-a- des Worts ist und nicht ein Täter, der gleicht einem Manne, der das Angesicht seiner Geburt im Spiegel betrachtet; -a) Lukas 6,47; vgl. Jakobus 2,14.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn wer nur ein Hörer des Wortes ist, aber kein Täter, der gleicht einem Menschen, der sein leibliches Gesicht im Spiegel beschaut;
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn wenn jemand ein Hörer des Wortes ist und nicht ein Täter, der ist einem Manne gleich, welcher sein natürliches Angesicht in einem Spiegel betrachtet.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn wenn jemand ein Hörer des Wortes ist und nicht ein Täter, der gleicht einem Mann-a-, der sein natürliches Angesicht in einem Spiegel betrachtet. -a) Lukas 6,49.
Schlachter 1998:Denn wer (nur) Hörer des Wortes ist und nicht Täter, der gleicht einem Mann, der sein natürliches Angesicht im Spiegel anschaut;
Interlinear 1979:Denn wenn jemand Hörer Wortes ist und nicht Täter, der gleicht einem Mann betrachtenden das Angesicht seines Wesens in einem Spiegel;
NeÜ 2021:Jeder, der das Wort nur hört und nicht in die Tat umsetzt, ist wie ein Mann, der sein Gesicht in einem Spiegel betrachtet.
Jantzen/Jettel 2016:wenn nämlich jemand ein Hörer des Wortes ist und nicht ein Täter, gleicht dieser einem Mann, der sein natürliches Gesicht in einem Spiegel betrachtet, a)
a) Hesekiel 33,32
English Standard Version 2001:For if anyone is a hearer of the word and not a doer, he is like a man who looks intently at his natural face in a mirror.
King James Version 1611:For if any be a hearer of the word, and not a doer, he is like unto a man beholding his natural face in a glass:


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 23: Spiegel. Im 1. Jhdt. bestanden Spiegel nicht aus Glas, sondern aus Metall, aus Bronze, Silber oder – bei den Reichen – aus Gold. Das Metall wurde flach geschlagen und auf Hochglanz poliert. Das Spiegelbild war zwar erkennbar, aber nicht vollkommen (vgl. 1. Korinther 13,12). anschaut. Ein kräftiger gr. Ausdruck, der so viel bedeutet wie sorgfältig und aufmerksam betrachten, im Gegensatz zu einem flüchtigen Blick.

Files

html (8.03 kB)