Part 30550Part 30552

Bibel - Teil 30551/31169: 2. Petrus 1,6: und in der Erkenntnis Mäßigkeit und in der Mäßigkeit Geduld und in der Geduld Frömmigkeit

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Displayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
61001006
Preview
Luther 1984:und in der Erkenntnis Mäßigkeit und in der Mäßigkeit Geduld und in der Geduld Frömmigkeit
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):in der Erkenntnis die Selbstbeherrschung-1-, in der Selbstbeherrschung die Standhaftigkeit, in der Standhaftigkeit die Gottseligkeit, -1) o: Enthaltsamkeit.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:in der Erkenntnis aber die Enthaltsamkeit, in der Enthaltsamkeit aber das Ausharren, in dem Ausharren aber die Gottseligkeit,
Schlachter 1952:in der Erkenntnis aber die Enthaltsamkeit, in der Enthaltsamkeit aber die Ausdauer, in der Ausdauer aber die Gottseligkeit,
Zürcher 1931:in der Erkenntnis die Enthaltsamkeit, in der Enthaltsamkeit die Geduld, in der Geduld die Frömmigkeit,
Luther 1912:und in der Erkenntnis Mäßigkeit und in der Mäßigkeit Geduld und in der Geduld Gottseligkeit
Luther 1545 (Original):vnd in der bescheidenheit Messigkeit, vnd in der messigkeit Gedult, vnd in der gedult Gottseligkeit,
Luther 1545 (hochdeutsch):und in der Bescheidenheit Mäßigkeit und in der Mäßigkeit Geduld und in der Geduld Gottseligkeit
Neue Genfer Übersetzung 2011:zur Erkenntnis Selbstbeherrschung, zur Selbstbeherrschung Standhaftigkeit, zur Standhaftigkeit Ehrfurcht vor Gott,
Albrecht 1912/1988:bei der Erkenntnis Selbstbeherrschung, bei der Selbstbeherrschung Ausdauer, bei der Ausdauer Frömmigkeit-1-, -1) Ehrfurcht und Liebe gegen Gott.
Luther 1912 (Hexapla 1989):und in der Erkenntnis Mäßigkeit und in der Mäßigkeit Geduld und in der Geduld Gottseligkeit
Meister:in der Einsicht aber die Enthaltsamkeit, in der Enthaltsamkeit aber die Ausdauer, in der Ausdauer aber die Gottseligkeit,
Menge 1949 (Hexapla 1997):in der Erkenntnis die Selbstbeherrschung-1-, in der Selbstbeherrschung die Standhaftigkeit, in der Standhaftigkeit die Gottseligkeit, -1) o: Enthaltsamkeit.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:in der Erkenntnis aber die Enthaltsamkeit-1-, in der Enthaltsamkeit aber das Ausharren, in dem Ausharren aber die Gottseligkeit, -1) o: Selbstbeherrschung.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:in der Erkenntnis aber die Enthaltsamkeit, in der Enthaltsamkeit aber das Ausharren, in dem Ausharren aber die Gottseligkeit,
Schlachter 1998:in der Erkenntnis aber die Selbstbeherrschung-1-, in der Selbstbeherrschung aber die Standhaftigkeit-2-, in der Standhaftigkeit aber die Gottseligkeit-3-, -1) o: Enthaltsamkeit. 2) o: das Ausharren, die Geduld; das «Darunterbleiben». 3) o: Gottesfurcht, rechte Gottesverehrung, Frömmigkeit.++
Interlinear 1979:und in der Erkenntnis die Selbstbeherrschung, und in der Selbstbeherrschung die Geduld, und in der Geduld die Frömmigkeit,
NeÜ 2021:Der Erkenntnis muss die Selbstbeherrschung folgen, der Selbstbeherrschung die Geduld und der Geduld die liebevolle Ehrfurcht vor Gott.
Jantzen/Jettel 2016:in der Kenntnis die a)Selbstbeherrschung, in der Selbstbeherrschung die b)Ausdauer, in der Ausdauer die rechte Ehrfurcht 1),
a) Galater 5,23; Apostelgeschichte 24,25; Titus 1,8
b) 1. Timotheus 6,11
1) o.: die Frömmigkeit
English Standard Version 2001:and knowledge with self-control, and self-control with steadfastness, and steadfastness with godliness,
King James Version 1611:And to knowledge temperance; and to temperance patience; and to patience godliness;


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 6: Selbstbeherrschung. Wörtl. »sich selbst im Griff haben«. Zur Zeit von Petrus beschrieb dieser Ausdruck Sportler, die in Mäßigung und Disziplin leben mussten. Deshalb soll ein Christ sein Fleisch, seine Leidenschaften und körperlichen Triebe beherrschen, anstatt sich davon beherrschen zu lassen (vgl. 1. Korinther 9,27; Galater 5,23). Wenn die Tugendhaftigkeit von Erkenntnis geleitet wird, diszipliniert sie die Triebe und macht diese zum Diener – und nicht zum Herren – des Lebens. Standhaftes Ausharren. Das ist Geduld oder Ausdauer beim Praktizieren des Guten, ohne jemals einer Versuchung oder Anfechtung nachzugeben. Standhaftigkeit ist diese geistliche Durchhaltekraft, die eher stirbt, als aufgibt. Diese Tugend kann Nöte nicht nur mit Resignation ertragen, sondern mit einer pulsierenden Hoffnung. Gottesfurcht. S. Anm. zu V. 3.

Files

html (8.3 kB)