Part 30564Part 30566

Bibel - Teil 30565/31169: 2. Petrus 1,20: Und das sollt ihr vor allem wissen, daß keine Weissagung in der Schrift eine Sache eigener Auslegung ist.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Displayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
61001020
Preview
Luther 1984:Und das sollt ihr vor allem wissen, daß keine Weissagung in der Schrift eine Sache eigener Auslegung ist.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Dabei müßt ihr euch vor allem-1- darüber klar sein, daß keine Weissagung der Schrift eine eigenmächtige Deutung zuläßt; -1) o: von vornherein.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:indem ihr dies zuerst wißt, daß keine Weissagung der Schrift aus eigener Deutung geschieht-1-. -1) o: von eigener Deutung ist.
Schlachter 1952:wobei ihr das zuerst wissen müßt, daß keine Weissagung der Schrift ein Werk eigener Deutung ist.
Zürcher 1931:indem ihr dies zuerst erkennt, dass keine Weissagung der Schrift durch (des Propheten) eigne Deutung (der Zukunft) zustande kommt.
Luther 1912:Und das sollt ihr für das erste wissen, daß keine Weissagung in der Schrift geschieht aus eigener Auslegung.
Luther 1545 (Original):Vnd das solt jr fur das erste wissen, Das keine Weissagung in der Schrifft geschicht aus eigener auslegung.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und das sollt ihr für das erste wissen, daß keine Weissagung in der Schrift geschieht aus eigener Auslegung;
Neue Genfer Übersetzung 2011:In diesem Zusammenhang ist es von größter Wichtigkeit, dass ihr Folgendes bedenkt: Keine einzige prophetische Aussage der Schrift ist das Ergebnis eigenmächtiger Überlegungen 'des jeweiligen Propheten'.
Albrecht 1912/1988:Beherzigt dies vor allem: Niemand kann eine Weissagung der Schrift durch eignes Wissen deuten-1-! -1) sondern er bedarf dazu der Erleuchtung des Heiligen Geistes, von dem die Weissagung ausgegangen ist.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und das sollt ihr für das erste wissen, daß keine Weissagung in der Schrift geschieht aus eigener Auslegung.
Meister:da ihr dieses zuerst erkennt, daß alle Weissagung-a- der Schrift einer eigenen Auslegung nicht anheimfällt. -a) Römer 12,6.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Dabei müßt ihr euch vor allem-1- darüber klar sein, daß keine Weissagung der Schrift eine eigenmächtige Deutung zuläßt; -1) o: von vornherein.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:indem ihr dies zuerst wisset, daß keine Weissagung der Schrift von eigener Auslegung ist-1-. -1) o: sich selbst auslegt.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:indem ihr dies zuerst wißt, daß keine Weissagung der Schrift aus eigener Deutung geschieht-1-. -1) o: von eigener Deutung ist.
Schlachter 1998:Dabei sollt ihr vor allem das erkennen, daß keine Weissagung-1- der Schrift ein Werk eigenmächtiger Deutung ist-2-. -1) o: Prophetie. Hier sind nicht nur die prophetischen Vor-hersagen im engeren Sinn gemeint; in einem weiteren Sinn sind alle heiligen Schriften Prophetie, wie auch alle ihre menschlichen Verfasser Propheten sind. 2) o: aus eigener Deutung hervorgeht (w: wird; ist).++
Interlinear 1979:dies zuerst erkennend, daß jede Weissagung Schrift einer eigenen Auslegung nicht angehört;
NeÜ 2021:Vor allem aber müsst ihr wissen, dass keine prophetische Aussage der Schrift aus einer eigenen Deutung stammt. (Entweder ist gemeint: aus einer eigenen Deutung (Erfindung) des Propheten, oder: eine eigene (eigenwillige) Deutung zulässt.)
Jantzen/Jettel 2016:nehmt dabei zuerst dieses zur Kenntnis, dass keine Weissagung der Schrift aus eigener Deutung entsteht, a)
a) 5. Mose 18,20; Jeremia 14,14; 23, 16
English Standard Version 2001:knowing this first of all, that no prophecy of Scripture comes from someone's own interpretation.
King James Version 1611:Knowing this first, that no prophecy of the scripture is of any private interpretation.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 20: vor allem das erkennen. Ein Aufruf, Gottes Wahrheit als vorrangig anzuerkennen, weil sie nicht menschlichen Ursprungs ist. Weissagung der Schrift. D.h. die ganze Bibel. Dieser Ausdruck bezieht sich in erster Linie auf das AT, darüber hinaus umfasst er aber auch das NT (s. Anm. zu 3,15.16). eigenmächtiger Deutung. Das gr. Wort für »Deutung« vermittelt den Gedanken an »Lösen«. Das bedeutet: kein Teil der Bibel ist das Ergebnis eigenen »Freisetzens« oder »Loslösens« von Wahrheit durch einen Menschen. Petrus geht es hier nicht um die Interpretation der Bibel, sondern vielmehr um den Ursprung der Schrift, aus welcher Quelle sie stammt. Es waren die falschen Propheten, die eigene Ideen entfalteten und von sich gaben. Doch kein Teil von Gottes Offenbarung wurde aus einer menschlichen Quelle offenbart oder verkündet oder von den Propheten aus eigenem Denken und ohne Hilfe von außen erdacht (s. V. 21).

Files

html (8.5 kB)