Part 30719Part 30721

Bibel - Teil 30720/31169: 2. Johannes 1,9: Wer darüber hinausgeht und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat Gott nicht; wer in dieser Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Displayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
63001009
Preview
Luther 1984:Wer darüber hinausgeht und -a-bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat Gott nicht; wer in dieser Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. -a) 1. Johannes 2,23.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Jeder, der darüber hinausgeht und nicht in der Lehre Christi verbleibt, der hat Gott nicht; wer (dagegen) in der Lehre verbleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Jeder, der weitergeht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, hat Gott nicht-a-; wer in der Lehre bleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn-b-. -a) 1. Johannes 2,23. b) 1. Timotheus 1,3.
Schlachter 1952:Wer darüber hinausgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, der hat Gott nicht; wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn.
Zürcher 1931:Jeder, der zu weit geht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, hat Gott nicht; wer in der Lehre bleibt, der hat sowohl den Vater als den Sohn. -1. Johannes 2,23.
Luther 1912:Wer übertritt und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat keinen Gott; wer in der Lehre Christi bleibt, der hat beide, den Vater und den Sohn. - 1. Johannes 2,23.
Luther 1545 (Original):Wer vbertrit, vnd bleibet nicht in der lere Christi, Der hat keinen Gott. Wer in der lere Christi bleibet, Der hat beide den Vater vnd den Son. -[Keinen Gott] Merck, das ausser dem glauben Christi verloren ist aller Gottesdienst in aller welt.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wer übertritt und bleibet nicht in der Lehre Christi, der hat keinen Gott; wer in der Lehre Christi bleibet, der hat beide, den Vater und den Sohn.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wer nicht bei der Lehre von dem Mensch gewordenen Christus bleibt, sondern darüber hinausgeht, der lebt nicht in der Verbindung mit Gott. Wer hingegen bei dieser Lehre bleibt, ist sowohl mit dem Vater als auch mit dem Sohn verbunden.
Albrecht 1912/1988:Wer über die rechte Grenze-1- hinausgeht und nicht in der Lehre Christi-2- bleibt, der hat keinen Gott. Wer aber in dieser Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. -1) die Grenze der apostolischen Lehre. 2) die Lehre der Apostel ist die Lehre Christi (vgl. Matthäus 10,40).
Luther 1912 (Hexapla 1989):Wer übertritt und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat keinen Gott; wer in der Lehre Christi bleibt, der hat beide, den Vater und den Sohn. -1. Johannes 2,23.
Meister:Ein jeder, der hinausgeht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, hat Gott nicht. Wer da in der Lehre bleibt, dieser hat sowohl den Vater als auch den Sohn. -1. Johannes 2,23.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Jeder, der darüber hinausgeht und nicht in der Lehre Christi verbleibt, der hat Gott nicht; wer (dagegen) in der Lehre verbleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Jeder, der weitergeht-1- und nicht bleibt in der Lehre des Christus, hat Gott nicht; wer in der Lehre-2- bleibt, dieser hat sowohl den Vater als auch den Sohn. -1) TR liest «übertritt» statt «weitergeht». 2) TR fügt hinzu: des Christus.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Jeder, der -ptp-weitergeht und nicht in der Lehre des Christus -ptp-bleibt, hat Gott nicht-a-; wer in der Lehre bleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn-b-. -a) 1. Johannes 2,23. b) 1. Timotheus 1,3.
Schlachter 1998:Jeder, der Übertretung begeht-1- und nicht in der Lehre des Christus-2- bleibt, der hat Gott nicht; wer in der Lehre des Christus bleibt, der hat den Vater und den Sohn. -1) o: abweicht, sich vergeht, gemeint ist eine beständige Haltung (gr. Präsens). 2) o: der Lehre von dem Christus.++
Interlinear 1979:Jeder Weitergehende und nicht Bleibende in der Lehre Christi Gott nicht hat; der Bleibende in der Lehre, der sowohl den Vater als auch den Sohn hat.
NeÜ 2021:Keiner, der über das hinausgeht, was Christus uns gelehrt hat, wird Gemeinschaft mit Gott haben. Nur wer bei dieser Lehre bleibt, bleibt auch mit dem Vater und dem Sohn verbunden.
Jantzen/Jettel 2016:Jeder, der [das Gebot] übertritt und nicht in der Lehre des Christus bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre des Christus bleibt, dieser hat sowohl den Vater als auch den Sohn. a)
a) 1. Johannes 2,22 .23 .24; 4, 15
English Standard Version 2001:Everyone who goes on ahead and does not abide in the teaching of Christ, does not have God. Whoever abides in the teaching has both the Father and the Son.
King James Version 1611:Whosoever transgresseth, and abideth not in the doctrine of Christ, hath not God. He that abideth in the doctrine of Christ, he hath both the Father and the Son.

Files

html (12 kB)