Part 30836Part 30838

Bibel - Teil 30837/31169: Offenbarung 4,2: Alsbald wurde ich vom Geist ergriffen. Und siehe, ein Thron stand im Himmel, und auf dem Thron saß einer. -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Displayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
66004002
Preview
Luther 1984:-a-Alsbald wurde ich vom Geist ergriffen. Und siehe, ein Thron stand im Himmel, und auf dem Thron saß einer. -a) Psalm 47,9; Jesaja 6,1; Hesekiel 1,26-28.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Sogleich geriet ich durch den Geist in Verzückung-a-; 2. und siehe, da stand ein Thron im Himmel, und auf dem Thron saß jemand, -a) vgl. Offenbarung 1,10.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sogleich war-1- ich im Geist-a-: und siehe, ein Thron stand im Himmel, und auf dem Thron saß einer-b-. -1) w: wurde. a) Offb 1,10. b) Offenbarung 5,13; 6, 16; 7, 10; 19, 4; 20, 11; 21, 5; Psalm 47,9; Jesaja 6,1; Hesekiel 1,26; 10, 1.
Schlachter 1952:Und alsbald war ich im Geist; und siehe, ein Thron stand im Himmel, und auf dem Thron saß einer.
Zürcher 1931:Sogleich geriet ich in Verzückung; und siehe da, ein Thron stand im Himmel, und auf dem Thron sass einer, -Offenbarung 20,11; Hesekiel 1,26; 10, 1; Jesaja 6,1.
Luther 1912:Und alsobald war ich a) im Geist. Und siehe, b) ein Stuhl war gesetzt im Himmel, und auf dem Stuhl saß einer; - a) Offenbarung 1,10. b) Hesekiel 1,26; Hesekiel 10,1; Jesaja 6,1.
Luther 1545 (Original):Vnd also bald war ich im Geist, vnd sihe, ein Stuel ward gesetzt im Himel, vnd auff dem stuel sass einer.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und alsobald war ich im Geist. Und siehe, ein Stuhl ward gesetzt im Himmel, und auf dem Stuhl saß einer.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Im gleichen Augenblick wurde ich vom Geist Gottes ergriffen. Ich sah einen Thron im Himmel stehen, und auf dem Thron saß jemand,
Albrecht 1912/1988:Sofort ward ich vom Geist erfüllt. Ich sah: es stand ein Thron im Himmel, und auf dem Thron saß einer-a-. -a) Jesaja 6,1; Hesekiel 1,26; Psalm 47,9.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und alsobald war ich -a-im Geist. Und siehe, -b-ein Stuhl war gesetzt im Himmel, und auf dem Stuhl saß einer; -a) Offenbarung 1,10. b) Hesekiel 1,26; 10, 1; Jesaja 6,1.
Meister:UND alsbald war ich im Geist-a-. Und siehe, ein Thron-b- war aufgestellt in dem Himmel, und auf dem Thron saß Einer. -a) Offenbarung 1,10; 17, 3; 21, 10. b) Jesaja 6,1; Jeremia 17,12; Hesekiel 1,26; 10, 1; Daniel 7,9.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Sogleich geriet ich durch den Geist in Verzückung-a-; 2. und siehe, da stand ein Thron im Himmel, und auf dem Thron saß jemand, -a) vgl. Offenbarung 1,10.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Alsbald war-1- ich im Geiste; und siehe, ein Thron stand in dem Himmel, und auf dem Throne saß einer. -1) eig: ward.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Sogleich -a-war-1- ich im Geist-a-: und siehe, ein Thron -ipf-stand im Himmel, und auf dem Thron -ptp-saß einer-b-. -1) w: wurde. a) Offenbarung 1,10. b) Offenbarung 5,13; 6, 16; 7, 10; 19, 4; 20, 11; 21, 5; Psalm 47,9; Jesaja 6,1; Hesekiel 1,26; 10, 1.
Schlachter 1998:Und sogleich war ich im Geist; und siehe, ein Thron stand im Himmel, und auf dem Thron saß Einer.
Interlinear 1979:Sogleich war ich im Geist; und siehe, ein Thron war gestellt im Himmel, und auf dem Thron ein Sitzender,
NeÜ 2021:Im gleichen Augenblick wurde ich vom Geist ergriffen. Ich sah einen Thron im Himmel stehen, und auf dem Thron saß jemand.
Jantzen/Jettel 2016:Und sogleich a)wurde ich [einer, der] im Geist [war]; und - siehe! - ein Thron, im Himmel aufgestellt, und auf dem b)Thron saß einer.
a) Offenbarung 1,10*; Hesekiel 3,12 .13 .14
b) Jesaja 6,1; Hesekiel 1,26
English Standard Version 2001:At once I was in the Spirit, and behold, a throne stood in heaven, with one seated on the throne.
King James Version 1611:And immediately I was in the spirit: and, behold, a throne was set in heaven, and [one] sat on the throne.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 2: war ich im Geist. S. Anm. zu 1,10. Thron. Das ist nicht so sehr ein Möbelstück, als vielmehr ein Symbol der souveränen Herrschaft und Autorität (7, 15; 11, 19; 16, 17.18; vgl. Jesaja 6,1). Der Thron ist der Blickpunkt von Kap. 4 und kommt dort dreizehnmal vor, wobei damit elfmal Gottes Thron gemeint ist.

Files

html (12.8 kB)