Part 7383Part 7385

Bibel - Teil 07384/31169: 1. Samuel 8,14: Eure besten Äcker und Weinberge und Ölgärten wird er nehmen und seinen Großen geben.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
9008014
Preview
Luther 1984:Eure besten Äcker und Weinberge und Ölgärten wird er nehmen und seinen Großen geben.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Von euren Äckern, euren Weinbergen und Ölbaumgärten wird er die besten nehmen und sie seinen Dienern-1- geben; -1) o: Beamten.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und eure besten Felder, Weinberge und Olivengärten, die wird er nehmen und sie seinen Knechten geben-a-. -a) 1. Samuel 22,7.
Schlachter 1952:Auch eure besten Äcker, eure Weinberge und eure Ölbäume wird er nehmen und seinen Knechten geben;
Zürcher 1931:Eure besten Felder, Weinberge und Ölbäume wird er nehmen und seinen Dienern geben.
Luther 1912:Eure besten Äcker und Weinberge und Ölgärten wird er nehmen und seinen Knechten geben.
Buber-Rosenzweig 1929:Und eure Felder, eure Weingärten, eure Ölhaine, die besten, wird er nehmen und seinen Dienern geben,
Tur-Sinai 1954:Und eure Felder, eure Weinberge, eure Ölbäume, die besten wird er nehmen und seinen Dienern geben.
Luther 1545 (Original):Ewre beste Ecker vnd Weinberge vnd Olegarten wird er nemen, vnd seinen Knechten geben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Eure besten Äcker und Weinberge und Ölgärten wird er nehmen und seinen Knechten geben.
NeÜ 2021:Eure besten Felder, Weinberge und Olivenhaine wird er seinen Beamten geben.
Jantzen/Jettel 2016:Und eure Felder und eure Weinberge und eure Olivengärten, die besten, wird er nehmen und sie seinen Knechten geben. a)
a) 1. Samuel 22,7; 1. Könige 21,7; Hesekiel 46,18
English Standard Version 2001:He will take the best of your fields and vineyards and olive orchards and give them to his servants.
King James Version 1611:And he will take your fields, and your vineyards, and your oliveyards, [even] the best [of them], and give [them] to his servants.
John MacArthur Studienbibel:8, 1: Dieser Teil des Buches konzentriert sich auf die Wechselwirkungen zwischen Israel, Samuel und Saul. Diese Kapitel beginnen damit, dass Israels Älteste zu Samuel nach Rama kommen (8, 4) und schließen mit Samuels Weggang von Saul und seiner Rückkehr nach Rama (15, 34). Die Kapitel 8,1-12, 25 beschreiben die Einsetzung des Königtums über das Volk Israel und Sauls Antritt als erster König. Diese Kapitel sind durch den Hinweis auf Samuels Alter verbunden (8, 1; 12, 2) und durch die sich wiederholende Formulierung »höre auf die Stimme des Volkes« (8, 7.9.19.22; 12, 1.14.15). Die Kapitel 13,1-15, 35 berichten von Sauls Fehlern als König über Israel. Die Ereignisse dieser Kapitel sind in zwei Treffen zwischen Saul und Samuel eingebettet, die beide in Gilgal stattfanden (13, 4.7.8.12.15; 15, 12.21.33). 8, 1 Samuel war alt geworden. Samuel war etwa 60 Jahre alt (1043 v.Chr.). Er ernannte seine beiden Söhne zu Richtern, die in Beerscheba dienen sollten, einer Stadt ca. 90 km südlich von Rama.

Files

html (5.59 kB)