Teil 18660Teil 18662

Bibel - Teil 18661/31169: Jesaja 46,6: Sie schütten das Gold aus dem Beutel und wiegen das Silber mit der Waage dar und dingen den Goldschmied, daß er einen Gott daraus mache, vor dem sie knien und anbeten.

Autor
Bibelstellen
Sprache
Kategorie
Medium
Seiten
1
ID
23046006
Text-Ausschnitt
Luther 1984:Sie schütten das Gold aus dem Beutel und wiegen das Silber mit der Waage dar und dingen den Goldschmied, daß er einen Gott daraus mache, vor dem sie knien und anbeten.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da schütten sie Gold aus dem Beutel und wägen Silber mit der Wage ab, dingen sich einen Goldschmied, daß er einen Gott daraus mache, den sie dann verehren, ja vor dem sie sich niederwerfen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sie, die Gold aus dem Beutel schütten und Silber auf der Waage abwiegen, dingen einen Goldschmied, daß er einen Gott daraus macht-a-. Sie beugen sich, ja, sie werfen sich nieder-b-. -a) Richter 17,4. b) Jesaja 40,19; 44, 12-17; 2. Mose 32,4.8.
Schlachter 1952:Die Gold aus dem Beutel schütteln und Silber mit der Waage darwägen, sie dingen einen Goldschmied, daß er ihnen daraus einen Gott mache, vor dem sie niederfallen, ja den sie anbeten;
Zürcher 1931:Die da Gold aus dem Beutel schütten und Silber darwägen mit der Waage, sie bestellen einen Goldschmied, dass er daraus einen Gott mache, fallen nieder und beten an.
Luther 1912:Sie schütten das Gold aus dem Beutel und wägen dar das Silber mit der Waage und lohnen dem Goldschmied, daß er einen Gott daraus mache, vor dem sie knieen und anbeten.
Buber-Rosenzweig 1929:Die schütten Gold aus dem Beutel, mit dem Unzener wägen sie Silber, dann dingen sie einen Schmelzer, daß ers zu einem Abgott macht, bücken sich, werfen sich auch hin;
Tur-Sinai 1954:Die Gold aus ihrem Beutel schütten / und Silber mit dem Wagscheit wägen / sie dingen einen Feinschmied / der machts als Gott; / sie beugen sich und fallen nieder. /
Luther 1545 (Original):Sie schütten das Gold aus dem beutel, vnd wegen dar das Silber mit der wagen, vnd lohnen dem Goldschmide, das er einen Gott draus mache, fur dem sie knien vnd anbeten.
Luther 1545 (hochdeutsch):Sie schütten das Gold aus dem Beutel und wägen dar das Silber mit der Waage und lohnen dem Goldschmied, daß er einen Gott daraus mache, vor dem sie knieen und anbeten.
NeÜ 2021:Da schütten sie Gold aus ihrem Beutel, / wiegen Silber auf der Waage ab, / bezahlen einen Goldschmied, dass er einen Gott daraus macht. / Vor dem bücken sie sich dann und werfen sich hin.
Jantzen/Jettel 2016:Sie, die Gold aus dem Beutel schütten und Silber mit der Waage abwiegen, stellen einen Schmelzer an, damit er einen Gott daraus mache; sie beten an, ja, sie werfen sich nieder. a)
a) Jesaja 44,12-19; Hosea 8,2-8; Habakuk 2,18-20; Apostelgeschichte 17,29
English Standard Version 2001:Those who lavish gold from the purse, and weigh out silver in the scales, hire a goldsmith, and he makes it into a god; then they fall down and worship!
King James Version 1611:They lavish gold out of the bag, and weigh silver in the balance, [and] hire a goldsmith; and he maketh it a god: they fall down, yea, they worship.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:46, 5: Aufgrund ihres menschlichen Ursprungs und ihrer völligen Ohnmacht können die Götzen unmöglich mit dem Gott Israels verglichen werden (40, 18-20). In V. 8 ruft der Prophet die Leser auf, die Ohnmacht der Götzen zu bedenken, die sie in Übertretung des Gesetzes Gottes verehren.

Dateien

html (6.14 kB)