Teil 19386Teil 19388

Bibel - Teil 19387/31169: Jeremia 15,4: Und ich will sie zu einem Bild des Entsetzens machen für alle Königreiche auf Erden um Manasses willen, des Sohnes Hiskias, des Königs von Juda, für alles, was er in Jerusalem...

Autor
Bibelstellen
Sprache
Kategorie
Medium
Seiten
1
ID
24015004
Text-Ausschnitt
Luther 1984:Und ich will sie zu einem Bild des Entsetzens machen für alle Königreiche auf Erden um -a-Manasses willen, des Sohnes Hiskias, des Königs von Juda, für alles, was er in Jerusalem begangen hat. -a) 2. Könige 21,11-16; 23, 26.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und will sie so zu einem abschreckenden Beispiel für alle Reiche der Erde machen um des judäischen Königs Manasse, des Sohnes Hiskia's, willen, wegen alles dessen, was er in Jerusalem verübt hat.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und ich will sie zum Entsetzen machen für alle Königreiche-1- der Erde-a- um Manasses willen, des Sohnes Hiskias, des Königs von Juda, wegen (all) dessen, was er in Jerusalem getan hat-b-. - -1) vlt. auch: ich will sie zur Mißhandlung hingeben allen Königreichen. a) Jeremia 24,9; 34, 17. b) Jeremia 29,18; 3. Mose 26,33; 2. Könige 21,11-16.
Schlachter 1952:Und ich will sie zur Mißhandlung hingeben allen Königreichen der Erde, wegen Manasse, des Sohnes Hiskias, des Königs in Juda, wegen dessen, was er getan hat zu Jerusalem.
Zürcher 1931:So mache ich sie zum Entsetzen für alle Königreiche der Erde, um Manasses willen, des Sohnes Hiskias, des Königs von Juda, wegen dessen, was er in Jerusalem getan hat. -5. Mose 28,25; 2. Könige 21,1-18.
Luther 1912:Und ich will sie in allen Königreichen auf Erden hin und her treiben lassen a) um Manasses willen, des Sohnes Hiskias, des Königs in Juda, um deswillen, was er zu Jerusalem begangen hat. - a) 2. Könige 21,11-16; 2. Könige 23,26.
Buber-Rosenzweig 1929:Zu einem Popanz gebe ich sie allen Königreichen der Erde. - Dem zu Folge, was Mnasche, Sohn Chiskijahus, König von Jehuda, getan hat in Jerusalem.
Tur-Sinai 1954:Und ich will sie zum Schauder machen für alle Königreiche der Erde, um Menaschsches willen, des Sohnes Jehiskijahus, des Königs von Jehuda, ob dessen, was er in Jeruschalaim getan.
Luther 1545 (Original):Vnd ich wil sie in allen Königreichen auff Erden, hin vnd her treiben lassen, vmb Manasse willen, des sons Jehiskia des Königes Juda, Des halben, das er zu Jerusalem begangen hat.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und ich will sie in allen Königreichen auf Erden hin und her treiben lassen um Manasses willen, des Sohns Jehiskias, des Königs Judas, deshalben, das er zu Jerusalem begangen hat.
NeÜ 2021:Ich mache sie zu einem Bild des Entsetzens für alle Völker der Erde, und zwar wegen König Manasse Ben-Hiskija (Vergleiche 2. Chronik 33.)von Juda und dem, was er in Jerusalem getan hat.'
Jantzen/Jettel 2016:Und ich will sie allen Königreichen der Erde zur Misshandlung hingeben, wegen Manasses, des Sohnes Hiskijas, des Königs von Juda, dessentwegen, was er in Jerusalem getan hat. a)
a) Entsetzen Jeremia 29,18; 3. Mose 26,33; 5. Mose 28,25; Manasse 2. Könige 21,11-16
English Standard Version 2001:And I will make them a horror to all the kingdoms of the earth because of what Manasseh the son of Hezekiah, king of Judah, did in Jerusalem.
King James Version 1611:And I will cause them to be removed into all kingdoms of the earth, because of Manasseh the son of Hezekiah king of Judah, for [that] which he did in Jerusalem.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 1: Zu diesem Zeitpunkt war es sinnlos, sich für das Volk zu verwenden. Selbst Mose (vgl. 4. Mose 14,11-25) und Samuel (vgl. 1. Samuel 12,1925), die für ihre Fürsprache bekannt waren, würden das Gericht nicht hinausschieben, wenn die Unbußfertigkeit anhielte (vgl. 18, 8; 26, 3). Einer der Hauptgründe für das Gericht war die überaus große Sünde von König Manasse (695-642 v. Chronik). Diese Provokation wird in V. 4 erwähnt und in 2. Könige 21,1-18 detailliert beschrieben (vgl. 2. Könige 23,26). Der Herr sagt, dass sein Zorn deswegen nicht nachlässt (s. auch 2. Könige 24,3.4).

Dateien

html (7.22 kB)