Teil 19392Teil 19394

Bibel - Teil 19393/31169: Jeremia 15,10: WEH mir, meine Mutter, daß du mich geboren hast, gegen den jedermann hadert und streitet im ganzen Lande! Habakuk ich doch weder auf Wucherzinsen ausgeliehen, noch hat man mir...

Autor
Bibelstellen
Sprache
Kategorie
Medium
Seiten
1
ID
24015010
Text-Ausschnitt
Luther 1984:WEH mir, meine Mutter, -a-daß du mich geboren hast, gegen den jedermann hadert und streitet im ganzen Lande! Habakuk ich doch weder auf Wucherzinsen ausgeliehen, noch hat man mir geliehen, und doch flucht mir jedermann. -a) Jeremia 20,14.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):WEHE mir, meine Mutter, daß du mich geboren hast, einen Mann der Anfeindung und des Haders für das ganze Land-1-! Ich habe kein Geld ausgeliehen, und niemand hat mir geborgt, und doch fluchen sie mir alle! -1) o: für alle Welt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:WEHE mir, meine Mutter, daß du mich geboren hast-a-, einen Mann des Streites und einen Mann des Zankes für das ganze Land! Ich habe weder verliehen, noch hat man mir geliehen; (dennoch) fluchen mir alle-b-. - -a) Jeremia 20,14.17; Hiob 3,1. b) Jeremia 1,19.
Schlachter 1952:O wehe mir, meine Mutter, daß du mich geboren hast, einen Mann, mit dem jedermann hadert und zankt im ganzen Land! Ich habe nichts ausgeliehen, und sie haben mir nichts entlehnt, und doch fluchen sie mir alle!
Zürcher 1931:WEHE mir, Mutter, dass du mich geboren! einen Mann des Haders und Streites für alle Welt! Ich bin nicht Gläubiger und nicht Schuldner, und doch verfluchen mich alle. -Jeremia 20,14; Hiob 3,1.
Luther 1912:Ach, meine a) Mutter, daß du mich geboren hast, wider den jedermann hadert und zankt im ganzen Lande! Habe ich doch weder auf Wucher geliehen noch genommen; doch flucht mir jedermann. - a) Jeremia 20,14.
Buber-Rosenzweig 1929:- Wehe mir, meine Mutter, daß du mich gebarst, einen Mann des Streits, einen Mann des Haders für alles Land! Ich habe nicht verborgt, geborgt haben sie mir nicht, doch verwünschen mich alle!
Tur-Sinai 1954:Weh, Mutter, mir / daß du mich geboren / den Mann zu Streit und Hader / fürs ganze Land! / Habakuk keine Fordrung / fordert keiner mich - / und flucht mir alles!
Luther 1545 (Original):Ah meine Mutter, das du mich geboren hast, wider den jederman haddert vnd zanckt im gantzen Lande, Habakuk ich doch weder auff Wucher gelihen noch genomen, Noch flucht mir jederman.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ach, meine Mutter, daß du mich geboren hast, wider den jedermann hadert und zankt im ganzen Lande! Habe ich doch weder auf Wucher geliehen noch genommen, noch flucht mir jedermann.
NeÜ 2021:Jeremias KlageWeh mir, Mutter, dass du mich geboren hast! / Jeder streitet und zankt mit mir, / das ganze Land feindet mich an! / Ich habe weder Geld verliehen / noch habe ich welches geborgt. / Trotzdem verfluchen mich alle.
Jantzen/Jettel 2016:„Wehe mir, meine Mutter, dass du mich geboren hast, einen Mann des Streites und einen Mann des Zankes für das ganze Land! Ich habe nicht ausgeliehen, und man hat mir nicht geliehen; alle fluchen mir.“ a)
a) geboren Jeremia 20,14; Hiob 3,1-6; streitet 1. Könige 18,17 .18; Matthäus 10,22; fluchen 1. Samuel 17,43; Johannes 3,20; Römer 3,14
English Standard Version 2001:Woe is me, my mother, that you bore me, a man of strife and contention to the whole land! I have not lent, nor have I borrowed, yet all of them curse me.
King James Version 1611:Woe is me, my mother, that thou hast borne me a man of strife and a man of contention to the whole earth! I have neither lent on usury, nor men have lent to me on usury; [yet] every one of them doth curse me.

Dateien

html (6.37 kB)