Teil 21683Teil 21685

Bibel - Teil 21684/31169: Hesekiel 44,17: Und wenn sie durch die Tore des inneren Vorhofs gehen wollen, sollen sie leinene Kleider anziehen und nichts Wollenes anhaben, solange sie in den Toren des inneren Vorhofs...

Autor
Bibelstellen
Sprache
Kategorie
Medium
Seiten
1
ID
26044017
Text-Ausschnitt
Luther 1984:Und wenn sie durch die Tore des inneren Vorhofs gehen wollen, sollen sie -a-leinene Kleider anziehen und nichts Wollenes anhaben, solange sie in den Toren des inneren Vorhofs und im Hause Dienst tun. -a) 3. Mose 16,4.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wenn sie aber in die Tore des inneren Vorhofs eintreten, dann müssen sie leinene Gewänder anlegen; von Wolle dürfen sie nichts an sich haben, solange sie innerhalb der Tore des inneren Vorhofs und im Tempel Dienst tun.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und es soll geschehen, wenn sie durch die Tore des inneren Vorhofs hineingehen, sollen sie leinene Kleider anziehen; aber Wolle soll nicht auf sie kommen, wenn sie in den Toren des inneren Vorhofs und drinnen dienen-a-. -a) 3. Mose 16,4.
Schlachter 1952:Es soll aber geschehen, wenn sie durch die Tore des innern Vorhofes eingehen wollen, sollen sie sich mit Leinwand bekleiden, daß keine Wolle an sie komme, während sie in den Toren des innern Vorhofs und im Hause dienen.
Zürcher 1931:Wenn sie nun durch die Tore des innern Vorhofs eintreten, sollen sie linnene Kleider anziehen und keine Wolle an sich tragen, während sie innerhalb der Tore des innern Vorhofs und im Tempel Dienst tun. -2. Mose 28,40-43.
Luther 1912:Und wenn sie durch die Tore des innern Vorhofes gehen wollen, sollen sie a) leinene Kleider anziehen und nichts Wollenes anhaben, wenn sie in den Toren im innern Vorhofe und im Hause dienen. - a) 3. Mose 16,4.
Buber-Rosenzweig 1929:Es geschehe: wann sie zu den Toren des innern Hofs herein kommen, in leinene Gewinder sollen sie sich kleiden, Wolle darf an sie nicht heran, wann sie in den Toren des innern Hofs und hausbinnen amten,
Tur-Sinai 1954:Und es sei, wenn sie eintreten in die Tore des innern Hofes, so sollen sie sich in linnene Gewandung kleiden, nicht aber soll auf sie Wolle kommen, wenn sie Dienst leisten innerhalb der Tore des innern Hofes.
Luther 1545 (Original):Vnd wenn sie durch die thore des innern Vorhofes gehen wöllen, sollen sie leinen Kleider anziehen, vnd nichts wüllens anhaben, weil sie in den Thoren im innern Vorhofe dienen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und wenn sie durch die Tore des innern Vorhofs gehen wollen, sollen sie leinene Kleider anziehen und nichts Wollenes anhaben, weil sie in den Toren im innern Vorhofe dienen.
NeÜ 2021:Und wenn sie durch die Tore des inneren Vorhofs gehen, sollen sie leinene Gewänder tragen. Sie dürfen keine Kleidung aus Wolle auf dem Körper haben, wenn sie ihren Dienst im inneren Vorhof verrichten.
Jantzen/Jettel 2016:Und es soll geschehen, wenn sie zu den Toren des inneren Vorhofs eingehen, sollen sie leinene Kleider anziehen; aber Wolle soll nicht auf sie kommen, wenn sie in den Toren des inneren Vorhofs und im Haus dienen. a)
a) Hesekiel 44,19; 2. Mose 28,39-43; 3. Mose 16,4
English Standard Version 2001:When they enter the gates of the inner court, they shall wear linen garments. They shall have nothing of wool on them, while they minister at the gates of the inner court, and within.
King James Version 1611:And it shall come to pass, [that] when they enter in at the gates of the inner court, they shall be clothed with linen garments; and no wool shall come upon them, whiles they minister in the gates of the inner court, and within.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:44, 17: Es soll aber geschehen. Bestimmte Maßstäbe leiten den Priesterdienst, wie z.B. Anstand (V. 20) und Nüchternheit (V. 21). Sie werden Vorbilder an heiligem Verhalten sein, da sie das Volk lehren, ein für Gott abgesondertes Leben zu führen (V. 23.24). Einzelheiten über Kleidung (wie z.B. das Verbot von Unreinhheit durch Schweiß aufgrund des Tragens von Wolle), Ehe (vgl. 3. Mose 21,14), Berührung von Leichen usw. deuten eher auf eine buchstäbliche Erfüllung hin als auf eine allgemeine verschwommene symbolische Interpretation der Details.

Dateien

html (6.9 kB)