Teil 22167Teil 22169

Bibel - Teil 22168/31169: Hosea 1,6: Und sie ward abermals schwanger und gebar eine Tochter. Und er sprach zu ihm: Nenne sie Lo-Ruhama; denn ich will mich nicht mehr über das Haus Israel erbarmen, sondern ich will...

Autor
Bibelstellen
Sprache
Kategorie
Medium
Seiten
1
ID
28001006
Text-Ausschnitt
Luther 1984:Und sie ward abermals schwanger und gebar eine Tochter. Und er sprach zu ihm: Nenne sie -a-Lo-Ruhama-1-; denn ich will mich nicht mehr über das Haus Israel erbarmen, sondern ich will sie wegwerfen. -1) d.h. Unbegnadigte. a) Hosea 2,3.25.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Hierauf wurde sie abermals guter Hoffnung und gebar eine Tochter; da sagte er-1- zu ihm: «Gib ihr den Namen ,Ungeliebt'! denn ich will fortan dem Hause Israel keine Liebe mehr erweisen, daß ich ihnen immerfort Erbarmen gewähren sollte. -1) d.h. der Herr.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und sie wurde wieder schwanger und gebar eine Tochter. Und er sprach zu ihm: Gib ihr den Namen Lo-Ruhama-1a-! Denn ich erbarme mich künftig über das Haus Israel nicht mehr-b-, sondern nehme ihnen (mein Erbarmen) völlig weg-2-. -1) d.h. Nicht-Erbarmen. 2) o: sondern verwerfe sie völlig (d.h. die Israeliten); o: daß ich ihnen irgendwie vergebe. a) Hosea 2,25. b) 2. Könige 17,20; Amos 7,8; 9, 8.
Schlachter 1952:Und als sie wiederum empfing und eine Tochter gebar, sprach er zu ihm: Nenne sie Lo-Ruchama-1-; denn ich werde mich des Hauses Israel fortan nicht mehr erbarmen, daß ich ihnen vergäbe! -1) bed: Nicht begnadet.++
Zürcher 1931:Und sie ward abermals schwanger und gebar eine Tochter. Da sprach er zu ihm: Gib ihr den Namen «Nichtbegnadet»; denn ich will dem Hause Israel forthin nicht mehr gnädig sein, sodass ich ihnen vergäbe. -Amos 7,8; 8, 2.
Luther 1912:Und sie ward abermals schwanger und gebar eine Tochter. Und er sprach zu ihm: Heiße sie A) Lo-Ruhama; denn ich will mich a) nicht mehr über das Haus Israel erbarmen, daß ich ihnen vergäbe. - A) Unbegnadigte. a) Hosea 2,3.25.
Buber-Rosenzweig 1929:Sie wurde wieder schwanger und gebar eine Tochter. Da sprach er zu ihm: Rufe ihren Namen Lo-ruchama, »Ihr-wird-Erbarmen-nicht«, denn nicht weiter erbarme ich mich noch des Hauses Jissrael, daß ichs ihnen trüge, trüge, -
Tur-Sinai 1954:Dann ward sie nochmals schwanger und gebar eine Tochter. Da sprach er zu ihm: «Nenne sie: Nicht-zu-erbarmen-1-. Denn: Nie fürder will ich mich erbarmen / des Hauses Jisraël / will ihnen es abfordern. / -1) -+Lo ruhama-.++
Luther 1545 (Original):Vnd sie ward abermal schwanger, vnd gebar eine Tochter. Vnd er sprach zu jm, heisse sie LoRyhamo, Denn ich wil mich nicht mehr vber das haus Jsrael erbarmen, Sondern ich wil sie wegwerffen. -[LoRyhamo] On gnade, Denn er wolt sie nicht erretten vom Könige Assur.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und sie ward abermal schwanger und gebar eine Tochter. Und er sprach zu ihm: Heiße sie Lo-Ryhamo; denn ich will mich nicht mehr über das Haus Israel erbarmen, sondern ich will sie wegwerfen.
NeÜ 2021:Gomer wurde wieder schwanger und brachte ein Mädchen zur Welt. Da sagte er zu ihm: Nenn sie Lo-Ruhama, 'Kein-Erbarmen', denn ich habe jetzt kein Erbarmen mehr mit den Leuten von Israel, sondern verwerfe sie völlig.
Jantzen/Jettel 2016:Und sie wurde wieder schwanger und gebar eine Tochter. Und er sagte zu ihm: „Gib ihr den Namen Lo-Ruchama [Nicht-Erbarmen], denn ich werde mich hinfort nicht mehr über das Haus Israel erbarmen, dass ich ihnen irgendwie vergebe. a)
a) 2. Könige 14,26 .27; 17, 20-23
English Standard Version 2001:She conceived again and bore a daughter. And the LORD said to him, Call her name No Mercy, for I will no more have mercy on the house of Israel, to forgive them at all.
King James Version 1611:And she conceived again, and bare a daughter. And [God] said unto him, Call her name Loruhamah: for I will no more have mercy upon the house of Israel; but I will utterly take them away.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 6: Lo-Ruchama. Wörtl. »Nicht-Begnadigte«. Der Name dieser Tochter symbolisiert, dass Gott Gericht über Israel bringt und ihnen seine Gunst nicht länger gewährt.

Dateien

html (6.78 kB)