Teil 5058Teil 5060

Bibel - Teil 05059/31169: 5. Mose 5,5: Ich stand zu derselben Zeit zwischen dem HERRN und euch, um euch des HERRN Wort zu verkündigen; denn ihr fürchtetet euch vor dem Feuer und gingt nicht auf den Berg. Und er...

Autor
Bibelstellen
Sprache
Kategorie
Medium
Seiten
1
ID
5005005
Text-Ausschnitt
Luther 1984:Ich stand zu derselben Zeit zwischen dem HERRN und euch, um euch des HERRN Wort zu verkündigen; denn ihr fürchtetet euch vor dem Feuer und gingt nicht auf den Berg. Und er sprach:
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):während ich selbst damals zwischen dem HErrn und euch stand, um euch die Worte des HErrn zu verkündigen; denn ihr fürchtetet euch vor dem Feuer und waret nicht auf den Berg gestiegen. Die Worte aber lauteten so:
Revidierte Elberfelder 1985/1986:ich stand zwischen dem HERRN und euch zu jener Zeit, um euch das Wort des HERRN zu verkünden-a-; denn ihr fürchtetet euch vor dem Feuer und stieget nicht auf den Berg-b- -, indem er sprach: -a) 2. Mose 19,25; Galater 3,20. b) 2. Mose 19,16.
Schlachter 1952:Ich stand zu derselben Zeit zwischen dem HERRN und euch, um euch des HERRN Worte zu verkündigen; denn ihr fürchtetet euch vor dem Feuer und ginget nicht auf den Berg. Und er sprach:
Zürcher 1931:ich aber stand damals zwischen dem Herrn und euch, um euch die Worte des Herrn zu verkünden; denn ihr waret voll Furcht vor dem Feuer und stieget nicht auf den Berg -, und er sprach: -2. Mose 20,18.
Luther 1912:Ich stand zu derselben Zeit zwischen dem Herrn und euch, daß ich euch ansagte des Herrn Wort; denn a) ihr fürchtetet euch vor dem Feuer und ginget nicht auf den Berg. Und er sprach: - a) 2. Mose 19,16.
Buber-Rosenzweig 1929:- ich aber stand zwischen IHM und euch zu jener Frist, euch SEINE Rede zu melden, denn ihr fürchtetet euch vor dem Feuer und stiegt den Berg nicht hinan - , sprechend:
Tur-Sinai 1954:- ich stand damals zwischen dem Ewigen und euch, um euch das Wort des Ewigen zu verkünden; denn ihr fürchtetet vor dem Feuer und stiegt nicht auf den Berg - und er sprach:
Luther 1545 (Original):Ich stund zu der selben zeit zwisschen dem HERRN vnd euch, das ich euch ansagete des HERRN wort, Denn ihr furchtet euch fur dem Fewr, vnd gienget nicht auff den Berg, Vnd er sprach.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich stund zu derselben Zeit zwischen dem HERRN und euch, daß ich euch ansagte des HERRN Wort; denn ihn fürchtetet euch vor dem Feuer und ginget nicht auf den Berg. Und er sprach:
NeÜ 2021:Ich stand damals zwischen Jahwe und euch, um euch seine Worte weiterzugeben, denn ihr habt euch vor Jahwe gefürchtet und seid nicht auf den Berg gestiegen. Er sagte:
Jantzen/Jettel 2016:ich stand zwischen JAHWEH und euch in jener Zeit, um euch das Wort JAHWEHS zu verkünden; denn ihr fürchtetet euch vor dem Feuer und stiegt nicht auf den Berg -, indem er sagte: a)
a) 5. Mose 4,33 .36; 2. Mose 19,9 .19; 20, 18-22
English Standard Version 2001:while I stood between the LORD and you at that time, to declare to you the word of the LORD. For you were afraid because of the fire, and you did not go up into the mountain. He said:
King James Version 1611:(I stood between the LORD and you at that time, to shew you the word of the LORD: for ye were afraid by reason of the fire, and went not up into the mount;) saying,


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:5, 1: Als Mose mit seiner zweiten Ansprache an das Volk Israel begann, erinnerte er sie an die Ereignisse und die wesentlichen Gebote Gottes, die die Grundlage des sinaitischen Bundes bildeten (5, 1-33; s. 2. Mose 19,1-20, 21). In 6,1-11, 32 erläuterte Mose die ersten 3 der Zehn Gebote und wendete sie auf die gegenwärtige Situation des Volkes an. 5, 1 Höre, Israel. Das Verb »hören« beinhaltet den Gedanken von »gehorchen«. Vom ganzen Volk wurde die Art Hören verlangt, die zum Gehorsam führt (vgl. 6, 4; 9, 1; 20, 3; 27, 9).

Dateien

html (6.56 kB)