Teil 30023Teil 30025

Bibel - Teil 30024/31169: Philemon 1,20: Ja, lieber Bruder, ich möchte dich gern ein wenig ausnutzen im Herrn: erfülle mir einen Herzenswunsch in Christus!

Autor
Bibelstellen
Sprache
Kategorie
Medium
Seiten
1
Hinweis
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
ID
57001020
Text-Ausschnitt
Luther 1984:Ja, lieber Bruder, ich möchte dich gern ein wenig ausnutzen im Herrn: erfülle mir einen Herzenswunsch in Christus!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ja, lieber Bruder, ich möchte dich gern ein wenig ausnutzen im Herrn: erfülle mir einen Herzenswunsch in Christus!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ja, Bruder, ich möchte deiner froh werden-1- im Herrn; erquicke mein Herz in Christus. -1) o: «ich möchte gern Nutzen an dir haben» (vlt. als Wortspiel zum Namen Onesimus; vgl. Anm. zu V. 11).
Schlachter 1952:Ja, Bruder, laß mich von dir Nutzen haben im Herrn! Erquicke mein Herz im Herrn!
Zürcher 1931:Ja, Bruder, ich -opt-möchte deiner froh werden-1- im Herrn. -ima-Erquicke mein Herz in Christus! -1) o: ich möchte gern Nutzen an dir haben (vlt. als Wortspiel zum Namen Onesimus; vgl. Anm. zu V. 11).
Luther 1912:Ja, lieber Bruder, gönne mir, daß ich mich an dir ergötze in dem Herrn; a) erquicke mein Herz in dem Herrn. - a) Philem. 1, 7.
Luther 1545 (Original):Ja lieber bruder, gönne mir, das ich mich an dir ergetze, in dem HErrn, Erquicke mein hertz in dem HErrn.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ja, lieber Bruder, gönne mir, daß ich mich an dir ergötze in dem Herrn; erquicke mein Herz in dem Herrn!
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ja, lieber Bruder, lass mich ein Nutznießer deiner Liebe sein [Kommentar: Wahrscheinlich spielt Paulus hier ein weiteres Mal auf die Bedeutung des Namens »Onesimus« an (vergleiche Vers11).] ; wir sind doch durch den Herrn miteinander verbunden. Erfülle mir meinen Herzenswunsch, tu es Christus zuliebe!
Albrecht 1912/1988:Ja, Bruder, jetzt will ich Nutzen von dir ziehen im Sinn des Herrn. Mach meinem Herzen eine Freude, wie es Christus wohlgefällt-1-! -1) Philemon soll dem Apostel Freude machen durch die gute Aufnahme des Onesimus.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Ja, lieber Bruder, gönne mir, daß ich mich an dir ergötze in dem Herrn; -a-erquicke mein Herz in dem Herrn. -a) V. 7.
Meister:Ja, Bruder, ich möchte von dir Nutzen im Herrn haben, erquicke mein Innerstes-a- im Herrn! -a) V. 7.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Ja, lieber Bruder, gönne mir, daß ich mich an dir erfreue in dem Herrn; erquicke mein Herz in Christus.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Ja, Bruder, laß mich von dir Nutzen haben im Herrn! Erquicke mein Herz im Herrn!
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Ja, Bruder, ich möchte (dadurch) von dir gern einen Nutzen haben im Herrn. Erquicke mein Herz in Christus!
Schlachter 1998:Ja, Bruder, ich möchte gern Nutzen an dir haben im Herrn; erquicke mein Herz in Christo-1-. -1) TR liest «dem Herrn» statt «Christo».++
Interlinear 1979:Ja, Bruder, ich an dir möchte Freude haben im Herrn; erquicke mein Herz in Christus!
NeÜ 2021:Ja, Bruder, lass mich Nutznießer deiner Liebe zum Herrn sein. Mach mir doch diese Freude, Christus zuliebe.
Jantzen/Jettel 2016:Ja, Bruder, möge ich von dir einen Vorteil haben im Herrn, ‹eine Freude›. a)Erfrische mein Innerstes im Herrn.
a) Philemon 1,7*
English Standard Version 2001:Yes, brother, I want some benefit from you in the Lord. Refresh my heart in Christ.
King James Version 1611:Yea, brother, let me have joy of thee in the Lord: refresh my bowels in the Lord.

Dateien

html (10.2 kB)