Teil 6508Teil 6510

Bibel - Teil 06509/31169: Josua 24,32: Die Gebeine Josefs, die die Israeliten aus Ägypten gebracht hatten, begruben sie zu Sichem auf dem Stück Feld, das Jakob von den Söhnen Hamors, des Vaters von Sichem, für...

Autor
Bibelstellen
Sprache
Kategorie
Medium
Seiten
1
ID
6024032
Text-Ausschnitt
Luther 1984:Die -a-Gebeine Josefs, die die Israeliten aus Ägypten gebracht hatten, begruben sie zu Sichem -b-auf dem Stück Feld, das Jakob von den Söhnen Hamors, des Vaters von Sichem, für hundert Goldstücke gekauft hatte und das das Erbteil der Söhne Josef ward. -a) 1. Mose 50,25. b) 1. Mose 33,19.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Die Gebeine Josephs aber, welche die Israeliten aus Ägypten mitgebracht hatten-a-, begrub man zu Sichem auf dem Stück Land, das Jakob einst von den Söhnen Hemors, des Vaters Sichems, um den Preis von hundert Kesita gekauft hatte-b- und das dann in den Besitz der Nachkommen Josephs übergegangen war. -a) vgl. 2. Mose 13,19. b) vgl. 1. Mose 33,19.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und die Gebeine Josephs, die die Söhne Israel aus Ägypten heraufgebracht hatten-a-, begruben sie in Sichem auf dem Feldstück, das Jakob von den Söhnen Hemors, des Vaters von Sichem, für hundert Kesita-1-* gekauft hatte-b-; und es wurde-2- den Söhnen Joseph zum Erbteil-c-. -1) d.i. ein altes Gewicht. 2) w: sie wurden. a) 1. Mose 50,25. b) 1. Mose 33,19; Apostelgeschichte 7,16. c) 1. Mose 48,22;. Johannes 4,5.
Schlachter 1952:Und die Gebeine Josephs, welche die Kinder Israel aus Ägypten heraufgebracht hatten, begruben sie zu Sichem in dem Stück Land, welches Jakob von den Kindern Hemors, des Vaters Sichems, um hundert Kesita-1- gekauft hatte und das zum Erbteil der Kinder Joseph gehörte. -1) Silbermünzen.++
Zürcher 1931:Und die Gebeine Josephs, welche die Israeliten aus Ägypten heraufgebracht hatten, begruben sie zu Sichem in dem Grundstück, das Jakob von den Söhnen Hemors, des Vaters Sichems, um hundert Kesita gekauft und Joseph zum Erbbesitz gegeben hatte. -1. Mose 33,19; 50, 25; 2. Mose 13,19.
Luther 1912:Die Gebeine a) Josephs, welche die Kinder Israel hatten aus Ägypten gebracht, begruben sie zu Sichem in dem Stück Feld, das b) Jakob kaufte von den Kindern Hemors, des Vaters Sichems, um hundert Groschen, und das der Kinder Josephs Erbteil ward. - a) 1. Mose 50,25. b) 1. Mose 33,19.
Buber-Rosenzweig 1929:Die Gebeine Jossefs, die die Söhne Jissraels aus Ägypten heraufgebracht hatten, begruben sie in Sichem in der Feldmark, die Jaakob von den Söhnen Chamors, Vaters Schchems, um hundert Vollgewicht gekauft hatte, sie blieben den Söhnen Jossefs als Eigentum.
Tur-Sinai 1954:Die Gebeine Josefs aber, die die Kinder Jisraël aus Mizraim heraufgebracht hatten, begruben sie in Schechem auf dem Feldstück, das Jaakob von den Söhnen Hamors, des Vaters von Schechem, um hundert Vollgewogene gekauft hatte, und das den Söhnen Josefs als Besitz zuteil wurde.
Luther 1545 (Original):Die gebeine Joseph, welche die kinder Jsrael hatten aus Egypten bracht, begruben sie zu Sichem, in dem Stück feldes, das Jacob kaufft von den kindern Hemor, des vaters Sichem, vmb hundert grosschen, vnd ward der kinder Joseph Erbteil.
Luther 1545 (hochdeutsch):Die Gebeine Josephs, welche die Kinder Israel hatten aus Ägypten gebracht, begruben sie zu Sichem in dem Stück Feldes, das Jakob kaufte von den Kindern Hemors, des Vaters Sichems, um hundert Groschen, und ward der Kinder Josephs Erbteil.
NeÜ 2021:Sie begruben auch die Gebeine Josefs, die sie aus Ägypten mitgebracht (Die waren 400 Jahre vorher dort einbalsamiert worden, siehe 1. Mose 50,25-26.)hatten, und zwar in Sichem auf dem Grundstück, das Jakob von den Söhnen Hamors, des Vaters von Sichem, für 100 Kesita (Geldeinheit/Geldgewicht ist bis heute unbekannt.)gekauft hatte und das jetzt zum Erbbesitz der Nachkommen Josefs zählte.
Jantzen/Jettel 2016:Und die Gebeine Josephs, die die Söhne Israels aus Ägypten heraufgebracht hatten, begruben sie in Sichem auf dem Stück Feld, das Jakob von den Söhnen Hemors, des Vaters Sichems, für hundert Kesita gekauft hatte. Und sie wurden den Kindern Joseph zum Erbteil. a)
a) Gebeine 1. Mose 50,25; 2. Mose 13,19; Hebräer 11,22; Land 1. Mose 33,19; Erbteil 1. Mose 48,22
English Standard Version 2001:As for the bones of Joseph, which the people of Israel brought up from Egypt, they buried them at Shechem, in the piece of land that Jacob bought from the sons of Hamor the father of Shechem for a hundred pieces of money. It became an inheritance of the descendants of Joseph.
King James Version 1611:And the bones of Joseph, which the children of Israel brought up out of Egypt, buried they in Shechem, in a parcel of ground which Jacob bought of the sons of Hamor the father of Shechem for an hundred pieces of silver: and it became the inheritance of the children of Joseph.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:24, 29: Josua ua … Eleasar. Als die Generation allmählich verstarb, die Kanaan eingenommen hatte, werden die Begräbnisstätten von drei wichtigen Führungspersonen in der Geschichte Israels erwähnt: die Josua ephs, Josua uas und des Hohenpriesters Eleasar. 24, 29 110 Jahre alt. Etwa 1383 v. Chronik (vgl. 14, 7-10). 24, 31 Die Treue zu Gott hielt nur eine Generation (vgl. Richter 2,613).

Dateien

html (8.54 kB)