Teil 6662Teil 6664

Bibel - Teil 06663/31169: Richter 6,8: sandte der HERR einen Propheten zu ihnen, der sprach zu ihnen: So spricht der HERR, der Gott Israels: Ich habe euch aus Ägypten geführt und aus der Knechtschaft gebracht

Autor
Bibelstellen
Sprache
Kategorie
Medium
Seiten
1
ID
7006008
Text-Ausschnitt
Luther 1984:sandte der HERR einen Propheten zu ihnen, der sprach zu ihnen: So spricht der HERR, der Gott Israels: Ich habe euch aus Ägypten geführt und aus der Knechtschaft gebracht
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):sandte der HErr einen Propheten zu den Israeliten, der zu ihnen sagte: «So hat der HErr, der Gott Israels, gesprochen: ,Ich selbst habe euch aus Ägypten hergebracht und euch aus dem Hause der Knechtschaft herausgeführt;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:da sandte der HERR einen Propheten zu den Söhnen Israel-a-. Dieser sagte zu ihnen: So spricht der HERR, der Gott Israels: --Ich- habe euch aus Ägypten heraufkommen lassen und habe euch herausgeführt aus dem Sklavenhaus-b-. -a) 2. Könige 17,13; Psalm 106,44. b) Richter 2,1.2; 2. Mose 13,3.
Schlachter 1952:sandte der HERR einen Propheten zu den Kindern Israel, der sprach zu ihnen: So spricht der HERR, der Gott Israels: Ich habe euch aus Ägypten geführt und aus dem Diensthause gebracht
Zürcher 1931:sandte der Herr einen Propheten zu den Israeliten, der sprach zu ihnen: So spricht der Herr, der Gott Israels: Ich habe euch aus Ägypten heraufgebracht und euch aus dem Sklavenhause herausgeführt;
Luther 1912:sandte der Herr einen Propheten zu ihnen, der sprach zu ihnen: So spricht der Herr, der Gott Israels: Ich habe euch aus Ägypten geführt und aus dem Diensthause gebracht
Buber-Rosenzweig 1929:ER sandte einen Mann, einen Künder, zu den Söhnen Jissraels, der sprach zu ihnen: So spricht ER, der Gott Jissraels: Selber ließ ich euch aus Ägypten heraufziehn, ich führte euch aus dem Haus der Dienstbarkeit,
Tur-Sinai 1954:da sandte der Ewige einen gottbegeisteten Mann zu den Kindern Jisraël, und der sprach zu ihnen: «So spricht der Ewige, der Gott Jisraëls: Ich habe euch aus Mizraim heraufgebracht und euch aus dem Sklavenhaus geführt.
Luther 1545 (Original):sandte der HERR einen Propheten zu jnen, der sprach zu jnen, So spricht der HERR der Gott Jsrael. Ich hab euch aus Egypten gefüret, vnd aus dem Diensthause bracht,
Luther 1545 (hochdeutsch):sandte der HERR einen Propheten zu ihnen, der sprach zu ihnen: So spricht der HERR, der Gott Israels: Ich habe euch aus Ägypten geführet und aus dem Diensthause gebracht;
NeÜ 2021:schickte er ihnen einen Propheten, der Folgendes sagte: So spricht Jahwe, Israels Gott: Ich habe euch aus dem Sklavenhaus Ägypten herausgeholt.
Jantzen/Jettel 2016:da sandte JAHWEH einen Mann, einen Propheten, zu den Söhnen Israels. Und er sagte zu ihnen: „So spricht JAHWEH, der Gott Israels: ‚Ich führte euch aus Ägypten herauf und führte euch aus dem Haus der Knechtschaft; a)
a) Richter 2,1 .2; 2. Mose 13,9
English Standard Version 2001:the LORD sent a prophet to the people of Israel. And he said to them, Thus says the LORD, the God of Israel: I led you up from Egypt and brought you out of the house of bondage.
King James Version 1611:That the LORD sent a prophet unto the children of Israel, which said unto them, Thus saith the LORD God of Israel, I brought you up from Egypt, and brought you forth out of the house of bondage;
John MacArthur Studienbibel:6, 8: der HERR sandte einen Propheten. In Einzelfällen gebrauchte Gott Propheten vor Samuels Zeit, die Schar Propheten, die wahrscheinlich Samuel sammelte (1. Samuel 10,5), und später solche Propheten wie Elia, Elisa, und die großen und kleinen Propheten. Hier wurde der Prophet gesandt, um wegen ihrer Untreue Gottes Fluch zu bringen (V. 10). 6, 11 der Engel. Dieser Engel (wörtl. »Bote«) des Herrn ist »der HERR« selbst (V. 14.16.23.25.27). Vgl. 1. Mose 16,7-14; 18, 1; 32, 24-30 bezüglich anderer Erscheinungen. S. Anm. zu 2. Mose 3,2. Gideon drosch Weizen in der Kelter, um ihn … in Sicherheit zu bringen. Das wies auf eine ernsthafte Notlage hin, ebenso wie auf einen kleinen Vorrat an Getreide. Deutlich wird dies dadurch, dass er das Getreide selber drosch und nicht mit Hilfe des Viehs. Er tat es auf blankem Boden oder in der Kelter anstatt auf einer hölzernen Tenne, und es geschah außer Sichtweite unter einem Baum. Dieses Vorgehen war durch die Furcht vor den Midianitern motiviert.

Dateien

html (7.09 kB)