Richter 16, 24

Das Buch der Richter

Kapitel: 16, Vers: 24

Richter 16, 23
Richter 16, 25

Luther 1984:Als das Volk ihn sah, lobten sie ihren Gott, denn sie sprachen: Unser Gott hat uns unsern Feind in unsere Hände gegeben, der unser Land verwüstete und viele von uns erschlug.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Als ihn nun das Volk erblickte, priesen sie ihren Gott, indem sie ausriefen: «Unser Gott hat unsern Feind in unsere Hand gegeben, der unsere Felder verwüstet und viele von unsern Leuten erschlagen hat.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und als das Volk ihn sah, lobten sie ihren Gott. Denn sie sagten: Unser Gott hat unseren Feind in unsere Hand gegeben, den, der unser Land verheerte, und den, der unsere Erschlagenen zahlreich machte-a-. -a) Richter 15, 14; Offenbarung 11, 10.
Schlachter 1952:Und als das Volk ihn sah, lobten sie ihre Götter; denn sie sprachen: Unser Gott hat unsern Feind in unsre Hand gegeben, der unser Land verwüstet und viele der Unsern erschlagen hat!
Schlachter 2000 (05.2003):Und als das Volk ihn sah, lobten sie ihren Gott; denn sie sprachen: »Unser Gott hat unseren Feind in unsere Hand gegeben, ja, den Verwüster unseres Landes, ja, den, der so viele der Unseren erschlagen hat!«
Zürcher 1931:und als das Volk ihn sah, lobten sie ihren Gott und sangen: In unsre Hand gegeben hat unser Gott / den Simson, unsern Feind, / der unser Land verwüstet / und viele der Unsern erschlagen hat.
Luther 1912:Desgleichen, als ihn das Volk sah, lobten sie ihren Gott; denn sie sprachen: Unser Gott hat uns unsern Feind in unsre Hände gegeben, der unser Land verderbte und unser viele erschlug.
Buber-Rosenzweig 1929:Das Volk, sie sahen ihn sich an und priesen ihren Gott, indem sie sprachen: Unser Gott gab in unsere Hand unseren Feind, den Verwüster unseres Lands, und der unser viele erstach.
Tur-Sinai 1954:Und das Volk besah ihn, und sie priesen ihren Gott, denn sie sprachen: «Gegeben hat unser Gott in unsere Hand unsern Feind und den Verwüster unseres Landes, der so viele von uns erschlagen hat.»
Luther 1545 (Original):Des selben gleichen als jn das Volck sahe, lobten sie jren Gott, Denn sie sprachen, Vnser Gott hat vns vnsern Feind in vnsere hende gegeben, der vnser Land verderbet, vnd vnser viel erschlug.
Luther 1545 (hochdeutsch):Desselbengleichen, als ihn das Volk sah, lobten sie ihren Gott; denn sie sprachen: Unser Gott hat uns unsern Feind in unsere Hände gegeben, der unser Land verderbete und unser viel erschlug.
NeÜ 2021:Als das Volk Simson sah, rühmten sie ihren Gott und sangen:Unserm Gott sei es gedankt, / Simson ist in unsrer Hand! / Er verheerte unser Land, / streckte viele in den Sand.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und als das Volk ihn sah, priesen sie ihren Gott, denn sie sagten: Unser Gott hat unseren Feind in unsere Hand gegeben, den Verwüster unserer Erde, ja, den, der unsere Durchbohrten zahlreich machte.
-Parallelstelle(n): Richter 15, 14
English Standard Version 2001:And when the people saw him, they praised their god. For they said, Our god has given our enemy into our hand, the ravager of our country, who has killed many of us.
King James Version 1611:And when the people saw him, they praised their god: for they said, Our god hath delivered into our hands our enemy, and the destroyer of our country, which slew many of us.
Westminster Leningrad Codex:וַיִּרְאוּ אֹתוֹ הָעָם וַֽיְהַלְלוּ אֶת אֱלֹהֵיהֶם כִּי אָמְרוּ נָתַן אֱלֹהֵינוּ בְיָדֵנוּ אֶת אוֹיְבֵנוּ וְאֵת מַחֲרִיב אַרְצֵנוּ וַאֲשֶׁר הִרְבָּה אֶת חֲלָלֵֽינוּ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:16, 24: sie lobten ihren Gott. Es ist tragisch, wenn die Sünde eines Menschen dazu beiträgt, dass die Unerretteten einen falschen Gott preisen, denn Gott allein ist des Lobes wert.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Richter 16, 24
Sermon-Online