2. Könige 12, 5

Das zweite Buch der Könige

Kapitel: 12, Vers: 5

2. Könige 12, 4
2. Könige 12, 6

Luther 1984:Und Joasch sprach zu den Priestern: Alles für das Heiligtum bestimmte Geld, das in das Haus des HERRN gebracht wird - Geld, wie es gang und gäbe ist -, nämlich das Geld, das jedermann gibt, wie er geschätzt wird, und alles Geld, das jedermann aus freiem Herzen opfert, daß er's in das Haus des HERRN bringe,
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):JOAS ließ aber den Priestern die Weisung zugehen: «Alles Geld, das als Weihegabe-1- in den Tempel des HErrn gebracht wird: das Geld, das jemand durch Schätzung auferlegt wird, ferner alles Geld, das jemand aus freien Stücken in den Tempel des HErrn bringt, -1) o: behufs heiliger Abgaben.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND Joasch sagte zu den Priestern: Alles Geld der heiligen Gaben-1-, das ins Haus des HERRN gebracht wird - (sowohl) das Geld derer, die (zu den Gemusterten) hinübergehen-2a-, (als auch) das Geld der Personen-3- (, die vom Priester geschätzt wurden), jeder seiner Schätzung gemäß-b-, (als auch) alles Geld, das jemand freiwillig dem Haus des HERRN zukommen läßt-4c- -, -1) o: heiligen Dinge. 2) o: das Geld, wie es (beim Händler) gängig ist; vgl. 1. Mose 23, 16. 3) o: der Seelen. 4) w: alles Geld, das einem Menschen aufs Herz kommt, (es) dem Haus des HERRN zukommen zu lassen. a) 2. Mose 30, 13. b) 3. Mose 27, 2-8. c) 4. Mose 18, 15.16; 1. Chronik 29, 6-9.
Schlachter 1952:Und Joas sprach zu den Priestern: Alles geheiligte Geld, welches in das Haus des HERRN gebracht wird, das Geld, welches gelegentlich eingeht, wie das, was jeder nach seiner Schatzung gibt, auch alles Geld, das jemand freiwillig ins Haus des HERRN bringt,
Zürcher 1931:Und Joas sprach zu den Priestern: Alles Geld, das als geheiligte Gabe in den Tempel des Herrn gebracht wird, das Geld, das einem durch Schätzung auferlegt wird, und alles Geld, das einer freiwillig in den Tempel des Herrn bringt, -2. Mose 30, 12.13.
Luther 1912:Und Joas sprach zu den Priestern: Alles Geld, das geheiligt wird, daß es in das Haus des Herrn gebracht werde, das gang und gäbe ist, das Geld, das jedermann gibt in der Schätzung seiner Seele, und alles Geld, das jedermann von freiem Herzen opfert, daß es in des Herrn Haus gebracht werde,
Buber-Rosenzweig 1929:Joasch sprach zu den Priestern: Alles Silber der Darheiligungen, das man SEINEM Haus zukommen läßt: Silber des Zählungs-Hindurchgangs, jedermanns Silber für die Seelen seines Richtwert-Gelübdes, und alles Silber, das SEINEM Haus zukommen zu lassen in jemands Herz aufsteigt,
Tur-Sinai 1954:Und Jehoasch sprach zu den Priestern: «Alles Geld der Weihgaben, das in das Haus des Ewigen gebracht wird, das Geld für (der Zählung) Unterzogenes, jedermanns Geld für die Schätzung von Personen, alles Geld, das in das Haus des Ewigen zu bringen jemand in den Sinn kommt,
Luther 1545 (Original):Vnd Joas sprach zu den Priestern, Alles geld, das geheiliget wird, das es in das Haus des HERRN gebracht werde, das genge vnd gebe ist, das Gelt so jederman gibt, in der Schetzung seiner Seele, vnd alles Gelt das jederman von freiem hertzen opffert, das es in des HERRN Haus gebracht werde,
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Joas sprach zu den Priestern: Alles Geld, das geheiliget wird, daß es in das Haus des HERRN gebracht werde, das gang und gäbe ist, das Geld, so jedermann gibt in der Schätzung seiner Seele, und alles Geld, das jedermann von freiem Herzen opfert, daß es in des HERRN Haus gebracht werde,
NeÜ 2021:(5) Eines Tages erklärte Joasch den Priestern: Alles Geld, das als Weihegabe in den Tempel Jahwes gebracht wird – das Geld, das bei der Musterung zu zahlen ist, (Siehe 2. Mose 30, 11-16.)das Geld, das jemand bei der Einlösung von Gelübden zahlt, (Siehe 3. Mose 27, 2-8.)und das Geld, das jemand freiwillig dem Haus Jahwes zukommen lässt –,
Jantzen/Jettel 2016:Und Joas sagte zu den Priestern: Alles a)Geld der geheiligten Dinge, das in das Haus JAHWEHS gebracht wird - das Geld jedes Gemusterten, das Geld der Seelen, je nach dem b)Schätzwert eines jeden, [und] alles Geld, das jemand ins Herz kommt, in das Haus JAHWEHS zu bringen -,
a) Geld 2. Könige 22, 4; 2. Mose 35, 21; 1. Chronik 29, 6-9;
b) Schätzwert 2. Mose 30, 12-13; 3. Mose 27, 2-8
English Standard Version 2001:Jehoash said to the priests, All the money of the holy things that is brought into the house of the LORD, the money for which each man is assessed the money from the assessment of persons and the money that a man's heart prompts him to bring into the house of the LORD,
King James Version 1611:And Jehoash said to the priests, All the money of the dedicated things that is brought into the house of the LORD, [even] the money of every one that passeth [the account], the money that every man is set at, [and] all the money that cometh into any man's heart to bring into the house of the LORD,
John MacArthur Studienbibel:12, 5: S. Anm. zu 2. Chronik 24, 5-14. 12, 5 der Weihegaben. Wörtl. »heilige Gaben«. Diese Opfer wurden den Priestern gegeben und zur Unterstützung des Tempels verwendet. Die 3 Hauptopfer waren der halbe Schekel, der bei der Musterung von jedem Mann über 20 Jahren genommen wurde (2. Mose 30, 11-16), das Geld persönlicher Gelübde (3. Mose 27, 1-8) und freiwillige Opfergaben (3. Mose 22, 18-23; 5. Mose 16, 10).




Predigten über 2. Könige 12, 5
Sermon-Online