2. Könige 22, 2

Das zweite Buch der Könige

Kapitel: 22, Vers: 2

2. Könige 22, 1
2. Könige 22, 3

Luther 1984:Und er tat, -a-was dem HERRN wohlgefiel, und wandelte ganz in dem Wege seines Vaters David und wich nicht davon ab, weder zur Rechten noch zur Linken. -a) 2. Könige 18, 3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Er tat, was dem HErrn wohlgefiel, und wandelte ganz auf dem Wege seines Ahnherrn David, ohne nach rechts oder nach links davon abzuweichen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN. Er ging ganz den Weg seines Vaters David-a- und wich nicht zur Rechten noch zur Linken ab-b-. -a) 2. Könige 12, 3; 1. Könige 15, 11. b) 5. Mose 5, 32; Hesekiel 18, 14.
Schlachter 1952:Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN, und wandelte in allen Wegen Davids, seines Vaters, und wich nicht davon, weder zur Rechten noch zur Linken.
Schlachter 2000 (05.2003):Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN, und wandelte in allen Wegen seines Vaters David, und wich nicht davon ab, weder zur Rechten noch zur Linken.
Zürcher 1931:Er tat, was dem Herrn wohlgefiel: er wandelte ganz auf dem Wege seines Ahnherrn David und wich nicht davon ab, weder zur Rechten noch zur Linken.
Luther 1912:Und er tat, a) was dem Herrn wohl gefiel, und wandelte in allem Wege seines Vaters David und b) wich nicht, weder zur Rechten noch zur Linken. - a) 2. Kön. 18, 3. b) 5. Mose 5, 29.
Buber-Rosenzweig 1929:Er tat das in SEINEN Augen Gerade, er ging in aller Wegspur seines Vorvaters Dawid, wich nicht ab davon nach rechts oder links.
Tur-Sinai 1954:Und er tat, was recht ist in den Augen des Ewigen, und wandelte ganz in dem Weg seines Vaters Dawid und ging nicht rechts noch links davon ab.
Luther 1545 (Original):Vnd thet das dem HERRN wolgefiel, vnd wandelt in allem wege seines vaters Dauids, vnd weich nicht weder zur rechten noch zur lincken.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und tat, das dem HERRN wohlgefiel; und wandelte in allem Wege seines Vaters David und wich nicht weder zur Rechten noch zur Linken.
NeÜ 2021:Joschija tat, was Jahwe gefiel. Er folgte dem Vorbild seines Vorfahren David und ließ sich durch nichts davon abbringen.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und er tat das Rechte in den Augen Jahwehs. Und er wandelte in allen Wegen Davids, seines Vaters, und wich nicht ab nach rechts oder nach links.
-Parallelstelle(n): tat 2. Könige 18, 3; 1. Könige 15, 11; wich 5. Mose 5, 32; Josua 1, 7; Sprüche 4, 27
English Standard Version 2001:And he did what was right in the eyes of the LORD and walked in all the way of David his father, and he did not turn aside to the right or to the left.
King James Version 1611:And he did [that which was] right in the sight of the LORD, and walked in all the way of David his father, and turned not aside to the right hand or to the left.
Westminster Leningrad Codex:וַיַּעַשׂ הַיָּשָׁר בְּעֵינֵי יְהוָה וַיֵּלֶךְ בְּכָל דֶּרֶךְ דָּוִד אָבִיו וְלֹא סָר יָמִין וּשְׂמֹֽאול



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:22, 2: wich nicht davon. Josua ia folgte dem Herrn mit ganzer Hingabe (vgl. 23, 25). Er war den Bestimmungen des mosaischen Gesetzes gehorsam, als er sie kennen lernte, und folgte Davids Beispiel, der das Vorbild für die Herrscher des Volkes Gottes war (5. Mose 17, 11.20; Josua 1, 7).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Könige 22, 2
Sermon-Online