2. Chronik 26, 10

Das zweite Buch der Chronik

Kapitel: 26, Vers: 10

2. Chronik 26, 9
2. Chronik 26, 11

Luther 1984:Er baute auch Türme in der Wüste und grub viele Brunnen; denn er hatte viel Vieh sowohl im Hügelland wie in der Ebene, auch Ackerleute und Weingärtner auf den Bergen und am Karmel; denn er hatte Lust am Ackerbau.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Weiter ließ er in der Steppe Türme erbauen und zahlreiche Zisternen anlegen; denn er besaß große Viehherden sowohl in der Niederung als auch in der Ebene, dazu Ackerleute und Weingärtner im Gebirge und im Gefilde; denn er war ein Freund der Landwirtschaft.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er baute Türme in der Steppe-a- und grub viele Zisternen. Denn er hatte viel Vieh, sowohl in der Niederung-1b- als auch in der Ebene, (und) Bauern und Weingärtner-c- im Gebirge und im Fruchtland-2d-; denn er liebte den Ackerbau-e-. -1) hebr. -+Schefelah-; d.i. der Küstenstreifen zwischen Jafo und Gaza. 2) o: am Karmel. a) 2. Chronik 17, 12.13. b) 1. Chronik 27, 29. c) 1. Chronik 27, 27. d) 2. Chronik 32, 29; Josua 15, 55. e) Prediger 5, 8.
Schlachter 1952:Er baute auch Türme in der Wüste und grub viele Brunnen; denn er hatte viel Vieh in der Niederung und in der Ebene, auch Ackerleute und Weingärtner auf den Bergen und in Karmel-1-; denn er liebte den Ackerbau. -1) aüs: in den Baumgärten.++
Schlachter 2000 (05.2003):Er baute auch Türme in der Wüste und grub viele Brunnen; denn er hatte viel Vieh in der Schephela und auf dem Mischor, auch Ackerleute und Weingärtner auf dem Bergland und am Karmel; denn er liebte den Ackerbau.
Zürcher 1931:Auch in der Steppe baute er Türme und liess viele Zisternen aushauen; denn er hatte grosse Viehherden sowohl in der Niederung als in der Ebene, dazu Ackerleute und Winzer auf den Bergen sowie im Fruchtgefilde; er liebte nämlich den Landbau.
Luther 1912:Er baute auch Türme in der Wüste und grub viele Brunnen; denn er hatte viel Vieh, sowohl in den Auen als auf den Ebenen, auch Ackerleute und Weingärtner an den Bergen und am Karmel; denn er hatte Lust zum Ackerwerk.
Buber-Rosenzweig 1929:er baute Türme in der Wildnis und hieb viele Zisternen aus, denn er hatte vielen Herdenstand, so in der Niedrung so in der Ebne, Ackrer und Winzer, im Gebirge und im Weingartenland, denn er war ein Liebhaber der Scholle.
Tur-Sinai 1954:Und er baute Türme in der Steppe und ließ viele Zisternen aushauen, denn er besaß viel Vieh, sowohl im Tiefland wie in der Ebene, und Bauern und Winzer auf den Bergen und auf dem Gartenland, denn er war ein Freund des Bodens.
Luther 1545 (Original):Er bawet auch Schlösser in der wüsten, vnd grub viel Brünnen, Denn er hatte viel Viehs, beide in den Awen vnd auff den Ebenen, auch Ackerleute vnd Weingartner an den bergen vnd am Charmel, Denn er hatte lust zu Ackerwerck.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Usia hatte eine Macht zum Streit, die ins Heer zogen, von Kriegsknechten, in der Zahl gerechnet, unter der Hand Jeiels, des Schreibers, und Maesejas, des Amtmanns, unter der Hand Hananjas aus den Obersten des Königs.
NeÜ 2021:Auch in der Steppe ließ er Türme bauen und Zisternen graben, weil er in der Schefela (Niedriges, sehr fruchtbares Hügelland, das sich in nordsüdlicher Richtung zwischen dem Gebirge und der Küstenebene des Mittelmeeres erstreckt.)und der Hochebene große Viehherden besaß und in der fruchtbaren Niederung Bauern und Weingärtner beschäftigte. Er hatte nämlich viel für die Landwirtschaft übrig.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und er baute Türme in der Wüste und grub viele Zisternen, denn er hatte viel Vieh, sowohl im Hügelland(a) als auch in der Hochebene(b), [und] Ackerbauern und Weingärtner im Bergland und am Karmel(c) - denn er liebte den Ackerbau(d).
-Fussnote(n): (a) heb. schefelah; d. i.: das Hügelland zw. der Küste u. dem Bergland Juda. (b) heb. mischor; d. i. die Hochebene zw. dem Arnon und Heschbon. (c) Karmel bed. Fruchtland; Baumgarten. (d) eigtl.: den Erdboden
-Parallelstelle(n): 1. Chronik 27, 26-31; Karmel Josua 15, 55; 1. Samuel 25, 2; 1. Könige 18, 19.20; Acker. Prediger 5, 8
English Standard Version 2001:And he built towers in the wilderness and cut out many cisterns, for he had large herds, both in the Shephelah and in the plain, and he had farmers and vinedressers in the hills and in the fertile lands, for he loved the soil.
King James Version 1611:Also he built towers in the desert, and digged many wells: for he had much cattle, both in the low country, and in the plains: husbandmen [also], and vine dressers in the mountains, and in Carmel: for he loved husbandry.
Westminster Leningrad Codex:וַיִּבֶן מִגְדָּלִים בַּמִּדְבָּר וַיַּחְצֹב בֹּרוֹת רַבִּים כִּי מִקְנֶה רַּב הָיָה לוֹ וּבַשְּׁפֵלָה וּבַמִּישׁוֹר אִכָּרִים וְכֹֽרְמִים בֶּהָרִים וּבַכַּרְמֶל כִּֽי אֹהֵב אֲדָמָה הָיָֽה



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:26, 1: Die Regierung von Ussija, der auch als Asarja bekannt ist (ca. 790-739 v.Chr.). Vgl. 2. Könige 14, 21.22; 15, 1-7. Hosea (Hosea 1, 1), Amos (Amos 1, 1), Jona und Jesaja (Jesaja 6) wirkten während seiner Regierungszeit. 26, 1 S. Anm. zu 2. Könige 14, 21.22; 15, 1-3.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Chronik 26, 10
Sermon-Online