Psalm 66, 3

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 66, Vers: 3

Psalm 66, 2
Psalm 66, 4

Luther 1984:Sprecht zu Gott: Wie wunderbar sind deine Werke! / Deine Feinde müssen sich beugen vor deiner großen Macht. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Sprechet zu Gott: «Wie wunderbar ist dein Walten! / Ob der Fülle deiner Macht huldigen dir sogar deine Feinde. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sprecht zu Gott: Wie furchtbar sind deine Werke-a-! / Wegen der Größe deiner Macht-b- / werden dir deine Feinde (Ergebung) heucheln-c-. / -a) Psalm 68, 36. b) Jesaja 40, 26. c) Psalm 18, 45.
Schlachter 1952:Sprechet zu Gott: Wie wunderbar sind deine Werke! / Ob der Größe deiner Macht schmeicheln dir deine Feinde. /
Zürcher 1931:Sprechet zu Gott: Wie furchtbar ist dein Walten! / Ob der Grösse deiner Macht schmeicheln dir deine Feinde. /
Luther 1912:Sprechet zu Gott: »Wie wunderbar sind deine Werke! Es wird deinen Feinden fehlen vor deiner großen Macht.
Buber-Rosenzweig 1929:Sprecht zu Gott: »Wie furchtbar sind deine Taten! Ob der Fülle deiner Macht schmeicheln dir deine Feinde,
Tur-Sinai 1954:Stimmt an zu Gott: ,Wie furchtbar ist dein Werk! / Ob deiner Hochmacht heucheln dir die Feinde.' /
Luther 1545 (Original):Sprecht zu Gott, wie wünderlich sind deine Werck? Es wird deinen Feinden feilen fur deiner grossen Macht. -[Feilen] Das ist, das sie wider dich fürnemen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Sprechet zu Gott: Wie wunderlich sind deine Werke! Es wird deinen Feinden fehlen vor deiner großen Macht.
NeÜ 2021:Sagt zu Gott: Wie furchterregend sind deine Taten! / Wegen deiner gewaltigen Macht heucheln deine Feinde Ergebung.
Jantzen/Jettel 2016:Sprecht zu Gott: „Wie furchtgebietend sind deine Taten! Wegen der Größe deiner Stärke schmeicheln dir deine Feinde 1). a)
1) o.: heucheln dir deine Feinde [Gehorsam]
a) Psalm 68, 36; 145, 6; Psalm 18, 45; 72, 9; 81, 16
English Standard Version 2001:Say to God, How awesome are your deeds! So great is your power that your enemies come cringing to you.
King James Version 1611:Say unto God, How terrible [art thou in] thy works! through the greatness of thy power shall thine enemies submit themselves unto thee.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 66, 3
Sermon-Online