Jeremia 15, 9

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 15, Vers: 9

Jeremia 15, 8
Jeremia 15, 10

Luther 1984:Die sieben Kinder hatte, welkte dahin, und ihre Seele verschmachtete in ihr. -a-Ihre Sonne ging unter am hellen Tag; ihr Ruhm und ihre Freude hatte ein Ende. Und was von ihnen übrig ist, will ich dem Schwert hingeben vor ihren Feinden, spricht der HERR. -a) Amos 8, 9.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Die Mutter, welche sieben Söhne geboren hat, vergeht nun vor Trauer, haucht ihr Leben aus: die Sonne ist ihr noch bei Tage untergegangen, fassungslos und gebrochen steht sie da! Was jetzt aber von ihnen noch übrig ist, will ich dem Schwert preisgeben (auf der Flucht) vor ihren Feinden!» - so lautet der Ausspruch des HErrn.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sie welkt dahin, die (einst) sieben (Söhne) gebar-a-; sie haucht ihre Seele aus. Ihre Sonne ist untergegangen, als es noch Tag war-b-; sie ist zuschanden und (in ihrer Hoffnung) getäuscht worden. Den Überrest von ihnen werde ich dem Schwert ausliefern vor ihren Feinden-c-, spricht der HERR-1-. -1) w: ist der Ausspruch des HERRN. a) 1. Samuel 2, 5. b) Amos 8, 9. c) Hesekiel 5, 12.
Schlachter 1952:Die, welche sieben Kinder geboren hat, ist verwelkt; sie hauchte ihre Seele aus; ihre Sonne ist noch bei Tage untergegangen; sie ist zuschanden und schamrot geworden. Was von ihnen übrig ist, will ich vor ihren Feinden dem Schwerte preisgeben, spricht der HERR.
Zürcher 1931:Sie, die einst sieben geboren, welkt nun hin, verhaucht ihre Seele; hoch am Tage schon sank ihr die Sonne, sie fiel in Schande und Schmach. Und was übrig ist von ihnen, gebe ich dem Schwert ihrer Feinde preis, spricht der Herr. -Amos 8, 9.
Luther 1912:daß die, so sieben Kinder hat, soll elend sein und von Herzen seufzen. Denn a) ihre Sonne soll bei hohem Tage untergehen, daß ihr Ruhm und ihre Freude ein Ende haben soll. Und die übrigen will ich ins Schwert geben vor ihren Feinden, spricht der Herr. - a) Amos 8, 9.
Buber-Rosenzweig 1929:Nun welkt, die sieben gebar, die Seele schwillt ihr auf, ihre Sonne versinkt noch am Tag, beschämt ward sie und entwürdigt. Und noch den Überrest von ihnen gebe ich dem Schwerte hin, vors Antlitz ihren Feinden. SEIN Erlauten ists.
Tur-Sinai 1954:Hinwelkt, die sieben geboren / verseufzt ihre Seele / da Tag noch, sank ihre Sonne / in Scham sie erblaßt! / Und ihren Rest geb ich dem Schwerte preis / vor ihren Feinden! / Ist des Ewigen Spruch.'
Luther 1545 (Original):Das die, so sieben Kinder hat, sol elend sein, vnd von hertzen seufftzen. Denn jre Sonne sol bey hohem tage vntergehen, das beide jr rhum vnd freude ein ende haben sol, Vnd die vbrigen wil ich ins Schwert geben fur jren Feinden, spricht der HERR.
Luther 1545 (hochdeutsch):daß die, so sieben, Kinder hat, soll elend sein und von Herzen seufzen. Denn ihre Sonne soll bei hohem Tage untergehen, daß beide, ihr Ruhm und Freude, ein Ende haben soll. Und die übrigen will ich ins Schwert geben vor ihren Feinden, spricht der HERR.
NeÜ 2021:Nun welkt die Frau dahin, haucht ihr Leben aus, / sie, die sieben Söhne gebar. / Ihre Sonne ging unter mitten am Tag, / sie wurde beschämt und enttäuscht. / Der Rest von ihnen fällt im Krieg, / ausgeliefert ihren Feinden, / spricht Jahwe.
Jantzen/Jettel 2016:Die sieben gebar, verschmachtet, sie haucht ihre Seele aus; ihre Sonne ist untergegangen, als es noch Tag war; sie ist beschämt und zuschanden geworden. Und ihren Überrest werde ich dem Schwert hingeben vor ihren Feinden, [ist der] Ausspruch JAHWEHS. a)
a) geboren 1. Samuel 2, 5; Sonne Amos 8, 9; Schwert Jeremia 44, 27; Hesekiel 5, 12
English Standard Version 2001:She who bore seven has grown feeble; she has fainted away; her sun went down while it was yet day; she has been shamed and disgraced. And the rest of them I will give to the sword before their enemies, declares the LORD.
King James Version 1611:She that hath borne seven languisheth: she hath given up the ghost; her sun is gone down while [it was] yet day: she hath been ashamed and confounded: and the residue of them will I deliver to the sword before their enemies, saith the LORD.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 1: Zu diesem Zeitpunkt war es sinnlos, sich für das Volk zu verwenden. Selbst Mose (vgl. 4. Mose 14, 11-25) und Samuel (vgl. 1. Samuel 12, 1925), die für ihre Fürsprache bekannt waren, würden das Gericht nicht hinausschieben, wenn die Unbußfertigkeit anhielte (vgl. 18, 8; 26, 3). Einer der Hauptgründe für das Gericht war die überaus große Sünde von König Manasse (695-642 v. Chronik). Diese Provokation wird in V. 4 erwähnt und in 2. Könige 21, 1-18 detailliert beschrieben (vgl. 2. Könige 23, 26). Der Herr sagt, dass sein Zorn deswegen nicht nachlässt (s. auch 2. Könige 24, 3.4).




Predigten über Jeremia 15, 9
Sermon-Online