Klagelieder 2, 1

Die Klagelieder Jeremias

Kapitel: 2, Vers: 1

Klagelieder 1, 22
Klagelieder 2, 2

Luther 1984:WIE hat der Herr die Tochter Zion mit seinem Zorn überschüttet! Er hat die Herrlichkeit Israels vom Himmel auf die Erde geworfen; er hat nicht gedacht an seinen -a-Fußschemel am Tage seines Zorns. -a) Psalm 132, 7.8.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ACH, wie hat doch der Herr in seinem Zorn die Tochter Zion umwölkt! Vom Himmel her hat er die Herrlichkeit Israels in den Staub geschleudert und des Schemels seiner Füße nicht gedacht am Tage seines Zorns!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:WEHE, wie umwölkt-1- in seinem Zorn der Herr die Tochter Zion!-a- Er hat die Herrlichkeit-2- Israels vom Himmel zur Erde geworfen-b- und am Tag seines Zorns nicht gedacht an den Schemel seiner Füße-c-. -1) o: verschmäht. 2) o: Zierde. a) Klagelieder 1, 12; 3, 43.44. b) 1. Samuel 4, 21.22; Hesekiel 24, 21. c) 1. Chronik 28, 2; Psalm 132, 7; Matthäus 5, 34.35; Offenbarung 6, 17.
Schlachter 1952:IN was für eine Dunkelheit hat doch der Herr in seinem Zorn die Tochter Zion versetzt! Er hat die Zierde Israels vom Himmel zur Erde geschleudert und des Schemels seiner Füße nicht gedacht am Tage seines Zorns.
Schlachter 2000 (05.2003):Ach! Wie hat doch der Herr in seinem Zorn die Tochter Zion in Wolkendunkel gehüllt! Er hat die Zierde Israels vom Himmel zur Erde geschleudert und an den Schemel seiner Füße nicht gedacht am Tag seines Zorns.
Zürcher 1931:ACH, wie umwölkt in seinem Zorn der Herr die Tochter Zion! / Vom Himmel hat er zur Erde geschleudert die Herrlichkeit Israels, / hat des Schemels seiner Füsse nicht gedacht am Tag seines Zorns. /
Luther 1912:Wie hat der Herr die Tochter Zion mit seinem Zorn überschüttet! Er hat die Herrlichkeit Israels vom Himmel auf die Erde geworfen; er hat nicht gedacht an seinen a) Fußschemel am Tage seines Zorns. - a) 1. Chronik 28, 2.
Buber-Rosenzweig 1929:Wehe wie umwölkte in seinem Zorn mein Herr die Tochter Zions, schleuderte von Himmelshöhen zu Boden die Pracht Jissraels und gedachte nicht des Schemels seiner Füße am Tag seines Zorns.
Tur-Sinai 1954:«Wie umdüstert im Zorn / der Herr die Tochter Zijons! / Er warf vom Himmel zur Erde / die Pracht Jisraëls / gedachte nicht des Schemels seiner Füße / am Tag seines Zorns.
Luther 1545 (Original):Lasse alle jre bosheit fur dich komen, vnd richte sie zu, wie du mich vmb aller meiner missethat willen, zugericht hast, Denn meins seufftzens ist viel, vnd mein hertz ist betrübt.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wie hat der HERR die Tochter Zion mit seinem Zorn überschüttet! Er hat die Herrlichkeit Israels vom Himmel auf die Erde geworfen. Er hat nicht gedacht an seinen Fußschemel am Tage seines Zorns.
NeÜ 2021:Gottes Zorn über Jerusalem: Weh, wie hat mit seinem Zorn / der Herr die Tochter Zion umwölkt! / Er hat die Zierde Israels / vom Himmel zur Erde geworfen. / Keine Rücksicht nahm seine Wut / auf die Fußbank an seinem Thron.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Weh, wie umwölkt der Herr in seinem Zorn die Tochter Zion! Von den Himmeln zur Erde geworfen hat er die Pracht Israels; und des Schemels seiner Füße gedachte er nicht am Tag seines Zorns.
-Parallelstelle(n): Klage 3, 43.44; Pracht 1. Samuel 4, 21.22; Hesekiel 24, 21; Schemels 1. Chronik 28, 2; Psalm 132, 7; Jesaja 66, 1; Matthäus 5, 35; Zorns Klage 2, 21.22
English Standard Version 2001:How the Lord in his anger has set the daughter of Zion under a cloud! He has cast down from heaven to earth the splendor of Israel; he has not remembered his footstool in the day of his anger.
King James Version 1611:How hath the Lord covered the daughter of Zion with a cloud in his anger, [and] cast down from heaven unto the earth the beauty of Israel, and remembered not his footstool in the day of his anger!
Westminster Leningrad Codex:אֵיכָה יָעִיב בְּאַפּוֹ אֲדֹנָי אֶת בַּת צִיּוֹן הִשְׁלִיךְ מִשָּׁמַיִם אֶרֶץ תִּפְאֶרֶת יִשְׂרָאֵל וְלֹא זָכַר הֲדֹם רַגְלָיו בְּיוֹם אַפּֽוֹ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 1: Wie hat doch der Herr. In Klagelieder 2 wird Gottes Gericht vielfach anschaulich dargestellt. Er umhüllte Juda mit Dunkelheit (V. 1), zog seine schützende Hand zurück (V. 3), spannte seinen Bogen und tötete mit seinen Pfeilen (V. 4) und legte die Messschnur an, um die zu zerstörenden Mauern zu markieren (V. 8). Im zukünftigen Reich wird er einen Wiederaufbau Jerusalems bewirken (Sacharja 2, 5-17). die Zierde Israels. Wahrscheinlich ist der Berg Zion und der Tempel gemeint (vgl. Psalm 48, 3; 50, 2; Jesaja 60, 13; 64, 11; Hesekiel 16, 14; Daniel 11, 45). Den Schemel seiner Füße. Bezieht sich auf die Bundeslade, wie 1. Chronik 28, 2 und Psalm 99, 5; 132, 7 andeuten.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Klagelieder 2, 1
Sermon-Online