Hesekiel 7, 19

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 7, Vers: 19

Hesekiel 7, 18
Hesekiel 7, 20

Luther 1984:Sie werden ihr Silber hinaus auf die Gassen werfen und ihr Gold wie Unrat achten; denn -a-ihr Silber und Gold kann sie nicht erretten am Tage des Zorns des HERRN. Sie werden sich damit nicht sättigen und ihren Bauch damit nicht füllen; denn es wurde zum Anlaß ihrer Missetat. -a) Sprüche 11, 4; Zephanja 1, 18.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ihr Silber werden sie auf die Straßen werfen, und ihr Gold wird ihnen als Unrat gelten; denn ihr Silber und ihr Gold vermag sie am Tage des göttlichen Zorns nicht zu retten: ihren Hunger werden sie damit nicht zu stillen und ihren Leib damit nicht zu füllen vermögen; denn es ist für sie der Anstoß-1- zu ihrer Verschuldung gewesen. -1) o: Anlaß.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ihr Silber werden sie auf die Gassen werfen, und ihr Gold wird als Unflat gelten; ihr Silber und ihr Gold wird sie nicht erretten können am Tag des Grimms des HERRN-a-. Ihre Gier-1- werden sie (damit) nicht sättigen und ihren Bauch (davon) nicht füllen. Denn es ist ein Anstoß zu ihrer Schuld geworden-b-. -1) o: ihre Seele. a) Zephanja 1, 18. b) Hesekiel 14, 3.4.7.
Schlachter 1952:Sie werden ihr Silber auf die Gassen werfen, und ihr Gold wird zu Unrat werden. Ihr Silber und Gold vermag sie nicht zu retten am Tage des grimmigen Zorns des HERRN. Es wird ihre Seelen nicht sättigen und ihren Leib nicht füllen; denn es ist ihnen ein Anstoß zur Sünde geworden.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Sie werden ihr Silber auf die Gassen werfen, und ihr Gold wird zu Unrat werden. Ihr Silber und Gold kann sie nicht retten am Tag des grimmigen Zorns des HERRN! Es wird ihre Seelen nicht sättigen und ihren Leib nicht füllen; denn es ist ihnen ein Anstoß zur Sünde geworden.
Zürcher 1931:Sie werden ihr Silber auf die Gassen werfen, und ihr Gold wird als Unrat gelten. Ihr Silber und Gold vermag sie nicht zu retten am Zornestage des Herrn. Sie werden damit ihre Gier nicht stillen und ihren Leib nicht sättigen können. Denn es ist ihnen ein Anstoss gewesen zur Verschuldung, -Sprüche 11, 4; Zephanja 1, 18.
Luther 1912:Sie werden ihr Silber hinaus auf die Gassen werfen und ihr Gold wie Unflat achten; denn a) ihr Silber und Gold wird sie nicht erretten am Tage des Zorns des Herrn. Und sie werden ihre Seele davon nicht sättigen noch ihren Bauch davon füllen; denn es ist ihnen gewesen ein Anstoß zu ihrer Missetat. - a) Sprüche 11, 4; Zephania 1, 18.
Buber-Rosenzweig 1929:Ihr Silber werfen sie auf die Gassen, ihr Gold ist zu Unrat geworden, ihr Silber und ihr Gold vermag sie nicht zu retten am Tag MEINES Überwallens, sie sättigen damit nicht ihre Seele, sie füllen damit nicht ihren Leib, denn der Strauchelstein ihres Fehls wars.
Tur-Sinai 1954:Ihr Silber werfen sie hin auf den Gassen, ihr Gold wird Unreinheit werden; ihr Silber und Gold kann sie nicht retten am Zornestag des Ewigen. Ihre Gier werden sie nicht sättigen und ihren Leib nicht füllen; denn es ward der Anstoß zu ihrer Schuld.
Luther 1545 (Original):Vnd werden Secke vmb sich gürten, vnd mit furcht vberschüttet sein, vnd aller Angesicht jemerlich sehen, vnd aller Heubte werden kalh sein.
Luther 1545 (hochdeutsch):Sie werden ihr Silber hinauf auf die Gassen werfen und ihr Gold als einen Unflat achten; denn ihr Silber und Gold wird sie nicht erretten am Tage des Zorns des HERRN. Und werden doch ihre Seele davon nicht sättigen noch ihren Bauch davon füllen; denn es ist ihnen gewesen ein Ärgernis zu ihrer Missetat.
NeÜ 2021:Ihr Silber und Gold werfen sie wie Unrat auf die Gassen; es kann sie an jenem Tag nicht retten vor dem grimmigen Zorn Jahwes. Sie können damit ihren Bauch nicht füllen, ihren Hunger nicht stillen, denn es war der Anstoß zu ihrer Schuld.
Jantzen/Jettel 2022:Ihr Silber werden sie auf die Straßen werfen, ihr Gold wird als Abscheulichkeit(a) gelten. Ihr Silber und ihr Gold wird sie nicht retten am Tag des Grimmes Jahwehs. Ihren Hunger werden sie [damit] nicht stillen, ihr Inneres(b) [damit] nicht füllen, denn Anstoß(c) zu ihrer Verschuldung(d) war es ihnen geworden.
-Fussnote(n): (a) o.: als Befleckung; als Unflat; so a. i. Folg. (b) Grundbed.: Eingeweide (c) und Anlass (d) d. h.: zur Strafe für ihre Verschuldung; das heb. Wort kann die Strafe für die Schuld mit einschließen.
-Parallelstelle(n): Silber Zephanja 1, 18; Anstoß Hesekiel 14, 3.4.7; Hesekiel 18, 30; Hesekiel 44, 12
English Standard Version 2001:They cast their silver into the streets, and their gold is like an unclean thing. Their silver and gold are not able to deliver them in the day of the wrath of the LORD. They cannot satisfy their hunger or fill their stomachs with it. For it was the stumbling block of their iniquity.
King James Version 1611:They shall cast their silver in the streets, and their gold shall be removed: their silver and their gold shall not be able to deliver them in the day of the wrath of the LORD: they shall not satisfy their souls, neither fill their bowels: because it is the stumblingblock of their iniquity.
Westminster Leningrad Codex:כַּסְפָּם בַּחוּצוֹת יַשְׁלִיכוּ וּזְהָבָם לְנִדָּה יִֽהְיֶה כַּסְפָּם וּזְהָבָם לֹֽא יוּכַל לְהַצִּילָם בְּיוֹם עֶבְרַת יְהוָה נַפְשָׁם לֹא יְשַׂבֵּעוּ וּמֵעֵיהֶם לֹא יְמַלֵּאוּ כִּֽי מִכְשׁוֹל עֲוֺנָם הָיָֽה



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:7, 17: Dieser Abschnitt beschreibt die Wehklage des hilflosen und furchtsamen Volkes. In ihrer Not erkannten sie an, wie nutzlos die Dinge waren, auf die sie vertrauten. Ihr Reichtum nützte ihnen nichts. Ihr »Silber und Gold« (V. 19), ihr »Schmuck« (V. 20) war so unnütz wie die Götzen, die sie daraus angefertigt hatten.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hesekiel 7, 19
Sermon-Online