Part 10137Part 10139

Bibel - Teil 10138/31169: 2. Könige 21,16: Auch vergoß Manasse sehr viel unschuldiges Blut, bis Jerusalem ganz voll davon war - außer der Sünde, durch die er Juda sündigen machte, daß sie taten, was dem HERRN...

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
12021016
Preview
Luther 1984:Auch -a-vergoß Manasse sehr viel unschuldiges Blut, bis Jerusalem ganz voll davon war - außer der Sünde, durch die er Juda sündigen machte, daß sie taten, was dem HERRN mißfiel. -a) 2. Könige 24,4; Psalm 106,38.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Auch sehr viel unschuldiges Blut vergoß Manasse, so daß er Jerusalem damit bis oben an den Rand anfüllte, abgesehen von der Sünde, zu der er Juda verführte, das zu tun, was dem HErrn mißfiel.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Manasse vergoß auch sehr viel unschuldiges Blut-a-, bis er Jerusalem damit anfüllte von einem Ende bis zum andern-b-; abgesehen von seiner Sünde, mit der er Juda zur Sünde verführte-c-, zu tun, was böse war in den Augen des HERRN.-d- -a) Hesekiel 23,45. b) 2. Könige 24,3.4; Sprüche 6,16.17; Jeremia 2,34; Hesekiel 22,2. c) 2. Könige 3,3; 1. Könige 14,16. d) V. 2.
Schlachter 1952:Auch vergoß Manasse sehr viel unschuldiges Blut, so daß er Jerusalem damit erfüllte, von einem Ende bis zum andern, abgesehen von seiner Sünde, zu der er Juda verführt hatte, so daß sie taten, was böse war in den Augen des HERRN.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Auch vergoss Manasse sehr viel unschuldiges Blut, sodass er Jerusalem damit erfüllte, von einem Ende bis zum anderen, abgesehen von seiner Sünde, zu der er Juda verführt hatte, sodass sie taten, was böse war in den Augen des HERRN.
Zürcher 1931:Auch sehr viel unschuldiges Blut vergoss Manasse, sodass er Jerusalem damit erfüllte vom einen Ende bis zum andern, abgesehen von der Sünde, zu der er Juda verführt hatte, sodass sie taten, was dem Herrn missfiel.
Luther 1912:Auch a) vergoß Manasse sehr viel unschuldiges Blut, bis daß Jerusalem allerorten voll ward, - außer der Sünde, durch die er Juda sündigen machte, daß sie taten, was dem Herrn übel gefiel. - a) 2. Kön. 24, 4.
Buber-Rosenzweig 1929:Auch unsträflichen Bluts vergoß Mnasche sehr viel, bis er Jerusalem damit gefüllt hatte von Rand zu Rand, außer seiner Versündigung, daß er Jehuda versündigte, das in SEINEN Augen Böse zu tun.
Tur-Sinai 1954:Und auch unschuldig Blut vergoß Menaschsche gar viel, bis er Jeruschalaim damit füllte von Rand zu Rand, abgesehen von seiner Sünde, mit der er Jehuda versündigte, was böse in den Augen des Ewigen zu tun.
Luther 1545 (Original):Auch vergos Manasse seer viel vnschüldig Blut, bis das Jerusalem hie vnd da vol ward, On die sünde, da mit er Juda sündigen machte, das sie theten, das dem HERRN vbelgefiel.
Luther 1545 (hochdeutsch):Auch vergoß Manasse sehr viel unschuldig Blut, bis daß Jerusalem hie und da voll ward; ohne die Sünde, damit er Juda sündigen machte, daß sie taten, das dem HERRN übel gefiel.
NeÜ 2021:Manasse ließ auch sehr viele unschuldige Menschen umbringen; Ströme von Blut flossen in Jerusalem. (Josephus überliefert, dass Manasse täglich Menschen umbrachte. Auch der Prophet Jesaja soll ihm zum Opfer gefallen und in einem hohlen Baum zersägt worden sein, siehe Hebräer 11,37.) Das kam noch zu dem Götzendienst hinzu, mit dem er ganz Juda zur Sünde verführte, sodass sie taten, was Jahwe verabscheute.
Jantzen/Jettel 2022:Und Manasse vergoss auch sehr viel unschuldiges Blut, bis er Jerusalem damit gefüllt hatte von einem Ende bis zum anderen, abgesehen von seiner Sünde, dass er Juda sündigen machte, das Böse zu tun in den Augen Jahwehs.
-Parallelstelle(n): Blut 2. Könige 24,3.4; Sprüche 6,16.17; Jeremia 2,34; Hesekiel 22,2; Sünde 2. Könige 21,11; 1. Könige 14,16
English Standard Version 2001:Moreover, Manasseh shed very much innocent blood, till he had filled Jerusalem from one end to another, besides the sin that he made Judah to sin so that they did what was evil in the sight of the LORD.
King James Version 1611:Moreover Manasseh shed innocent blood very much, till he had filled Jerusalem from one end to another; beside his sin wherewith he made Judah to sin, in doing [that which was] evil in the sight of the LORD.
Westminster Leningrad Codex:וְגַם דָּם נָקִי שָׁפַךְ מְנַשֶּׁה הַרְבֵּה מְאֹד עַד אֲשֶׁר מִלֵּא אֶת יְרוּשָׁלִַם פֶּה לָפֶה לְבַד מֵֽחַטָּאתוֹ אֲשֶׁר הֶחֱטִיא אֶת יְהוּדָה לַעֲשׂוֹת הָרַע בְּעֵינֵי יְהוָֽה


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:21, 16: sehr viel unschuldiges Blut. Eine vieldeutige Aussage, die zu mehreren Auslegungen führte: 1.) Kindsopfer (vgl. V. 6); 2.) Unterdrückung und Verfolgung der Schwachen (Jeremia 7,6; 22, 3.17; Hesekiel 22,6-31) oder 3.) das Martyrium der Propheten Gottes (vgl. V. 10). Höchstwahrscheinlich ist eine Kombination von allen 3 Auslegungen zutreffend. Die jüdische und christliche Überlieferung berichtet, dass Manasse Jesaja in einem hohlen Baumstamm zersägen ließ (vgl. Hebräer 11,37).

Files

html (8.94 kB)