Part 20272Part 20274

Bibel - Teil 20273/31169: Jeremia 50,39: Darum sollen Wüstentiere und wilde Hunde darin wohnen und die Strauße, und es soll nie mehr bewohnt werden und niemand darin hausen für und für.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
24050039
Preview
Luther 1984:Darum sollen Wüstentiere und wilde Hunde darin wohnen und die Strauße, und es soll nie mehr bewohnt werden und niemand darin hausen für und für.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DARUM sollen Wildkatzen im Verein mit Schakalen dort hausen und Strauße darin wohnen, und niemals soll es wieder besiedelt werden, sondern unbewohnt bleiben von Geschlecht zu Geschlecht!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Darum werden Wüstentiere mit wilden Hunden darin wohnen, und Strauße werden darin wohnen. Und es soll in Ewigkeit nicht mehr bewohnt werden und keine Wohnstätte sein von Generation zu Generation-a-. -a) V. 3; Offenbarung 18,2.
Schlachter 1952:Deswegen sollen Wildkatzen mit Schakalen darin wohnen und Strauße daselbst hausen; aber es soll nimmermehr besiedelt werden, sondern für und für unbewohnt bleiben;
Schlachter 2000 (05.2003):Deswegen sollen Wildkatzen mit Schakalen darin wohnen und Strauße dort hausen; aber es soll niemals mehr besiedelt werden, sondern unbewohnt bleiben von Geschlecht zu Geschlecht.
Zürcher 1931:Darum sollen Wüstentiere darin hausen und Strausse darin wohnen, und man wird es nimmermehr besiedeln und in Ewigkeit es nicht wieder bewohnen.
Luther 1912:Darum sollen Wüstentiere und wilde Hunde darin wohnen und die jungen Strauße; und es soll nimmermehr bewohnt werden und niemand darin hausen für und für,
Buber-Rosenzweig 1929:Drum soll da Wüstenspuk mit Küstenspuk siedeln, siedeln sollen drin Strauße, besiedelt wirds nie wieder, auf Dauer, nie bewohnt, für Geschlecht um Geschlecht.
Tur-Sinai 1954:Darum werden (dort) hausen Luchs und Fuchs und Wüstenvögel darin weilen, aber besiedelt wird es nimmer sein für ewig, nicht bewohnt sein für und für.
Luther 1545 (Original):Truckne sol komen vber jre wasser, das sie versiegen, Denn es ist ein Götzenland, vnd trotzen auff jre schreckliche Götzen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum sollen ungeheure Tiere und Vögel drinnen wohnen und die jungen Straußen; und soll nimmermehr bewohnet werden, und niemand drinnen hausen für und für,
NeÜ 2021:Darum werden Wüstentiere dort hausen, Schakale und Strauße sich tummeln, aber Menschen sollen niemals mehr dort wohnen.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Darum werden Wüstentiere mit Wildhunden [da] wohnen, Strauße(a) dort wohnen. Es wird nicht mehr bewohnt, auf Dauer(b), unbesiedelt sein, Geschlecht um Geschlecht(c).
-Fussnote(n): (a) eigtl.: Töchter der Straußenhenne; das Wort für Strauß ist eigtl. Wüstenbewohner. (b) o.: auf sehr lange Zeit; a.: für immer; das heb. Wort (la-näzach) bed. nicht in jedem Fall ewig; vgl. z. B. Sprüche 21,28. (c) o.: Generation für Generation.
-Parallelstelle(n): Jeremia 50,3; Jeremia 51,37; Jeremia 25,12; Jesaja 13,20; Offenbarung 18,2
English Standard Version 2001:Therefore wild beasts shall dwell with hyenas in Babylon, and ostriches shall dwell in her. She shall never again have people, nor be inhabited for all generations.
King James Version 1611:Therefore the wild beasts of the desert with the wild beasts of the islands shall dwell [there], and the owls shall dwell therein: and it shall be no more inhabited for ever; neither shall it be dwelt in from generation to generation.
Westminster Leningrad Codex:לָכֵן יֵשְׁבוּ צִיִּים אֶת אִיִּים וְיָשְׁבוּ בָהּ בְּנוֹת יַֽעֲנָה וְלֹֽא תֵשֵׁב עוֹד לָנֶצַח וְלֹא תִשְׁכּוֹן עַד דּוֹר וָדֽוֹר

Files

html (6.8 kB)