Part 20462Part 20464

Bibel - Teil 20463/31169: Klagelieder 3,41: Laßt uns unser Herz samt den Händen aufheben zu Gott im Himmel!

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
25003041
Preview
Luther 1984:Laßt uns unser Herz samt den Händen aufheben zu Gott im Himmel!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Laßt uns unser Herz mitsamt den Händen-1- erheben zu Gott im Himmel! -1) aL: und nicht die Hände (= lieber als die Hände).
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Laßt uns unser Herz samt den Händen erheben-1a- zu Gott im Himmel!-b- -1) aüs. mit veränderter Vokalisation: Laßt uns unsere Herzen, nicht unsere Hände erheben. a) Hiob 11,13. b) Psalm 134,2; Matthäus 6,9.
Schlachter 1952:Lasset uns unsere Herzen samt den Händen zu Gott im Himmel erheben!
Schlachter 2000 (05.2003):Lasst uns unsere Herzen samt den Händen zu Gott im Himmel erheben!
Zürcher 1931:Lasset uns unsre Herzen als Opfer darbringen vor Gott im Himmel! /
Luther 1912:Laßt uns unser Herz samt den Händen aufheben zu Gott im Himmel!
Buber-Rosenzweig 1929:tragen wir unser Herz auf den Händen dem Gottherrn im Himmel zu!
Tur-Sinai 1954:Laßt mit den Händen uns das Herz erheben / zu Gott im Himmel: /
Luther 1545 (Original):Vnd lasst vns forschen vnd suchen vnser wesen, vnd vns zum HERRN bekeren,
Luther 1545 (hochdeutsch):Laßt uns unser Herz samt den Händen aufheben zu Gott im Himmel.
NeÜ 2021:Lasst uns Herz und Hände / zu Gott im Himmel erheben!
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Erheben wir unser Herz samt Händen(a) zu dem ‹starken› Gott(b) in den Himmeln!
-Fussnote(n): (a) d. h.: samt den ‹zum Himmel erhobenen› offenen Händen (b) heb. El (Gott, der Starke)
-Parallelstelle(n): Klage 2,19; Hiob 11,13; Psalm 134,2
English Standard Version 2001:Let us lift up our hearts and hands to God in heaven:
King James Version 1611:Let us lift up our heart with [our] hands unto God in the heavens.
Westminster Leningrad Codex:נִשָּׂא לְבָבֵנוּ אֶל כַּפָּיִם אֶל אֵל בַּשָּׁמָֽיִם


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 21: Dieses aber will ich meinem Herzen vorhalten. Der Prophet sprach von dem, was folgte, während er über Gottes Wesen nachdachte. 3, 21 Der nicht nachlassende Schmerz über Judas Gericht ließ Jeremia an Gottes Gnade, Barmherzigkeit und Erbarmen denken. Seine Denkweise änderte sich gewaltig.

Files

html (5.62 kB)